Pressemitteilung

21.11.2014 09:36 Uhr in Energie und Essen & Trinken

Umweltbilanz von Milch und Milcherzeugnissen erstellt: Bericht und Zugang zu dem Emissions- und Ressourcenrechner

(Mynewsdesk) Berlin, 21.11.2014 - Das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (IFEU) hat nach zweijähriger Arbeit zusammen mit dem Verband der Deutschen Milchwirtschaft e.V. (VDM) und dem Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) das Projekt über die Umweltbilanz von Milch- und Milcherzeugnissen abgeschlossen.

Im Rahmen des Projektes wurden mit Beteiligung der MIV/VDM AG Umwelt ein Bericht (siehe Anlage) sowie ein sogenannter Emissions- und Ressourcenrechner für die Mitgliedsunternehmen entwickelt.

Der Rechner befindet sich unter: www.ifeu.de/milchrechner
Die Zugangsdaten
:
Benutzername: vdm-miv
Passwort: milch.2014

Die Ergebnisse des Projektes zeigen, dass sich in den letzten 20 Jahren die Energieeffizienz der Milchverarbeitung in Deutschland deutlich verbessert hat (heute ca. 16 Prozent geringerer Energiebedarf pro Tonne angelieferter Milch). Die wichtigsten Einflussgrößen auf die Umweltbilanz der Milchprodukte in Molkereibetrieben sind vor allem Strom- und Wärmebedarf sowie Verpackung. Da aber für die Verpackung wenig marktgängige Alternativen bestehen, ist der Strom- und Wärmebedarf der wichtigste Ansatzpunkt für eine ökologische Optimierung. Aber auch die Distribution und das Verbraucherverhalten können einen hohen Einfluss auf die Gesamtumweltbilanz haben.

Das Vorhaben und seine praxisorientierte ganzheitliche Betrachtung diverser Milchprodukte in Anlehnung an die Ökobilanznorm trägt zu einer Reduzierung der klimaschädlichen Effekte durch eine Optimierung des Ressourcenverbrauchs bei. Die Akteure bekommen in dem Bericht konkrete Einfluss- und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt, um eine klimaeffiziente und umweltschonende Milchherstellung und -verarbeitung zu erreichen.

Das Projekt, das im Mai 2012 startete, wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages gefördert. Projektträger war die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Weitere Informationen rund um Milch finden Sie unter:

www.milchindustrie.de, www.meine-milch.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Milchindustrie-Verband e.V..

Milchindustrie-Verband e.V.

Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) repräsentiert etwa 100
leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der deutschen Milch- und
Molkereiwirtschaft. Diese stellen mit einem Jahresumsatz von rund 25
Milliarden Euro mit den größten Bereich der deutschen
Ernährungsindustrie dar.

<h1>Umweltbilanz von Milch und Milcherzeugnissen erstellt:  Bericht und Zugang zu dem Emissions- und Ressourcenrechner</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild