13.08.2013 10:21 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech

Ralf Benzmüller - Leiter der G Data SecurityLabs

(Mynewsdesk) „Mit fast 520.000 neuen Schaddateien für Android hat die Mobile Malware-Flut einen neuen Höchststand erreicht. Dabei liegt aktuell die Entwicklung von speziellen Schadcode-Bausätzen im eCrime-Trend, die auch von unerfahrenen Online-Kriminellen leicht eingesetzt werden können“, erklärt Ralf Benzmüller, Leiter der G Data SecurityLabs. „Die Dominanz von Android bei Smartphones und Tablets wird auch in den kommenden Monaten ungebrochen sein, wir erwarten daher einen Anstieg von Mobile-Schädlingen um das Dreifache.“

Ralf Benzmüller - Leiter der G Data SecurityLabs (Bild)