15.05.2013 12:24 Uhr in Bildung

Das Wall Street Institute heißt jetzt Wall Street English

(Mynewsdesk) München, 15. Mai 2013 – Seit mehr als 40 Jahren erteilt Wall Street English, ehemals Wall Street Institute, professionellen Englischunterricht weltweit in 26 Ländern. Mit ihrem neuen Namen unterstreicht die Sprachenschule ihre Kompetenz als Anbieter von Englischkursen und Global Player. Neu sind auch zwei Kursreihen für Privat- und Firmenkunden. Das Rebranding ist Anlass für eine Online- sowie eine breite Out of Home-Kampagne.

„Change your Future with Wall Street English“: Mit diesem Slogan und einer überarbeiteten Corporate Identity macht die bislang unter dem Namen Wall Street Institute (WSI) bekannte Sprachenschule deutlich, wie wichtig gute Englischkenntnisse sind. Ab dem 15. Mai 2013 heißt der in 26 Ländern vertretene Englischkursspezialist Wall Street English – oder kurz WSE. Begleitet wird das Rebranding von einer Online-Kampagne; eine breit angelegte Out of Home-Kampagne zur Etablierung des neuen Logos folgt in 17 deutschen Städten Ende Mai.

„Unsere mehr als 40 Jahre Erfahrung als reiner Englischkursanbieter sollen sich auch im Namen widerspiegeln“, begründet Achim Gniffke, General Manager Wall Street English Deutschland, die Umbenennung. „Der neue Name bewahrt das Erbe des Wall Street Institute, bindet aber unsere Identität enger an unsere Kompetenzen.“ In China ist die Bezeichnung Wall Street English bereits etabliert - jetzt ist ein einheitlicher Auftritt als Global Brand an der Zeit. „Wall Street English ist Teil der Pearson-Familie, dem weltweit größten Bildungsverlag - wir haben die Vision, Marktführer für Englischkurse zu werden“, so Gniffke.

Zwei neue Kursangebote

Zusätzlich sind zwei neue Kursreihen im Programm: Bei „English Fit“ können die Sprachschüler einen inhaltlichen Schwerpunkt setzen, in dem sie besonders fit werden wollen: Ob Studium, Reise, Karriere oder Business – für jedes Lernziel und jede Lernstufe gibt es eigene kleine Klassen. Der Kurs „Market Leader“ richtet sich an Unternehmen und ist beim Mutterunternehmen Pearson bereits sehr erfolgreich etabliert. In den „Market Leader“-Kursen kommen WSE-Mitarbeiter direkt in die Unternehmen und bieten Einzel- oder Gruppenunterricht nach der speziellen Blended-Learning-Methode an.

Zur Einführung des neuen Auftritts verschenkt Wall Street English 400 kostenlose BULATS-Tests. Der Test ist in sechs Niveaustufen unterteilt und gibt Arbeitgebern Auskunft über die Englischkenntnisse des Teilnehmers.

Neues Logo: Englisch als Türöffner

Das neue Logo, eine viereckige Sprechblase, symbolisiert eine Tür - das Erlernen der Weltsprache Englisch als Türöffner: „Kommen Sie durch unsere Tür und entdecken Sie Ihre Zukunft.“ Wer Englisch spricht, hat nicht nur bessere Karrierechancen, sondern insgesamt mehr Möglichkeiten: Mit Englisch kann man sich überall verständigen, neue Leute und Orte kennenlernen und seine Zukunftsperspektiven aktiv gestalten.

Verantwortliche Agenturen

Die Bezeichnung Wall Street English wurde in Zusammenarbeit mit BBDO, Mailand, entwickelt. Die Werbeagentur zeigt sich für das gesamte Rebranding (Slogan, Logo, Farbgestaltung) sowie die Online- und Out of Home-Kampagne verantwortlich. Der Rebrush der Website erfolgt durch die Münchner Agentur Schalk & Friends

Über Wall Street English

Wall Street English (ehemals Wall Street Institute) hat alle für den Spracherwerb relevanten Faktoren in einer einzigartigen Lernmethode kombiniert, die sich an den individuellen Bedürfnissen jedes Lernenden orientiert. Mit mehr als 400 Sprachschulen in 26 Ländern ist Wall Street English einer der weltweit führenden Anbieter von Englischkursen. Seit seiner Gründung 1972 hat das Unternehmen mehr als zwei Millionen Schüler erfolgreich beim Erlernen der englischen Sprache begleitet. Wall Street English ist Teil von Pearson, dem weltgrößten Bildungsverlag.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wallstreetenglish.de.

<h1>Das Wall Street Institute heißt jetzt Wall Street English</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen von WSI Education GmbH Pressemappe zur Pressemappe
 
„Ein Auge zum Frühstück, bitte“ – Wall Street English stellt die Top 10 Übersetzungspannen zum „Tag der Sprachen“ zusammen  (Pressemitteilung)

„Ein Auge zum Frühstück, bitte“ – Wall Street English stellt die Top 10 Übersetzungspannen zum „Tag der Sprachen“ zusammen

München, den 26. September 2013: Am 26. September ist der europäische Tag der Sprachen. Die Europäische Kommission ermuntert mit diesem Aktionstag dazu, Sprachen zu lernen. Insbesondere in Englisch-Deutsch-Übersetzungen lauern zahlreiche Missverständnisse. Denn wer deutsche Redewendungen und Wörter direkt übersetzt, bestellt schnell mal ein Auge zum ...

26.09.2013 10:36 Uhr in Bildung und Schule & Universität
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
No, they can’t: Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer spricht schlecht Englisch (Pressemitteilung)

No, they can’t: Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer spricht schlecht Englisch

München, 14. Juni 2013. Gute Englischkenntnisse der Mitarbeiter sind für Unternehmen entscheidend im internationalen Wettbewerb. Dennoch verfügen nach einer repräsentativen GfK-Studie des Sprachkursanbieters Wall Street English: http://www.wallstreetenglish.de/ (WSE) 65,5 Prozent der Arbeitnehmer nur über mangelnde Fähigkeiten, in der Gesamtheit der Deutschen sind es ...

14.06.2013 11:30 Uhr in Bildung und Schule & Universität
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Do you speak English? Wall Street English startet Blog und Online-Kampagne (Pressemitteilung)

Do you speak English? Wall Street English startet Blog und Online-Kampagne

München, 24. Mai 2013. Der Englischkursanbieter Wall Street English (WSE, ehemals Wall Street Institute) hat seinen ersten eigenen Blog (http://blog.wallstreetenglish.de/) gestartet. Die neue Plattform soll den Dialog mit Sprachschülern und Sprachkursinteressierten fördern und für einen regen englischsprachigen Austausch zum Thema Englischlernen: ...

24.05.2013 09:18 Uhr in Bildung und Schule & Universität
Pressemitteilung enthält BilderBild