09.09.2011 11:25 Uhr in Energie und Vermischtes

Mit dem eigenen Sonnenstrom umweltfreundlich Gas geben

Das Solarunternehmen AZUR Solar ist bei der Solarrallye „WAVE 2011“ mit an Bord - Allgäuer Firma setzt auf Eigenstrom für die Hausbesitzer und Familien sowie auf die E-Mobilität


(Mynewsdesk) Leutkirch im Allgäu - Jetzt mit umweltfreundlichem Sonnenstrom in die Gänge kommen: Autarkie hat etwas für sich – und ist der Wunsch vieler Privathaushalte, sofern es die Energieversorgung betrifft. Mit dem Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA stellt das Leutkircher Innovationsunternehmen AZUR Solar GmbH die Weichen für die Erzeugung und Speicherung ökologisch sauberen Stroms für den Eigenbedarf, der zum Beispiel auch für das Aufladen von E-Bikes oder Elektroautos immer wichtiger wird. Gerade auch der sich anbahnende Boom der Elektromobilität spricht für ein solches System. Mit AZUR INDEPENDA können Familien bis zu 80 Prozent ihres Strombedarfs selbst auf dem eigenen Dach produzieren, im Keller speichern oder direkt verbrauchen.

Und deshalb unterstützt AZUR Solar auch das herausragende Projekt des Umwelt-Botschafters und Solar-Abenteurers Louis Palmer, die „WAVE 2011“ (World Advanced Vehicle Expedition), die Solarrallye von Paris nach Prag vom 11. bis 25. September 2001. AZUR Solar wird als einer der Partner der Solarrallye das E-Car des Teams „Nachhaltige Stadt Leutkirch“ von Christian Skrodzki unterstützen, um der guten Idee in Zeiten der Energiewende zusätzlichen Schub zu verleihen. AZUR Solar-Marketingleiter Christian Klose wird selbst von Frankfurt bis Vaduz als Co-Pilot von Fahrer Christian Skrodzki an Bord des Mitsubishi IMIEV sein und auch den Zieleinlauf der Etappe in Leutkirch im Allgäu (Montag, 19. September, ab 16 Uhr) moderieren.

Rennfahrer Timo Scheider fährt für AZUR Solar mit

Am Sonntag, 11. September, startet das Team „Nachhaltige Stadt Leutkirch“ mit einem Elektroauto „Mitsubishi I-Miev“ auf die WAVE-Tour 2011 von Paris nach Prag. Am 19.09.2011 gastiert die WAVE-Tour 2011 in Leutkirch. Die Idee, sich an der Tour des Schweizer Abenteurers Louis Palmer zu beteiligen, entstand durch das Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Leutkirch“. Im Frühjahr 2011 haben die EnBW, die OEW, die Stadt Leutkirch und die Fachhochschule Biberach das Projekt initiiert. Der Energie-Visionär Louis Palmer lebt mit seinen Projekten Werte wie Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit in hoher Qualität. Deshalb ist die WAVE-Tour eine wunderbare Gelegenheit, das Pilotprojekt „Nachhaltige Stadt Leutkirch“ mit an den Start gehen zu lassen. Viele Unternehmen aus der Leutkircher Region haben sich neben der EnBW und der Stadt Leutkirch von der WAVE-Tour begeistern lassen. Gemeinsam stellen sie das Team „Nachhaltige Stadt Leutkirch“, das als eines von 20 Startern vom 11.09. bis 25.09.2011 mit dem E-Auto von Paris nach Prag fährt. Eines dieser Unternehmen, das das Projekt „Nachhaltige Stadt Leutkirch“ mit seinen Solar-Innovationen gerne unterstützt, ist die Firma AZUR Solar, die seit 2011 in Leutkirch im Allgäu ihren Sitz hat.

Die Etappe von Leutkirch (Start 20.9., 9 Uhr) nach Kempten wird der bekannte Rennfahrer Timo Scheider, seines Zeichens Gewinner der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) der Jahre 2008 und 2009, zusammen mit Peter Sauter von AZUR Solar/AES (Alternative Energie Systeme) bestreiten. Timo Scheider findet das Engagement des Leutkircher Teams toll und hat die Bitte seines Freundes Peter Sauter, bei der WAVE-Tour eine Etappe mit ihm zusammen zu fahren, gerne angenommen. Peter Sauter hat die Photovoltaikanlage, die den Solarstrom für das Leutkircher Team produziert, konzipiert und installiert.

