Pressemitteilung

07.07.2014 09:03 Uhr in Gastronomie und Trends

Den Hirschen beim Kämpfen und Suhlen zusehen: Die Panoramasauna im Bergkristall – Natur und Spa bietet ganz neue Erlebnisse

(Mynewsdesk) Oberstaufen (jm).
Jensen media GmbH
Ingo Jensen


Einem besonderen Naturschauspiel können im Herbst die Gäste des Allgäuer Vier-Sterne-Superior-Tophotels „Bergkristall – Natur und Spa“ in Oberstaufen-Willis beiwohnen. In der Panoramasauna erleben Sie die Brunftzeit der Rothirsche im hoteleigenen Wildpark hautnah mit, ohne das Wild zu stören. Im September und Oktober wollen die Rothirsche des Bergkristalls der Weiblichkeit imponieren und den Kontrahenten durch ihr lautes Röhren zeigen, wer Herr im Haus ist. Dabei kommt es ab und an auch immer wieder zu kraftraubenden Machtkämpfen zwischen den Rivalen.


Der Wildpark des Hotels besteht bereits seit 1981 und entstand, weil der heutige Seniorchef Hans Lingg seinen vier Söhnen und den Gästen etwas Besonderes bieten wollte. Sohn Hans-Jörg Lingg, der das Hotel gemeinsam mit seiner Ehefrau Sabine leitet, führt die Tradition bis heute fort, und auch bei der jüngsten Neuinvestition stand die Inszenierung der Natur ganz oben auf der Prioritätenliste. Für 2,5 Millionen Euro erweiterte die Familie Lingg im Sommer 2012 den Wellness- und SPA-Bereich auf über 1500 m2. Neben der ganzjährig nutzbaren Pool- und Saunalandschaft mit Panorama-Blick verfügt das KristallSPA-Angebot nun auch über eine Panoramasauna, eine Biosauna, ein Bergkristall-Soledampfbad, Infrarotkabinen, ein Nagelfluh-Kneippbecken und eine Saunalounge mit interaktivem Sandbild, das immer wieder neue Landschaften oder Fantasiekreaturen bildet.

Mit dem Kneippbecken und einem Trinkwasser-Brunnen aus Nagelfluh-Gestein holte das Bergkristall auch die heimische Bergwelt ins Haus und schafft so eine einzigartige Verbindung zur bekannten Nagelfluh-Bergkette am Nordrand der Allgäuer Alpen, die sich von Immenstadt bis Oberstaufen erstreckt.

Auch die Hirsche des Wildparks wurden bei der Neuinvestition nicht vergessen. Sie bekamen einen eigenen „Hirschpool“, wie Hans-Jörg Lingg das neue Becken zum Suhlen schmunzelnd nennt. In ihrer Suhle schlagen die Hirsche den Morast mit den Vorderhufen zu einer breiartigen Masse, in der sie sich dann wälzen.

Egal, ob Röhren, Kämpfen oder Suhlen: Nicht nur Übernachtungs- sondern auch Tagesgäste (als Nutzer des Day-Spa-Angebots) können dem Naturschauspiel während der Brunftzeit im „Bergkristall – Natur und Spa“ beiwohnen. Durch die Erweiterung des Wellness- und Spa-Bereichs hat das Bergkristall auch sein Day-Spa-Angebot erheblich ausgeweitet. Wer sich einen Tag richtig entspannen will, kann das ab 99,- Euro. Neben der Kristall-Spa-Nutzung und reserviertem Wellnesskorb mit kuscheligem Bademantel ist auch die Teilnahme am Frühstücks- und Mittagsbuffet im Preis enthalten.

Bergkristall – Natur und Spa

Jensen media GmbH - Agentur f?r Mittelstandskommunikation

Bergkristall – Natur und Spa
Willis
8, 87534 Oberstaufen
Telefon
+49 8386/911-0, Telefax +49 8386/911-150



wellness@bergkristall.de: mailto:wellness@bergkristall.de,
http://www.bergkristall.de

<h1>Den Hirschen beim Kämpfen und Suhlen zusehen: Die Panoramasauna im Bergkristall – Natur und Spa bietet ganz neue Erlebnisse</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Media Alert: So freizügig baden Ost und West heute

Prüdes Bayern, freizügiges Mecklenburg-Vorpommern: Zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung zeigt eine Studie des Online-Reisebüros Expedia.de: https://www.expedia.de/, wie sich die ...

13.10.2015 16:42 Uhr in Trends
 
Winterreifen-Dimensionen im GTÜ-Vergleichstest (Pressemitteilung)

Winterreifen-Dimensionen im GTÜ-Vergleichstest

Schmal, mittel oder extrabreit – welche ist auf Schnee die Richtige? Welche Bereifung ist im Winter die Richtige? Sind schmale Reifen wirklich die bessere Wahl? Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung wollte es genau wissen und hat gemeinsam mit dem ACE Auto Club Europa drei verschiedene Reifengrößen mit gleichem Profil auf Schnee und Nässe ...

13.10.2015 11:03 Uhr in Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Traumata der Flüchtlingskinder / SOS hilft minderjährigen Flüchtlingen Traumata zu überwinden - Interview mit SOS-Pädagogen Efendi Onay (Pressemitteilung)

Die Traumata der Flüchtlingskinder / SOS hilft minderjährigen Flüchtlingen Traumata zu überwinden - Interview mit SOS-Pädagogen Efendi Onay

Innsbruck/München. In SOS-Einrichtungen wie dem Biwak in der Nähe von Innsbruck kümmert sich SOS um minderjährige Flüchtlinge, die alleine ohne Eltern und Angehörige geflüchtet sind. Die meisten sind durch schlimme Erlebnisse auf der Flucht traumatisiert. Efendi Onay ist der pädagogische Leiter der SOS-Einrichtung. Im Interview erzählt er, wie SOS die ...

13.10.2015 11:03 Uhr in Politik und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild