25.10.2012 09:48 Uhr in Gesundheit und Gesundheitspolitik

Zwei Design Preise für Felix Burda Stiftung: red dot award und BERLINER TYPE

Die Biografie zum 10-jährigen Jubiläum der Felix Burda Stiftung gewinnt den „red dot award: communication design 2012“ und wird beim internationalen Druckschriften-Preis BERLINER TYPE mit Silber und einem Diplom ausgezeichnet.


(Mynewsdesk) München, 25.10.2012 – Der reddot design award ist die Auszeichnung für hohe Designqualität und zeichnet wegweisendes und smartes Design aus, das Trends setzt. Die Juroren, allesamt international renommierte Design-Experten, bewerteten 6.823 eingereichte Arbeiten aus 43 Ländern in der Kategorie communication design und zeichneten nur die besten Projekte aus. Das Druckwerk „listen, talk, ACT – 10 Jahre Felix Burda Stiftung“ das zum Jubiläum der Münchner Stiftung im Jahr 2011 erschien, wurde gestern im Berliner Konzerthaus von der Jury mit der Auszeichnung „red dot“ für die herausragende Gestaltung des Buches geehrt. Mit der Auszeichnung in Silber beim Berliner Type Award in der Kategorie B2C und einem Diplom für herausragende Illustration wurde die Jubiläums-Biografie zudem beim 44. Internationalen Druckschriftenwettbewerb prämiert.

Inhaltlich beschäftigt sich das 200-Seiten starke Jubiläumsbuch mit den Erfolgen und Zielen der Felix Burda Stiftung im Rahmen ihres Engagements für die Darmkrebsvorsorge in Deutschland. Mit öffentlichkeitswirksamen Kampagnen, Pressearbeit und Aufklärungstools informiert sie die Bevölkerung seit nun über 10 Jahren über die Chancen der Prävention bei Darmkrebs. Zu ihrem Jubiläum gab die Felix Burda Stiftung im Herbst 2011 eine 200-Seiten starke Biografie heraus, die sich in ihrer Gliederung an den Stiftungs-Grundsätzen „listen“, „talk“ und „act“ orientiert und einen Blick hinter die Kulissen der vielfältigen Tätigkeitsfelder ermöglicht. Die Gestaltung verantwortete die Münchner Designagentur LIGALUX.
„Ein international renommierter ‚red dot‘ für das Buch einer kleinen Stiftung, die den großen Gegner Darmkrebs besiegen will: Schon irre!“, so Marketingleiter Carsten Frederik Buchert. „Aber diese Auszeichnung zeigt, dass sich auch das vermeintlich schwierige Thema Darmkrebsvorsorge mit hoher Qualität verpacken lässt. Wir sind sehr stolz über diese Anerkennung unseres Engagements.“

Im „listen“ Teil erfährt der Leser nach Jahren geordnet alle wichtigen Schritte des Engagements der Felix Burda Stiftung und ihrer Vorsitzenden Dr. Christa Maar. Der zweite Teil „talk“ lässt wichtige wissenschaftliche und politische Keyplayer sowie prominente Unterstützer – von Günther Jauch bis Paulo Coelho - zu Wort kommen und aktuelle sowie vergangene Themen im Bereich der Darmkrebsvorsorge diskutieren.

Im letzten Teil „act“ zeigt die Felix Burda Stiftung in Bildern anschaulich ihre Arbeit der letzten zehn Jahre.

Mehr zur Biografie sowie das PDF zum Download finden Sie auf der Website unter:
http://www.felix-burda-stiftung.de/stiftung/10-jahre-felix-burda-stiftung/die-biographie/index.php

Felix Burda Stiftung

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Die international aktive Stiftung widmet sich aus diesem persönlichen Antrieb heraus ausschließlich der Prävention von Darmkrebs und ist heute eine der bekanntesten, gemeinnützigen Institutionen in diesem Bereich in Deutschland. Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell „Faszination Darm“ die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie.
Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.


Felix Burda Stiftung
Arabellastraße 27
81925 München

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.felix-burda-stiftung.de
Telefon:089-9250 2501
Fax:089-9150 2713
<h1>Zwei Design Preise für Felix Burda Stiftung: 
red dot award und BERLINER TYPE

</h1><h2>Die Biografie zum 10-jährigen Jubiläum der Felix Burda Stiftung gewinnt den „red dot award: communication design 2012“ und wird beim internationalen Druckschriften-Preis BERLINER TYPE mit Silber und einem Diplom ausgezeichnet. </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von Felix Burda Stiftung Pressemappe zur Pressemappe
 
Felix Burda Stiftung prämiert innovative Ideen gegen Darmkrebs. (Pressemitteilung)

Felix Burda Stiftung prämiert innovative Ideen gegen Darmkrebs.

München, 05.11.2013 – Am 6. April 2014 werden die Felix Burda Awards in Berlin verliehen. Mit dem Förderpreis „Beste Präventionsidee“ sollen kreative Konzepte gewürdigt werden, die dazu beitragen, Menschen vor Darmkrebs zu bewahren. Die Felix Burda Stiftung fordert ganz Deutschland auf, sich zu bewerben. Die Ausschreibungsfrist endet am 13. Dezember ...

05.11.2013 11:00 Uhr in Vermischtes und Medien
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Ausschreibung für den Felix Burda Award 2014 eröffnet  (Pressemitteilung)

Ausschreibung für den Felix Burda Award 2014 eröffnet

Ab heute können sich medizinische Experten, Privatpersonen, Organisationen, Institutionen und Unternehmen wieder für den Felix Burda Award: http://www.felix-burda-award.de/der-felix-burda-award/index.php bewerben. Voraussetzung sind herausragende Verdienste im Kampf gegen Darmkrebs in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Die Felix Burda Stiftung: ...

24.09.2013 15:09 Uhr in Gesundheit und Gesundheitspolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Eine App für noch mehr alles.  (Pressemitteilung)

Eine App für noch mehr alles.

München, 23.04.2013 – Über 70.000 Downloads verzeichnet die kostenlose Präventions-App der Felix Burda Stiftung und der Assmann Stiftung. Seit zwei Jahren managed sie den Vorsorge-Status deutscher Smartphone-User. Das aktuelle Update für Apple iOS und Android verspricht mehr Individualisierung und integriert ein Gesundheitstelefon. Zahlreiches User-Feedback und das ...

23.04.2013 14:00 Uhr in Gesundheit und Digital World
Pressemitteilung enthält BilderBild