Eigenstrom zuhause macht unabhängig

Es ist der Traum vieler Eigenheimbesitzer: eine sichere Stromversorgung, ohne sich über ständig steigende Preise ärgern zu müssen, wie sie sich nach dem beschlossenen Atomausstieg ankündigen. Den Wunsch erfüllen können sich die Kunden der Leutkircher AZUR Solar GmbH, deren Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA Privathaushalten den Wandel vom abhängigen Verbraucher zum Energieproduzenten und -versorger ermöglicht. Bis zu 80 Prozent Eigenstrom sind so möglich. Denn, mal Hand aufs Herz: Elektroräder, Elektroautos oder Hybrid-Fahrzeuge sind im Kommen, weil sie die um weltfreundliche Variante zum Verbrennungsmotor sind. Doch wer von den E-Bike- oder E-Autofahrern kann schon behaupten, sein E-Gefährt mit 100 Prozent sauberem Strom aufzuladen? Bisher steckt man den Anschluss des Akkus einfach in die Steckdose, egal, woher der Strom kommt, oder?

Beim Eigenstromsystem INDEPENDA kommt der Strom von der Sonne bzw. vom eigenen Hausdach. Die automatische Verteilung des Stroms übernimmt im System ein ENERGIEMANAGER. Der gespeicherte Strom steht selbst dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint. Das bedeutet für die E-Mobilität: Wer sein E-Fahrzeug abends in die Garage oder unter den Carport stellt, kann dieses auch mit gespeichertem Solarstrom laden. Tagsüber kann das Fahrzeug direkt mit dem Sonnenstrom geladen werden, der aktuell über die Photovoltaik-Anlage auf dem Hausdach produziert wird. Und dies jeweils wirklich umweltfreundlich! Und günstiger kann man ein Elektrofahrzeug auf Dauer und in Zukunft nicht „tanken“: Mit dem Eigenstromsystem kann man also auch in Zukunft günstig und zu 100 Prozent umweltfreundlich Gas geben.

Mehr unter
www.azur-solar.com
www.paris-leutkirch-prag.de

AZUR Solar: Die günstigste Kilowattstunde aus Sonnenenergie ist das Ziel

AZUR Solar ist ein Technologie geführtes und international wachsendes Solarunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, komplette, intelligente und umweltfreundliche Energiesysteme zu entwickeln, die es dem Verbraucher ermöglichen, die für ihn individuell günstigste Kilowattstunde selbst herzustellen. Bernd Sauter, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von AZUR Solar, erklärt das Denken und Handeln seines Unternehmens so: „Von Anfang an haben wir sehr viel in Forschung und Entwicklung investiert. Wir haben kontinuierlich innovative Technologien und Produkte auf den Markt gebracht, die uns einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschafften. Jüngste Beispiele sind die revolutionäre Modulbeschichtung AZUR 2P oder das Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA. Unsere Innovationskraft haben wir mit einer dualen Vertriebsstrategie in Europa und internationalen Märkten gepaart. So sind wir optimal aufgestellt und für alle Herausforderungen der Energiewende gewappnet.“

Die aktuellen Zeichen beim innovativen Solarunternehmen aus Leutkirch im Allgäu stehen klar auf „Eigenstromnutzung“, denn die Strompreise werden in den nächsten Jahren weiter ansteigen und die Menschen möchten sich unabhängig von Stromanbietern machen. Deswegen setzt AZUR Solar im Markt der Zukunft und in Zeiten der Energiewende in Deutschland national und international auf das selbst entwickelte Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA. Das Ziel sind auch in den kommenden Jahren sind Komplettsysteme fürs Eigenheim, die künftig dem Kunden eine autarke Energieversorgung garantieren. Schon jetzt können Hausbesitzer bis zu 80 Prozent ihres Strombedarfs selbst produzieren, speichern und direkt verbrauchen.

Neben Eigenstromsystemen ist AZUR Solar ein Komplettanbieter in Sachen Photovoltaik, der auch international bereits zahlreiche schlüsselfertige PV-Großanlagen realisiert hat und unter anderem in den Golfstaaten sowie in Ländern wie Pakistan oder Indien sehr aktiv ist.

Herr Christian Klose

Azur Solar Vertriebs- und Marketing GmbH
In den Bögen 11
88299 Leutkirch
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.azur-solar.com
Telefon:+49 (7561) 9889-453
<h1>Mit dem eigenen Sonnenstrom umweltfreundlich Gas geben </h1><h2>Das Solarunternehmen AZUR Solar ist bei der Solarrallye „WAVE 2011“ mit an Bord - Allgäuer Firma setzt auf Eigenstrom für die Hausbesitzer und Familien sowie auf die E-Mobilität </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von azur independa GmbH Pressemappe zur Pressemappe
 
Das Herz vom Solar-Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA im neuen Design  (Pressemitteilung)

Das Herz vom Solar-Eigenstromsystem AZUR INDEPENDA im neuen Design

In der neuen INDEPENDA BOX : http://www.azur-independa.de/eigenstromsystem/azur-independa/sind nun die wartungsfreie Energiemanagereinheit, das INDEPENDA MONITORING : http://www.azur-independa.de/eigenstromsystem/azur-independa/azur-independa-online-testen/mit seinem übersichtlichen Touch-Screen und die komplette Anschlusstechnik nicht nur optisch designstark verpackt, sie bietet zudem ein ...

25.07.2013 09:30 Uhr in Wohnen & Bauen und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild