Pressemitteilung

22.01.2015 10:03 Uhr in Gesundheit

ulrich medical setzt auf Patientensicherheit

(Mynewsdesk) Mit sieben integrierten Sensoren sorgen die Kontrastmittelinjektoren von ulrich medical für höhere Patientensicherheit und geringeres Risiko für die MTRA.



Die Kontrastmittelinjektoren des Herstellers innovativer Medizintechnik verfügen über ein einzigartiges Sicherheitskonzept.

Sieben integrierte Sensoren überprüfen die Medienzugänge, das Schlauchsystem sowie den Druck des gesamten Systems während der Injektion. So werden ein Überdruck sowie kritische Luftmengen im Schlauchsystem erkannt und patientengefährdende Injektionen automatisch gestoppt. Ein spezieller Filter im Pumpenschlauch verhindert zudem die Injektion von kleinsten Partikeln, wie sie beispielsweise beim Anstechen der Kontrastmittelbehälter entstehen können.

Aber die Kontrastmittelinjektoren von ulrich medical sind nicht nur sicher, sie überzeugen auch durch ihre Wirtschaftlichkeit und ihren effizienten Workflow. Darüber hinaus erfüllen sie höchste Hygienestandards.

Auf dem MR 2015 Kongress, vom 29. bis 31. Januar in Garmisch-Partenkirchen, können sich Interessierte persönlich von den einzigartigen Vorteilen der ulrich medical Injektoren überzeugen.

Als einer der wenigen in der Branche setzt das Medizintechnik-Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland. Neben den Kontrastmittelinjektoren für die Computer- und Kernspintomographie sowie Angiographie produziert ulrich medical auch Wirbelsäulenimplantate, chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte.




Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich GmbH & Co. KG.

ulrich GmbH & Co. KG

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität „Made in Germany“.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter. Als Familienunternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

<h1>ulrich medical setzt auf Patientensicherheit</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Hausbau Design Award 2018 – Wählen Sie Ihr Lieblingshaus! (Pressemitteilung)

Hausbau Design Award 2018 – Wählen Sie Ihr Lieblingshaus!

Bereits zum 5. Mal werden beim „Hausbau Design Award 2018“ Deutschlands beliebteste Häuser gesucht. Der Award ist einer der renommiertesten Wettbewerbe der Hausbau-Branche. Das Online-Voting läuft vom 1. Juni bis 31. August 2018! Massivhäuser für Normalverdiener – mit diesem Konzept wächst Town & Country Haus seit Jahren entgegen dem Branchentrend ...

01.06.2018 09:21 Uhr in Wohnen & Bauen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Gigantische Poolverlosung zum 15-jährigen Firmenjubiläum (Pressemitteilung)

Gigantische Poolverlosung zum 15-jährigen Firmenjubiläum

Die Desjoyaux Pools GmbH feiert 15-jähriges Jubiläum am Standort Deutschland. In Frankreich gibt es die Swimmingpool-Erfolgsmarke bereits seit 1966. Mittlerweile ist Desjoyaux der Weltmarktführer im Bereich der erdverbauten Swimmingpools und hat auch in Deutschland bereits viele tausend Schwimmbecken verkauft. Desjoyaux-Kunden begeistert vor allem, dass die hochwertigen ...

30.05.2018 19:48 Uhr in Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Besser hören als sehen – wenn es um Emotionen geht, sind die Ohren im Vorteil (Pressemitteilung)

Besser hören als sehen – wenn es um Emotionen geht, sind die Ohren im Vorteil

FGH, 2018 – Auf den ersten Blick klingt es überraschend, aber den Augen ist nicht immer zu trauen. Das gilt häufig dann, wenn es um Stimmungen und Emotionen geht. Beispiel: viele Menschen haben ihre Gestik und Mimik so gut unter Kontrolle, dass wir es oft nicht merken, wenn sie uns gerade etwas vorspielen. Was sie dabei wirklich denken, fühlen und bezwecken, wissen wir aber ...

30.05.2018 13:18 Uhr in Sozialpolitik und Trends
Pressemitteilung enthält BilderBild