31.03.2015 09:00 Uhr in IT/Hightech und Elektronik und Hardware

Der aktive Drehschwingungsaktor wird direkt in den Schiffsmotor integriert.

(Mynewsdesk) Der aktive Drehschwingungsaktor wurde im Fraunhofer LBF in Darmstadt entwickelt. Er kann Torsionsschwingungen signifikant reduzieren.

Der aktive Drehschwingungsaktor wird direkt in den Schiffsmotor integriert. (Bild)