Pressemitteilung

25.08.2017 09:36 Uhr in IT/Hightech und Energie

Forschungsprojekt begeistert Bundestagskandidat Dr. Jens Katzek (SPD)

(Mynewsdesk) Leipzig. Der Bundestagskandidat Dr. Jens Katzek (SPD) besuchte am 23. August 2017 gemeinsam mit dem wirtschaftspolitischen Sprecher der Leipziger SPD-Stadtratsfraktion, Heiko Bär, und der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (DENEFF) das Leipziger Unternehmen ccc software gmbh. Das Unternehmen präsentierte das Projekt e³f, in dem es gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden Technologien und Methoden zur automatischen Auswertung von Energiedaten erforscht.

„Industrie 4.0 made in Leipzig hilft deutschen Unternehmen Energie zu sparen“ - Dr. Jens Katzek, Bundestagskandidat im Wahlkreis Leipzig II, zeigte sich beeindruckt von den Energieeinsparpotenzialen, die das Forschungsprojekt aufzeigt. „Fördergelder für Energieeinsparmaßnahmen sollten nicht nach dem Gießkannenprinzip, sondern zielorientiert verteilt werden“, so Dr. Katzek, der auch die wirtschaftliche Seite hervorhob: „Energieeffizienz ist unverzichtbar für eine starke Wirtschaft und für den Klimaschutz. Ich freue mich, dass Industrie 4.0 made in Leipzig Unternehmen in ganz Deutschland hilft, Energie zu sparen. Wir wollen in der nächsten Legislaturperiode die Digitalisierung beschleunigen, um noch wettbewerbsfähiger zu werden.“

Heike Diebler, Leiterin Marketing von ccc, äußerte im Wahljahr Wünsche an die Politik „Unsere Software unterstützt die Anwender dabei, durch die automatisierten Auswertung von Energiedaten die richtige Produktionsreihenfolge zu finden, um Energie und Ressourcen optimal zu nutzen. Die politische Rahmenbedingungen für Energieeffizienz haben sich in den vergangenen Jahren zwar schon verbessert. Für die nächsten Jahre wünschen wir uns aber mehr Zuverlässigkeit.“

In einem an die Präsentation des Forschungsprojektes e³f anschließenden Gespräch ergänzte Claire Range, Managerin Energieeffizienz in der Industrie der DENEFF: „Das Prinzip ‚Efficiency First‘ muss zum strategischen Planungsinstrument für das Energiesystem werden. Dafür muss die Politik ergebnisorientierter werden und auch die Chancen der Digitalisierung zur Beseitigung von Effizienzbarrieren besser nutzen. Unternehmen wie ccc machen bereits vor, wie das geht. Besonderes Augenmerk sollte die Politik auf den wachsenden Fachkräftemangel legen.“

Über Dr. Jens Katzek

Der bekennende Wahl-Leipziger arbeitet als Geschäftsführer in der Automobilindustrie in Leipzig. Sein Ziel: Innovation in der Region voranzutreiben. Verheiratet, 53 Jahre alt, engagiert sich seit fast 30 Jahren politisch und ehrenamtlich. Im Deutschen Bundestag will er wirtschaftliche Stärke und soziale Gerechtigkeit miteinander verbinden sowie die Themen Sicherheit und Weltoffenheit voranbringen. Eine Stärkung von Bildung und Qualifizierung ist für ihn Voraussetzung dafür, dass die Menschen ihr Leben in die Hand nehmen und nach eigenen Vorstellungen gestalten können.

Über die DENEFF:
Über die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF): Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) mit Sitz in Berlin vertritt rund 150 Vorreiterunternehmen und ist die starke Stimme der Energieeffizienzbranche, welche mit über 500.000 Beschäftigten ein wichtiger Faktor für Wachstum, Innovation und Beschäftigung in Deutschland ist. Die DENEFF setzte sich, als erstes unabhängiges, branchenübergreifendes Netzwerk für eine ambitionierte und effektive Energieeffizienzpolitik ein. Weitere Informationen unter www.deneff.org


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ccc software gmbh

ccc software gmbh

ccc wurde 1990 gegründet und steht seitdem für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Lösungen zur Fertigungsoptimierung. Die Lösungen optimieren das Fertigungsmanagement und schließen die informationstechnische Lücke in der Produktion zwischen der Unternehmensleitebene und der Automatisierungsebene. Branchenschwerpunkte sind die metallverarbeitende Industrie und Werke der glasverarbeitenden Industrie sowie Automobilzulieferer, kunststoffverarbeitenden Industrie, Lebensmittel- und Textilhersteller. 
Mehr zu ccc unter www.ccc-industriesoftware.de

<h1>Forschungsprojekt begeistert Bundestagskandidat Dr. Jens Katzek (SPD)</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Die Academia del Ron 2017 hat ihre Siegerin der Next Generation gefunden!  (Pressemitteilung)

Die Academia del Ron 2017 hat ihre Siegerin der Next Generation gefunden!

Susanne Amirpour aus Bonn gewinnt die Academia del Ron Next Generation 2017 Mit Fachwissen, Kreativität und der gelungenen Präsentation ihrer Cocktails „La Cuna“ und „Gimme Mohr“, konnte sich Susanne Amirpour gegen 17 der besten Nachwuchs-Bartender Deutschlands durchsetzen und die achte Ausgabe des renommierten Cocktail-Wettbewerbs von Havana Club für sich ...

24.08.2017 15:48 Uhr in Essen & Trinken und Gastronomie
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
SLM Solutions zeigt innovative 3D-Druck- Fertigungstechnik zum 100-jährigen Jubiläum des Flughafens Lübeck (Pressemitteilung)

SLM Solutions zeigt innovative 3D-Druck- Fertigungstechnik zum 100-jährigen Jubiläum des Flughafens Lübeck

Der Lübecker Flughafen feiert am 2. und 3. September sein 100-jähriges Bestehen und lädt alle Flug- und Flughafenbegeisterte ein an der Feier teilzunehmen. Die SLM Solutions Group AG ist als Partner an diesem Wochenende dabei und präsentiert den Einsatz moderner Fertigungstechnologie im Luft- und Raumfahrtbereich. Der führende Anbieter metallbasierter additiver ...

24.08.2017 14:21 Uhr in Energie
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
IFA-Neuheit von Robart: „Alexa, der Roboter soll das Esszimmer reinigen“ (Pressemitteilung)

IFA-Neuheit von Robart: „Alexa, der Roboter soll das Esszimmer reinigen“

Staubsauger werden schlau: Auf der IFA 2017 in Berlin zeigt die Technik-Schmiede Robart den Heimroboter der Zukunft, ausgestattet mit künstlicher Intelligenz. Das Gerät findet sich allein zurecht, sieht Hindernisse, lässt sich per Smartphone herumschicken und hört sogar auf Alexa von Amazon. Hersteller wie Bosch und die SEB-Gruppe (Rowenta) haben sich an Robart beteiligt, in ...

24.08.2017 12:33 Uhr in Trends und Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild