Pressemitteilung

01.03.2016 11:00 Uhr in Gesundheit und Familie

World Hearing Day 2016: Die Hear the World Foundation klärt zum Thema Hörverlust bei Kindern auf

Online-Kampagne informiert Eltern, wie sie das Gehör ihrer Kinder schützen können


(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Der World Hearing Day 2016 der WHO am 3. März steht unter dem Motto Childhood Hearing Loss: Act now, here’s how. Ein zentrales Ziel ist es, Eltern weltweit über das Thema Hörverlust bei Kindern aufzuklären. Die Hear the World Foundation unterstützt das Anliegen der WHO mit einem eindringlichen Video, einem Online-Themenspecial sowie einer internationalen Social Media-Kampagne. Wie wichtig das Thema Hörverlust bei Kindern ist, belegen die Fakten der WHO: Mehr als 32 Millionen Kinder weltweit sind von einem mittleren bis starken Hörverlust betroffen. Etwa 60 Prozent aller Hörverluste bei Kindern wären durch Prävention vermeidbar – deshalb ist es umso wichtiger, hier gemeinsam entschlossen zu handeln.

Die Hear the World Foundation hat die Relevanz des Themas schon früh erkannt und engagiert sich seit ihrer Gründung 2006 in der hörmedizinischen Versorgung von Kindern. Mit dem eigens für den World Hearing Day produzierten Video (zu sehen auf www.hear-the-world.com) will die Stiftung möglichst viele Eltern dafür sensibilisieren, wie wichtig gutes Hören für ihre Kinder ist und wie sie konkret das Gehör ihrer Kinder schützen können.

„Was vielen Menschen nicht bewusst ist: Gutes Hören ist die Voraussetzung, dass Kinder sprechen lernen und sich altersgerecht entwickeln können,“ erläutert Andrea Bohnert, Leitende MTA-F-Audiologie an der Klinik für HNO und Kommunikationsstörungen Mainz und Mitglied des Stiftungsbeirates der Hear the World Foundation. „Deshalb ist es von zentraler Bedeutung, Eltern weltweit zu informieren und ihnen konkrete Hilfestellung zu bieten.“

Wichtige Tipps für Eltern:

Fragen Sie aktiv nach einem Neugeborenen-Screening für beide Ohren: Je früher ein Hörverlust erkannt und ein Kind mit Hörgeräten versorgt wird, desto besser sind die Chancen, dass es sein volles Potenzial ausschöpfen und ein Leben ohne Einschränkungen führen kann.

Lassen Sie sich und Ihr Kind impfen: Während der Schwangerschaft können bestimmte Virenerkrankungen (z. B. Röteln, Cytomegalie) zu Hörverlust bei Ungeborenen führen. Später können Infektionskrankheiten (z. B. Meningitis, Mumps, Masern) das Gehör eines Kleinkindes schädigen. Mit einer Impfung können Sie sich und Ihr Kind schützen.

Schützen Sie Ihr Kind vor Alltaglärm: Vermeiden Sie längere Aufenthalte an lauten Orten und stellen Sie sicher, dass Ihr Kind in einer lauten Umgebung einen geeigneten Hörschutz trägt. Achten Sie auch darauf, dass Kinderspielzeuge nicht zu laut sind und klären Sie Ihr Kind über Lärm und seine Folgen auf.

Vermeiden Sie gehörschädigende Medikamente: Es gibt eine Reihe von sogenannten ototoxischen Medikamenten, die das Gehör schädigen können. Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt und lesen Sie bei Medikamenten die Packungsbeilage.

60 Prozent aller Hörverluste bei Kindern wären durch Prävention vermeidbar – gemeinsam können wir jetzt handeln! Mehr Informationen auf www.hear-the-world.com.

Über die Hear the World Foundation

Mit der Unterstützung der gemeinnützigen Hear the World Foundation setzt sich Sonova für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein. Als führender Anbieter von Hörlösungen übernimmt Sonova soziale Verantwortung und leistet einen Beitrag zu einer Welt, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. So engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Besonders werden Projekte für Kinder mit Hörverlust gefördert, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Mehr als 100 prominente Botschafter, darunter Stars wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Plácido Domingo, Annie Lennox und Sting unterstützen die Hear the World Foundation.
www.hear-the-world.com/de

<h1>World Hearing Day 2016: Die Hear the World Foundation klärt zum Thema Hörverlust bei Kindern auf</h1><h2>Online-Kampagne informiert Eltern, wie sie das Gehör ihrer Kinder schützen können</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

EBS Technologies unter den Top 50 Unternehmen beim MedTech Innovator Wettbewerb 2017

Los Angeles, USA / Kleinmachnow bei Berlin – EBS Technologies, Entwickler und Anbieter des Eyetronic NEXT WAVE™-Systems für die Behandlung von Gesichtsfeldausfall, wurde beim ...

28.09.2017 11:33 Uhr in Gesundheit und Unternehmen
 

EBS Therapie: 300 Patienten mit bewährtem Stimulationsverfahren behandelt, das Sehvermögen bei Gesichtsfeldausfällen stabilisieren und verbessern kann

Kleinmachnow bei Berlin – Seit der Einführung der EBS Therapie wurden in Deutschland bereits 300 Patienten behandelt. In derzeit sechs Therapiezentren führen erfahrene Ärzteteams ...

22.09.2017 10:06 Uhr in Gesundheit und Vermischtes
 

79% der Deutschen leiden unter Darmbeschwerden – mit starken Auswirkungen auf Psyche und Wohlbefinden

Lautzenbrücken / Berlin – Wie halten es die Deutschen mit ihrer Darmgesundheit? Diesem spannenden Thema ist die Deutsche Gesellschaft für Probiotische Medizin (DePROM) in einer ...

13.09.2017 11:06 Uhr in Gesundheit und Naturmedizin