20.01.2012 15:05 Uhr in Wirtschaft und Internet

Ralf Benzmüller - Sicherheitsexperte und Leiter der G Data SecurityLabs

(Mynewsdesk) „Um den DNSChanger gänzlich unschädlich zu machen, reicht die Entfernung des Schadprogramms alleine nicht aus“, erklärt Ralf Benzmüller, Sicherheitsexperte und Leiter der G Data SecurityLabs. „Nutzer müssen im Fall einer Infektion auch die Interneteinstellungen ihres PCs und die Einstellungen des Routers überprüfen und ggf. Manipulationen rückgängig machen. Damit ist auch nach dem 08. März eine normale Internetverbindung sichergestellt.“

Ralf Benzmüller - Sicherheitsexperte und Leiter der G Data SecurityLabs (Bild)

Quellen