Pressemitteilung

14.01.2016 14:51 Uhr in IT/Hightech und Energie

Energiemanagement revolutionieren: Auftaktveranstaltung zum Forschungsprojekt

(Mynewsdesk) Am 15. Januar 2015 findet die Auftaktveranstaltung zum neuen Forschungsprojekt „Entscheidungsunterstützung für energieeffizientere Fertigung“ (kurz: e3f) statt. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der ccc software gmbh mit der Professur für Informationsmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden.

Das Ziel des Projektes ist es, neue Technologien und Methoden zu erforschen, um Energiedaten automatisiert auszuwerten. Damit sollen Unternehmen zukünftig ihre Prozesse selbst energetisch optimieren können und so Energiekosten sparen. Bei der Auftaktveranstaltung werden nun Verantwortlichkeiten und Aufgaben festgelegt und der Verlauf des Projektes mit Meilensteinen skizziert.

Sven Bergmann, Projektverantwortlicher der ccc software gmbh, sieht in dem Forschungsprojekt großes Potenzial: „Das Projekt untersucht die Möglichkeiten für automatisierte Handlungsempfehlungen. Diese sollen auf der Grundlage von Analyseergebnissen aus Energiemanagementsystemen erstellt werden. Diese Empfehlungen ermöglichen es Unternehmen, ihr Einsparpotenzial ohne externes Know-How selbst ausschöpfen. Das würde das Energiemanagement in Unternehmen revolutionieren.“

Übrigens: Für das Projekt werden noch produzierende Unternehmen gesucht, die Feedback aus der Praxis liefern. Das Ziel ist es, Informationen über Ist-Zustände, Anforderungen und Wünsche der zukünftigen Anwender einzuholen. Damit können sich Unternehmen aktiv am Forschungsprojekt beteiligen und zu seinem Erfolg beitragen. Interessierte wenden sich bitte an Sven Bergmann unter s.bergmann@ccc-software.de.

Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ccc software gmbh.

ccc software gmbh

ccc wurde 1990 gegründet und steht seitdem für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Lösungen zur Fertigungsoptimierung. Branchenschwerpunkte sind die metallverarbeitende Industrie und Werke der glasverarbeitenden Industrie sowie Automobilzulieferer, kunststoffverarbeitenden Industrie, Lebensmittel- und Textilhersteller. Die Lösungen optimieren das Fertigungsmanagement und schließen die informationstechnische Lücke in der Produktion zwischen der Unternehmensleitebene und der Automatisierungsebene.

<h1>Energiemanagement revolutionieren: Auftaktveranstaltung zum Forschungsprojekt</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L." (Pressemitteilung)

JONATHAN MEESE: "DR. NO vs. E.R.Z.P.A.R.S.I.F.A.L."

Die Augsburger GALERIE NOAH zeigt neue Arbeiten des Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst. Infantil, dreist bis schlicht und ergreifend größenwahnsinnig gibt sich Jonathan Meese gut und gerne mit Bravour weltweit. Das Enfant terrible der deutschen Gegenwartskunst ist heftig umstritten, inzwischen viermal für seinen Hitlergruß in der Öffentlichkeit angeklagt, ...

27.05.2016 12:12 Uhr in Vermischtes und Kultur
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod (Pressemitteilung)

Kabellos präsentieren mit WiPG-1600 und SharePod

Mit den WePresent Präsentations-Tools können bis zu 64 Teilnehmer ihre Inhalte von jedem beliebigen Endgerät auf einem Ausgabegerät wie einem Display anzeigen lassen – und das in Full-HD Bildqualität. Das WiPG-1600 wird per LAN in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden. Die Signale werden mittels Wi-Fi übertragen. Damit bringt WePresent das BYOD-Konzept in ...

27.05.2016 11:27 Uhr in Elektronik und Hardware
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild