Pressemitteilung

21.07.2014 10:42 Uhr in Gesundheit

Applikationsvideo für Kontrastmittelinjektoren: ulrich medical geht neue Wege im Bereich Produkttraining

(Mynewsdesk) Fehlende Trainingszeit aufgrund von Personaleinsparung und Schichtbetrieb in Krankenhäusern und Praxen sind Fakten, mit denen sich der Hersteller von innovativer Medizintechnik aus Ulm erfolgreich auseinander gesetzt hat. Mit Hilfe eines speziell aufgesetzten Applikationsvideos, das jederzeit über die Bedienkonsole direkt am Injektor abgerufen werden kann, erhält der Anwender schnell und unkompliziert kompetente Hilfestellung.

Die Anwendung der in puncto Wirtschaftlichkeit und Hygiene führenden Kontrastmittelinjektoren von ulrich medical ist äußerst benutzerfreundlich und somit rasch und einfach zu erlernen. Doch häufig hat das Personal eines Krankenhauses oder einer Praxis nicht genügend Zeit für eine längerfristige Trainingsphase. Meist treten während der ersten Wochen der Anwendung Fragen auf, die eine schnelle Klärung erfordern. In diesem Fall wird die Einarbeitung der Anwender ab sofort mit einem neu entwickelten Applikationsvideo unterstützt. Direkt über die Bedienkonsole abrufbar, werden in sechs übersichtlichen Kapiteln die einzelnen Arbeitsschritte mittels Detailaufnahmen und gesprochener Erläuterung ausführlich aufgezeigt.

„Das Video ist wie eine Live-Demonstration. Es kann jederzeit schnell aufgerufen werden und vermittelt in Echtzeit die notwendigen Handgriffe“, berichtet eine begeisterte Anwenderin über ihre Erfahrungen mit dem neuen Schulungstool. So unterstützt das Video auch nicht gesondert geschulte Kollegen bei der Einarbeitung und der Auffrischung der Bedienschritte.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich GmbH & Co. KG.

ulrich GmbH & Co. KG

Faszination Medizintechnik

Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen mit weltweitem Vertrieb von erstklassigen Produkten der Medizintechnik. Seit 100 Jahren entwickeln und produzieren wir unsere Produkte erfolgreich in Ulm.

Mit unseren zuverlässigen High-Tech-Lösungen und dem jahrelangen Know-how tragen wir dazu bei die Gesundheit von Menschen zu erhalten oder wieder herzustellen.

Chirurgen, Radiologen, medizinisch-technische Assistenten, OP-Personal und Klinikvertreter weltweit vertrauen bei der Lösung ihrer täglichen Aufgaben auf Medizintechnik von ulrich medical.

<h1>Applikationsvideo für Kontrastmittelinjektoren: ulrich medical geht neue Wege im Bereich Produkttraining</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
GATCLIQUID ONCOTARGET erlaubt jetzt die präzise Überwachung von mehr als 15 weit verbreiteten Krebsarten (Pressemitteilung)

GATCLIQUID ONCOTARGET erlaubt jetzt die präzise Überwachung von mehr als 15 weit verbreiteten Krebsarten

- Flüssigbiopsie-basierte Detektion von entscheidungsrelevanten Mutationen für mehr als 15 vorherrschende Krebsarten - Sorgfältig ausgewählte Targets umfassen bereits 22 wichtige Krebsmutationen - Hochspezifische Tests erlauben den Nachweis von Allelfrequenzen bis zu 0,1% Konstanz, den 27. Juli 2016: GATC Biotech AG, ein weltweit führender Anbieter von Genomanalysen ...

27.07.2016 08:03 Uhr in Wissenschaft und Bio
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

?SOS-Kinderdörfer kritisieren neues Gesetz gegen Kinderarbeit in Indien

München – Obwohl Kinderarbeit in Indien verboten ist, arbeiten schätzungsweise 50 Millionen Kinder auf dem Subkontinent – zum Teil unter lebensgefährdenden Bedingungen in ...

27.07.2016 06:48 Uhr in Vermischtes und Sozialpolitik
 
"Endlich wieder verständlich" - Hörgeräte-Träger findet zur gewohnten Lebensqualität zurück (Pressemitteilung)

"Endlich wieder verständlich" - Hörgeräte-Träger findet zur gewohnten Lebensqualität zurück

FGH, 2016 – „Der Besuch beim Hörakustiker war eine meiner besten Ideen seit langem“, freut sich Hartmut B. über seine neuen Hörgeräte und fügt hinzu: „Jetzt verstehe ich endlich wieder, was die anderen sagen, gehe ohne Stress in fast alle Gesprächssituationen und merke, dass mein Leben wieder viel entspannter geworden ist.“ Dem ...

26.07.2016 11:27 Uhr in Sozialpolitik und Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild