09.01.2013 12:00 Uhr in Wirtschaft und Internet

Vermeintliche Rechnung sollte in die Falle locken.

(Mynewsdesk) Der Einsatz leistungsstarker IT-Sicherheitslösungen mit wirkungsvollen Antispam-Technologien ist in den meisten Unternehmen selbstverständlich. Das erschwert die Arbeit der digitalen Trickbetrüger immens und zwingt sie dazu, neue Wege einzuschlagen bzw. alte wieder zu entdecken: „Back to the roots“ scheint in einer aktuellen Kampagne somit das Motto einer Tätergruppe zu sein, die Pressestellen und PR-Agenturen ins Visier nehmen. Per Briefpost versenden diese Rechnungen für die angebliche Online-Verbreitung von Unternehmensmeldungen. Unter dem Namen „Silence Media Network“ firmiert der vermeintliche Dienstleister, der auf seiner Internetseite plakativ mit Logos großer Medienunternehmen und Nachrichtenagenturen wirbt. Im aktuellen Betrugsversuch nutzen die Täter die frei zugänglichen Informationen großer Online-Presseportale.

Vermeintliche Rechnung sollte in die Falle locken. (Bild)