Pressemitteilung

  • Interessante Meldungen zum Thema Bildung

  •  15.10.2017 18:18 Uhr

    Wenn das „Dienstleister-prellen“ zur Masche wird…

    Längst haben Forderungsausfälle in Kreativunternehmen einen enormen Umfang erreicht. Auftraggeber lassen Fotos und Werbefilme produzieren, Websites gestalten oder nehmen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Anspruch – nicht selten offenbar mit dem Vorsatz, die professionellen ...

  •  12.10.2017 10:48 Uhr

    Neues von der vfdb bei den 18. Essener Brandschutztagen im HDT

    Dirk Aschenbrenner, Direktor der Feuerwehr Dortmund und Präsident der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V., berichtet über "Aktuelles von der vfdb" bei den 18. Essener Brandschutztagen im HDT am 14.-15. November 2017 Zu den 18. Essener ...

  •  07.10.2017 10:51 Uhr

    Druck rausnehmen! LRS/Legasthenie und das Recht auf Normalität

    Vergangene Woche wurde dem Schweizer Jacques Dubochet der Nobelpreis für Chemie verliehen. Danach war das beherrschende Thema in den Medien weniger seine Forschung zur Entschlüsselung der Struktur des Zika-Virus, sondern vielmehr seine Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten in der Kindheit. ...

  •  29.09.2017 13:57 Uhr

    Sodexo zieht positives Fazit der Zukunft Personal

    Nicht nur zu Weihnachten sind steuerfreie Gehaltsextras und Mitarbeitergeschenke ein Thema: Immer mehr Unternehmen integrieren betriebliche Zusatzleistungen in ihre Vergütungssysteme, um ihre Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen. Mit dem Bonus Pass, der modernen ...

  •  21.09.2017 10:06 Uhr

    Zahnpflege durch die Zahnbürste

    Zähneputzen schützt vor Löchern? Die richtige Methode für Zahnhygiene und Zahngesundheit. Welche Putztechnik wird verwendet und führt zum Ziel der Zahngesundheit? Diskussionsbeitrag Zahnärzte Behrendt und Partner aus Berlin. Rund um die Zahnpflege gibt es viele ...

25.09.2017 13:06 Uhr in Bildung

Zahnschmerzen können einem richtig den Tag versauen!

Tipps von Zahnarzt Wolfgang Behrendt, Berlin


(NL/9976330523) Zahnschmerzen halten sich nicht an Ort und Zeitbeschränkungen. Sie tauchen einfach auf: Samstagsabend, irgendwo im Urlaub oder an Orten und in Zeiten, wo keine Hilfe zu erwarten ist.

Was tun, bei Zahnschmerzen oder Beschwerden, die nachts oder am Wochenende den Patienten peinigen?

Zahnarzt Wolfgang Behrendt aus Berlin erklärt, was bei akuten Zahnschmerzen eine Linderung herbeiführen kann. „ Jeder Patient ist ein Individuum. Die Schmerzen werden individuell wahrgenommen und die Schmerzgrenze ist bei jedem unterschiedlich. Es zieht, pocht, sticht. Es tut richtig weh. Schmerz kann einen Menschen lähmen“, erläutert der erfahrene Zahnarzt. Oftmals schreitet der Schmerz nach und nach bis in den Kopf hinein und löst bei vielen Patienten Kopfschmerzen aus. An Essen und Schlafen ist nicht zu denken. Die Ursachen für so ein Ereignis können vielfältig sein: Karies, ein abgebrochener Zahn, ein entzündeter Zahnnerv oder der Durchbruch von anderen Zähnen. Ärgerlich ist es, wenn nicht sofort Hilfe erreichbar ist. Daher hat Wolfgang Behrendt Tipps und Tricks zusammengestellt.

1. Hilfe beschaffen. Wenn man nicht in der Nähe eines Zahnarztes oder zahnärztlichen Notdienstes ist, besteht die Möglichkeit, beim Zahnärztlichen Notdienst www.zahnarzt-notdienst.de zumindest telefonisch Hilfe einzuholen.

2. Der zweite Tipp ist banal. Wer 2-mal im Jahr zur Kontrolluntersuchung geht und professionelle Zahnreinigungstermine durchführen lässt, der kommt meistens gar nicht in die Situation, Zahnschmerzen zu bekommen.

3. Nicht warten: verspürt der Patient Empfindlichkeiten am Zahn, beispielsweise bei Kälte, Hitze, Süßem, Saurem, etc. einen Termin vereinbaren, um die Symptome abzuklären.

4. Die besten Hausmittel sind immer noch:

1. Gewürznelken: Die Gewürznelke ist ein Zahnschmerzmittel aus dem Mittelalter schlechthin. Die duftenden, scharfen Blütenknospen in getrockneter Form sind ein Anti-Zahnschmerzmittel. Am besten die Gewürznelke in der Nähe des Schmerzzentrums zerkauen.

2. Kühle: Bei einer geschwollen Backe z.B. kann ein Kühlpack oder ein Eis Wunder wirken.

3. Kamillentee: Kamille wirkt entzündungshemmend. Kamillentee aufbrühen, abkühlen lassen und als lauwarme Mundspülung verwenden.

4. Auch Salbei ist seit langer Zeit als entzündungshemmendes schmerzberuhigendes Mittel bekannt.

Zahnarzt Wolfgang Behrendt zum Thema „Zahnschmerz vorbeugen“:

Die Pflege für ein gesundes Bakteriengleichgewicht im Mundraum aus ganzheitlicher Sicht beruht auf das regelmäßige und sorgfältige putzen. Zahnschmerzen werden durch regelmäßige Pflege vorgebeugt. Daher mindestens 2-mal täglich die Zähne reinigen, Zahnseide nicht vergessen, die Zahnbürste regelmäßig wechseln. Antibakterielle Mundspülungen und Zahnpflegeprodukte unterstützen die ganzheitliche Gesundheit.

Der Mund gilt als Tor zum Körper, langfristige Vorbeugung fängt mit der Ernährung an. Eine gesunde Ernährung ist als ein wichtiger Baustein für gesunde Zähne unerlässlich.

Zahnärzte Behrendt und Partner haben ihre Praxen in Berlin und Wittstock. Mit erfahrenen Zahnärzten und dem engagierten Praxisteam bieten Zahnärzte Behrendt und Partner eine Rundum-Zahnversorgung von kostenfreien Regelleistungen über Prophylaxe bis hin zu kompletten Zahnsanierungen inklusive Implantaten und Prothetik. Ziel ihrer Arbeit ist, gemeinsam die jeweils beste Lösung für individuellen Zahnprobleme zu finden. Zahnärzte Behrendt und Partner legen größten Wert auf eine stressfreie Behandlung, höchste Präzision und ästhetische Ergebnisse zählen zur Selbstverständlichkeit. Weitere Informationen unter: http://zahnpraxis-berlin.de

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Zahnschmerzen können einem richtig den Tag versauen!</h1><h2>Tipps von Zahnarzt Wolfgang Behrendt, Berlin</h2><br/>