20.06.2017 09:57 Uhr in Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Die systematische Aufsichtsratsbesetzung. Gemeinsames Positionspapier von AdAR, ArMiD und FEA.

(Mynewsdesk) Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex hat mit ihren
Vorschlägen zu Kodexänderungen 2017 die Empfehlungen zur Zusammensetzung
des Aufsichtsrats gemäß Ziffer 5.4 DCGK deutlich weiterentwickelt. Dies betrifft
sowohl die Professionalisierung der Besetzungsprozesse als auch die Transparenz
gegenüber den Aktionären der Gesellschaft. Die drei Vereinigungen begrüßen diesen
Schritt ausdrücklich. Ziel dieses Positionspapiers ist es, die Vorgaben des Kodex
zu operationalisieren und mit konkreten Handlungsempfehlungen auszufüllen. Auf
diese Weise soll eine systematische, transparente Aufsichtsratsbesetzung auf der
Grundlage einer langfristigen Nachfolgeplanung etabliert werden.