08.10.2013 09:48 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech

Energiewende: 3D-Darstellung von geplanten Stromtrassen hilft Konflikte zu vermeiden

(Mynewsdesk) [M] Wie sieht eine Stromtrasse später in der Landschaft aus? — Wie man landschaftsplanerische und städtebauliche Prozesse transparenter und anschaulicher gestaltet und so Streitfällen vorbeugt, zeigt das Fraunhofer IGD, die weltweit führende Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing, mit seinem CityServer3D auf der diesjährigen INTERGEO in Essen. Mit ihrem CityServer3D machen die Fraunhofer-Forscher einen Multitouch-Tisch zu einer Plattform für die Diskussion der Alternativen durch Experten, Betreiber und Bürger. Der Tisch lässt sich dabei wie ein riesiges Smartphone intuitiv mit den Fingern bedienen. Er wird vom 8. bis 10. Oktober auf der Messe INTERGEO 2013 in Essen auf dem Stand von AED-SICAD (Halle 1 / Stand B1.030) präsentiert.

Energiewende: 3D-Darstellung von geplanten Stromtrassen hilft Konflikte zu vermeiden (Bild)