07.10.2013 10:06 Uhr in Gesundheitspolitik und Gesundheit

VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann M.Sc. (USA) freut sich über rund 50 000 Unterschriften für den Beruf Osteopath:

(Mynewsdesk) „Wir sind stolz auf dieses Zwischenergebnis und werden weitersammeln“, versicherte Prof. Fuhrmann. Es herrsche Einigkeit darüber, dass die Osteopathie endlich ähnlich wie in anderen europäischen Ländern als eigener Beruf geregelt werden und vor allem die Patientensicherheit gewährleistet werden muss.

VOD-Vorsitzende Prof. Marina Fuhrmann M.Sc. (USA) freut sich über rund 50 000 Unterschriften für den Beruf Osteopath: (Bild)