Pressemitteilung

24.11.2014 10:33 Uhr in Bildungspolitik

Karriere in der Systemgastronomie

(Mynewsdesk) Fernlehrgang zum Fachwirt im Gastgewerbe (IHK) / Anschließendes Studium möglich

Die Gastronomie gehört zu den Branchen, in denen derzeit besonders viele Fachkräfte gesucht werden. Für gut ausgebildete Bewerber bietet sie daher vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten – das belegt eine aktuelle Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Allen Berufstätigen, die diese Möglichkeiten nutzen und sich für eine höhere Position im Gastronomiebereich qualifizieren wollen, bietet das AKAD Kolleg den IHK-Lehrgang zum Fachwirt im Gastgewerbe an.


Der berufsbegleitende Fernlehrgang vermittelt sowohl umfassende kaufmännische Kenntnisse als auch spezielles Branchenwissen und bereitet auf verantwortliche Positionen im mittleren Management vor − etwa von Kantinen, Großküchen, Catering-Betrieben oder Franchise-Restaurants.

Die Weiterbildung eignet sich insbesondere für Berufstätige in der Systemgastronomie, die sich für eine höhere Position qualifizieren oder im Anschluss an den Lehrgang noch ein Hochschulstudium aufnehmen möchten.

Einer der ersten Absolventen des Lehrgangs ist Andreas Brenninger, Verkaufsleiter bei der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu. Dank des Lehrgangs ist er bereits vom Gebietsverkaufsleiter zum Verkaufsleiter für den gesamten „Kernmarkt“ aufgestiegen und kann einige der Lerninhalte direkt auf den Job übertragen: „Besonders die Kosten- und Leistungsrechnung ist mir jetzt sehr von Nutzen“, sagt Brenninger, „aber auch Recht und Steuern, dieses neue Wissen kommt mir besonders beim Ausfertigen von Brauereiverträgen zugute. Oder Marketing in der Gastronomie, das ist ja mein täglich Brot als ,Brauereivertreter’“, erklärt der 45-Jährige. Sein Arbeitgeber hat die berufsbegleitende Weiterbildung unterstützt und einen Großteil der Lehrgangskosten übernommen.

Erforderliche Vorbildung

Voraussetzung für die Zulassung zur IHK-Prüfung ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Tätigkeit. Auch der Nachweis einer mindestens fünfjährigen Berufspraxis ermöglicht den Zugang.

Da es bei Fernlehrgängen keine starren Semesterfristen gibt, ist ein Einstieg jederzeit möglich.

Lehrgangsinhalte und -dauer

Neben betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen vermittelt der Lehrgang branchenbezogene Kenntnisse, etwa auf den Gebieten Marketing und Mitarbeiterführung.

Der von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassene Lehrgang umfasst sechs Seminare, die insgesamt 13 Tage dauern. Die Regelstudienzeit beträgt 18 Monate, wobei die Berufstätigen einen durchschnittlichen Lernaufwand von neun bis zwölf Stunden pro Woche veranschlagen sollten.

Perspektiven

Der Lehrgang ist für qualifizierte kaufmännische Mitarbeiter aus gastronomischen Betrieben geeignet, die eine Position in der mittleren Führungsebene anstreben. Berufstätige ohne Abitur oder Fachhochschulreife können unter bestimmten Voraussetzungen mit dem anerkannten IHK-Abschluss ein Studium an der AKAD University aufnehmen.

Beratung zu IHK-Lehrgängen am AKAD Kolleg

Weitere Informationen zu den IHK-Lehrgängen und anderen Weiterbildungen am AKAD Kolleg gibt es unter der kostenlosen Beratungshotline 0800 / 555 22 88, per E-Mail (beratung@akad.de) oder auf der Website www.akad.de/kolleg


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AKAD Bildungsgesellschaft mbH.

AKAD Bildungsgesellschaft mbH

AKAD
ist mit der AKAD University, dem AKAD Kolleg und seinen bislang 55.000
Absolventen einer der führenden Anbieter für Studium und Weiterbildung neben
dem Beruf.

AKAD University of Applied Sciences – AKAD Hochschule Stuttgart – staatlich anerkannt
Präsident: Prof. Dr. Paul Nikodemus
Studierendenzahl: rund 6.000
Sitz der AKAD University: Stuttgart
Studiengänge: 40 Bachelor-, Master- und Zertifikatsstudiengänge in Wirtschaft, Technik und Business Communication

<h1>Karriere in der Systemgastronomie</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 %  auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis (Pressemitteilung)

Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 % auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis

Erwartetes Betriebsergebnis für 2017 am oberen Ende der Zielspanne 460–480 Mio. € Das 3. Quartal 2017 war auf den meisten Märkten der Gruppe von einer regen Geschäftstätigkeit gekennzeichnet: Der Umsatz beläuft sich auf 504 Mio. € und ist damit um 6,4 % auf vergleichbarer Basis und um 7,2 % auf ausgewiesener Basis gestiegen. Dazu erläutert ...

19.10.2017 18:21 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden (Pressemitteilung)

Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden

Gerne informieren wir Sie über die Mitteldeutschen Gefäßtage am 16/17.09.17 in Dresden. Unter Mitwirkung führender Wissenschaftler des Beirats IMIN, des IPO Netzwerkes sowie von Herstellern für Diagnose-/Messsysteme und Therapieverfahren im Bereich Mikrozirkulation wurden auf 2 Events Endverbraucher wie auch Ärzte informiert! Das Thema des Ärzte Kongresses: ...

19.10.2017 15:42 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
VR-Delegation der Hauptstadtregion reist nach New York City (Pressemitteilung)

VR-Delegation der Hauptstadtregion reist nach New York City

Die Unternehmensreise bringt die Medienunternehmer des Standorts zu den wichtigsten Virtual- und Augmented Reality-Anlaufpunkten (VR/AR) im Big Apple. Organisiert wird die Reise im Rahmen des Internationalisierungsvorhabens von media.connect brandenburg, einer Initiative von media:net berlinbrandenburg. Im Zuge der viertägigen Reise vom 22. bis 25. Oktober hat media:net/media.connect ...

19.10.2017 14:18 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild