Pressemitteilung

19.03.2015 09:27 Uhr in Trends und Wissenschaft

Schnell-Check-Darmkrebs. Neuer Online-Test zeigt Risiko in zwei Minuten

(Mynewsdesk) München, 19.03.2015 – Als Online-Tool zum Darmkrebsmonat März veröffentlicht die Felix Burda Stiftung den neuen Schnell-Check-Darmkrebs. Innerhalb von zwei Minuten kann persönliches Risiko ermittelt werden. Über 600.000 User haben Vorgänger-Tool genutzt.

Darmkrebs ist in Deutschland – nach Lungenkrebs - die zweithäufigste Todesursache durch Krebs bei beiden Geschlechtern. Durchschnittlich erkranken 170 Menschen in Deutschland täglich neu an Darmkrebs. Um ihr individuelles Risiko für diese Erkrankung abzuschätzen, haben bereits 616.000 User den bisherigen „2-Minuten Gesundheitscheck“ genutzt. 

Mit dem neuen Schnell-Check-Darmkrebs (www.schnell-check-darmkrebs.de) ist die Felix Burda Stiftung nun noch einen Schritt weiter gegangen und hat auch bislang unberücksichtigte Risikofaktoren in das Online-Tool integriert.

Neben Alter, familiärer Vorbelastung und Diabetes, wird nun auch das persönliche Verhalten bei Ernährung und Bewegung, das Vorhandensein von Blut im Stuhl und die Historie zu Polypen und Adenomen abgefragt. Der User erhält pro bestätigtem Risikofaktor umfassende Informationen, sowie ein Endergebnis zu den maximal 12 Fragen.

Der Schnell-Check-Darmkrebs ist als White-Label-Widget konzipiert, kann von Portalbetreibern farblich angepasst und kostenfrei auf Websites eingebunden werden.

Hier erfahren Sie, wie es funktioniert: http://www.felix-burda-stiftung.de/presseportal/felix-burda-stiftung/online-fragebogen-zwei-minuten-gesundheitscheck/index.php

www.schnell-check-darmkrebs.de/

Lizenzfreies Bildmaterial, Grafiken, Bewegtbild und Hintergrundtexte finden Sie zum Download hier: www.felix-burda-stiftung.de/presseportal/ http://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung





Weitere Informationen:

Darmkrebsmonat März – der bundesweite Aktionsmonat für die Darmkrebsvorsorge: www.darmkrebsmonat.de

Den kostenlosen Gesundheits-Butler APPzumARZT gibt es im iTunes App-Store sowie Google Play: www.appzumarzt.de

Faszination Darm,Europas größtes begehbares Darmmodell, tourt durch Deutschland: Hintergrundinfos sowie die aktuellen Tourdaten finden Sie hier: www.faszination-darm.de/

Der Felix Burda Award findet am 26. April bereits zum 13. Mal statt, mehr Infos dazu: www.felix-burda-award.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung.

Felix Burda Stiftung

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für
herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell „Faszination Darm“ die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

<h1>Schnell-Check-Darmkrebs. Neuer Online-Test zeigt Risiko in zwei Minuten</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L." (Pressemitteilung)

JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L."

Die Augsburger GALERIE NOAH zeigt neue Arbeiten des Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst. Infantil, dreist bis schlicht und ergreifend größenwahnsinnig gibt sich Jonathan Meese gut und gerne mit Bravour weltweit. Das Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst ist heftig umstritten, inzwischen viermal für seinen Hitlergruß in der Öffentlichkeit angeklagt, ...

27.05.2016 12:12 Uhr in Vermischtes und Kultur
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod (Pressemitteilung)

Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod

Mit den WePresent Präsentations-Tools können bis zu 64 Teilnehmer ihre Inhalte von jedem beliebigen Endgerät auf einem Ausgabegerät wie einem Display anzeigen lassen – und das in Full-HD Bildqualität. Das WiPG-1600 wird per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Damit bringt WePresent das BYOD-Konzept in ...

27.05.2016 11:27 Uhr in Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild