20.02.2013 11:00 Uhr in Wirtschaft und IT/Hightech

G Data MalwareReport 2/2012

(Mynewsdesk) Besitzer von Smartphones und Tablet-PCs mit Android-Betriebssystem geraten zunehmend in den Fokus von Malware-Autoren - so eines der Ergebnisse des aktuellen G Data MalwareReports. Die Analysen des zweiten Halbjahrs 2012 zeigen: Die Anzahl neuer Schadprogramme für das smarte Betriebssystem steigerte sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um das Fünffache und erreichte zum Ende der zweiten Jahreshälfte einen Höchststand von fast 140.000. Während das Geschäft mit Android-Malware floriert, hat sich die Wachstumsrate neuer PC-Schädlinge verringert. Die Täter setzten weniger auf Massen-Malware, sondern vor allem auf hochkomplexe und intelligente Schadprogramme. Insgesamt wurden 2012 mehr als 2,6 Millionen neue Schädlinge für Windows-Systeme entdeckt. Der G Data MalwareReport 2/2012 ist online erhältlich.