Pressemitteilung

21.10.2014 10:18 Uhr in Gesundheit

ulrich medical stellt Lösung für die komplette dorsale Stabilisierung der Wirbelsäule vor

(Mynewsdesk) Anfang Oktober präsentierte der Hersteller innovativer Wirbelsäulenimplantate auf der Eurospine erstmals zwei neue Systeme, die kombiniert eine dorsale Stabilisierung der gesamten Wirbelsäule ermöglichen.

Bei den vorgestellten Implantatsystemen handelt es sich um das universale Pedikelschraubensystem uCentum und das zervikale Stab-Schrauben-System neon3. Eingesetzt vom Okziput bis zum lumbosakralen Bereich sind diese beiden Systeme die perfekte Lösung für alle dorsalen Fälle.

uCentum wird im Bereich der thorakalen bis lumbosakralen Wirbelsäule eingesetzt und kann sowohl offen als auch perkutan angewendet werden. Trotz seines umfassenden Einsatzbereiches bleibt das System äußerst übersichtlich und einfach in der Anwendung. Seit kurzem bietet es zudem die optimale Lösung für die perkutane Reposition.

neon3 wurde speziell für die dorsale Stabilisierung der Halswirbelsäule entwickelt. Es wird vom Okziput bis zur oberen thorakalen Wirbelsäule eingesetzt und ermöglicht dem Anwender alle Techniken der Schraubenplatzierung. Auch hier kann sowohl offen als auch perkutan gearbeitet werden.

Das Fachpublikum des Kongresses war an den neuen Systemen sehr interessiert. Die Workshop-Stationen, an denen die Produktvorteile erläutert wurden, waren gut besucht. „Wir konnten auf der Eurospine einmal mehr beweisen, dass wir über ein komplettes Portfolio an innovativen Systemen für die gesamte Wirbelsäule verfügen“, so Christoph Ulrich, geschäftsführender Gesellschafter von ulrich medical.

Der weltweit erfolgreiche Hersteller von Medizintechnik ist Spezialist für die Wirbelsäulenchirurgie und bietet für nahezu jede Indikation die optimale Lösung. Als eines der wenigen Unternehmen der Branche entwickelt und produziert ulrich medical in Deutschland. Mediziner und Anwender vertrauen auf die über 100-jährige Erfahrung des Unternehmens. Mit seinen Wirbelkörperersatz-Implantaten und zervikalen Implantat-systemen ist das traditionsreiche Familienunternehmen Technologieführer.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich GmbH & Co. KG.

ulrich GmbH & Co. KG

Faszination Medizintechnik

Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen mit weltweitem Vertrieb von erstklassigen Produkten der Medizintechnik. Seit über 100 Jahren entwickeln und produzieren wir unsere Produkte erfolgreich in Ulm.

Mit unseren zuverlässigen High-Tech-Lösungen und dem jahrelangen Know-how tragen wir dazu bei die Gesundheit von Menschen zu erhalten oder wieder herzustellen.

Chirurgen, Radiologen, medizinisch-technische Assistenten, OP-Personal und Klinikvertreter weltweit vertrauen bei der Lösung ihrer täglichen Aufgaben auf Medizintechnik von ulrich medical .

<h1>ulrich medical stellt Lösung für die komplette dorsale Stabilisierung der Wirbelsäule vor</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2017

Bereits seit zehn Jahren widmet sich das Festival mit innovativem Gespür den Klang- und Tonkünstlern der Filmbranche: Ab Sonntag, den 29. Oktober feiern die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt ...

24.10.2017 17:03 Uhr in Multimedia
 
HIER ist Ihre logistische Schnittstelle: Die Logistik.Initiative Sachsen-Anhalt auf dem 34. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin (Pressemitteilung)

HIER ist Ihre logistische Schnittstelle: Die Logistik.Initiative Sachsen-Anhalt auf dem 34. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin

Verkehrsminister Thomas Webel: „Die Digitalisierung steckt voller Chancen Vom 25. bis 27. Oktober präsentiert sich die Logistik.Initiative Sachsen-Anhalt auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin: http://www.logistik-sachsen-anhalt.de/aktuelles/veranstaltungen-losa/2017/34-deutscher-logistikkongress-2017 und vernetzt in ihrer Funktion als Marketingplattform für den ...

24.10.2017 16:06 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Chance: Hilfe bei Pferdekrankheit Druse jetzt ohne Medikamente (Pressemitteilung)

Chance: Hilfe bei Pferdekrankheit Druse jetzt ohne Medikamente

Es wird als stille Sensation unter Pferdefreunden und Züchtern gefeiert: In weniger als 10 Tagen ist jetzt ein Pferd in Deutschland von der Pferdekrankheit Druse befreit worden – gänzlich ohne Medikamente und Chemie. Der Patient: der 23jährige Rappe Flint. Er infizierte sich bei einem Einstellerpferd (Spanier), welches nur kurz auf seinem Heimathof in Mülheim an der Ruhr ...

24.10.2017 11:03 Uhr in Gesundheit und Energie
Pressemitteilung enthält BilderBild