04.03.2013 14:45 Uhr in Gastronomie und Unternehmen

Starbucks neues BdS-Mitglied

(Mynewsdesk) Starbucks ist neues Mitglied des Bundesverbandes der Systemgastronomie (BdS). BdS-Präsident Wolfgang Goebel heißt das Unternehmen herzlich willkommen: „Starbucks ist eine starke Marke, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Ich freue mich, dass wir dieses, in der Branche bedeutende Unternehmen für unsere gemeinsame Sache gewinnen konnten.“ Wolfgang Goebel betonte erneut, dass der BdS auch in Zukunft nur solche neuen Systeme aufnehmen werde, die sich zur Tarifbindung bekennen.

„Ein wesentliches Argument für den Beitritt in den BdS war für uns das ausgewogene Gesamtgefüge der BdS-Tarifverträge. Das bedeutet Rechtssicherheit für uns und unsere Partner.“, so Kerstin Rothermel, Director Partner Resources Starbucks Coffee Deutschland. Außerdem sei die Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs, insbesondere in den wirtschaftsstarken Regionen Deutschlands, Motivation für Starbucks gewesen. „Diese wird uns durch die BdS-Mitgliedschaft erleichtert.“, so Kerstin Rothermel.

Starbucks ist in Deutschland seit 2002 vertreten. Inzwischen zählt Starbucks 161 Coffee Houses in mehr als 40 Städten. Das Unternehmen beschäftigt 1.900 Mitarbeiter und Auszubildende.

Über den Bundesverband der Systemgastronomie e.V.

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Seine über 750 Mitglieder, zu denen insbesondere die Marken Allresto mit Airbräu, Burger King, coa, KFC, Kruschina, Joey’s Pizza Service, Marché, Maxi Autohöfe, McDonald’s, Nordsee, Pizza Hut, san francisco coffee company, Starbucks und Vapiano zählen, erwirtschafteten im Jahr 2012 in rund 2.600 Restaurants mit über 100.000 Beschäftigten und über 3.000 Auszubildenden einen Umsatz von über 5 Milliarden Euro. Alle BdS-Mitgliedsunternehmen sind tarifgebunden. Der BdS-Jahresbericht 2012/2013 mit ausgiebigen Branchenzahlen und Unternehmensprofilen erscheint am 5. März 2013.

Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Seine über 750 Mitglieder, zu denen insbesondere die Marken Allresto, Burger King, coa, Ginyuu, KFC, Kruschina, Joey’s Pizza Service, Marché, Maxi Autohöfe, McDonald’s, Nordsee, Pizza Hut, REWE, Starbucks und Vapiano zählen, erwirtschafteten im Jahr 2013 in über 2.600 Restaurants mit mehr als 110.000 Beschäftigten und über 3.000 Auszubildenden einen Umsatz von mehr als fünf Milliarden Euro. Alle BdS-Mitgliedsunternehmen sind tarifgebunden.

Frau Rechtsanwältin Valerie Holsboer

Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Wilhelm-Wagenfeld-Str. 18
80807 München
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.bundesverband-systemgastronomie.de
Telefon:08930659790
Fax:089306587910
<h1>Starbucks neues BdS-Mitglied</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) Pressemappe zur Pressemappe
 

Der Bundesverband der Systemgastronomie wächst mit neuen Mitgliedern und blickt optimistisch in die Zukunft

Stuttgart, 22. Mai 2014 - Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) präsentiert sich auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung in Stuttgart optimistisch im Hinblick auf das ...

 

Neuer BdS-Vizepräsident

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat seit dem 1. April 2014 einen neuen Vizepräsidenten. Mit Alexander van Bömmel ist erstmals ein Vertreter der Franchisenehmer an der ...

 

BdS-Präsident Wolfgang Goebel begrüßt GinYuu als neues Verbandsmitglied

„GinYuu ist eine vielversprechende Marke, die von erfahrenen Systemgastronomen geführt wird. Ich freue mich, dass dieses aufstrebende Unternehmen dem BdS beigetreten ist.“, sagte ...