Pressemitteilung

04.02.2016 15:12 Uhr in IT/Hightech

MEILENSTEIN FÜR ANTON: EVA7 ERHÄLT ATLAS-ZERTIFIZERUNG

(Mynewsdesk) MEILENSTEIN FÜR ANTON: EVA7 ERHÄLT ATLAS-ZERTIFIZERUNG





INNOVATIVE KOMMUNIKATIONSTECHNIK UND SCHNELLE

PERFORMANCE MIT DER NEUEN GENERATION DES INTELLIGENTEN EVA-VERSANDSYSTEMS



-Zollanmeldung: einwandfreier Datenfluss auch ohne ISDN mit IPsec-Lösung

Seit kurzem ist EVA7 ATLAS-zertifiziert. Für den Softwarespezialisten ANTON bedeutet dies einen wichtigen Meilenstein in der Weiterentwicklung seines erfolgreichen Versandsystems. Bereits seit Mitte 2015 bietet das Unternehmen diese neue EVA-Version mit völlig neu konzipierter Softwarestruktur. Kunden profitieren nun von einer neuen Kommunikationstechnik beim ATLAS-Verfahren sowie der erhöhten Leistungsfähigkeit des Systems.

Göttingen, den 3. Februar 2016 – Auch mit der neuen Generation seines intelligenten EVA-Versandsystems gewährleistet der Softwarespezialist ANTON seinen Kunden eine performante und weitgehend automatisierte Zollanmeldung ihrer Exportvorgänge, basierend auf einer neuen Kommunikationsmöglichkeit mit dem Zoll.

HOHE DATENSICHERHEIT, SCHNELLIGKEIT UND ZUVERLÄSSIGKEIT BEI DER ZOLLANMELDUNG DURCH ZIVIT-ANBINDUNG – AUCH OHNE ISDN

Viele Firmen nutzen derzeit noch ihre ATLAS-Inhouse-Lösung in Verbindung mit ISDN. Da diese Technik ausläuft, setzt Anton bereits jetzt auf eine alternative Kommunikationstechnik zur Anbindung von EVA an das Zoll Rechenzentrum ZIVIT. Diese basiert auf einer VPN-Lösung, über die das EVA-System die ATLAS-Daten direkt mit dem Zoll austauscht. Wie bei der bisher eingesetzten ISDN-Kommunikation erfolgt keine Datenhaltung auf ANTON-Servern oder auf

Drittsystemen, es gibt keinen weiteren Kommunikationspartner. Damit bietet ANTON wie bisher eine maximale Zuverlässigkeit, Datensicherheit und Performance des EVA-Systems.

OPTIONAL: DIE EIGENE VPN VERBINDUNG ZUM ZOLL

Falls gewünscht, kann ein Unternehmen auch eine eigene VPN (IPsec)-Verbindung zum Zoll aufbauen, die EVA dann nutzen kann, um die Kommunikation auch ohne ISDN-Leitung durchzuführen. Anton-Kunden haben beim Auslauf von ISDN keinerlei Probleme bei der Datenübertragung der Zollanmeldung.

„Erste Erfahrungen zeigen, dass diese Lösungen sehr zuverlässig funktionieren, sie sind äußerst schnell, redundant ausgelegt und damit unempfindlich gegenüber Verbindungsproblemen“, so Dr. Manfred Steins, Geschäftsführer von ANTON.

EVA7: SCHNELLE, SICHERE ATLAS FUNKTIONEN

Um den stetig steigenden Anforderungen innerhalb des Logistiksektors gerecht zu werden, hat ANTON die Softwarestruktur von EVA7 völlig neu konzipiert. Gerade in Bezug auf die Leistungsfähigkeit sowie der Datensicherheit gelang dem Unternehmen damit ein großer Sprung. So ergeben Messungen mit einer größeren Versandmenge von 100 Positionen einen Geschwindigkeitszuwachs um den Faktor 20. Zudem hat ANTON die für die Frachtkostenermittlung bzw. den Dokumentendruck benötigten EXCEL- und PDF-Funktionen direkt in EVA7 integriert, wodurch eine separate Installation auf dem Server nicht mehr notwendig ist. Die dadurch gewonnene Geschwindigkeit liegt um Faktor 50 bis 100 höher als bei der Vorgängerversion. Das ATLAS-Logbuch ist dank einer neuen Oberfläche noch übersichtlicher geworden und listet große Datenmengen effizient auf.

Interessant ist EVA7 aufgrund ihrer hervorragenden Performance sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Wer das System bereits kennt, wird sich in den neuen Benutzeroberflächen sofort wieder zurechtfinden. Zudem ist die Datenstruktur im Bereich ATLAS mit der von EVA6.1 identisch, daher können ATLAS-Vorgänge, die mit EVA6.1 begonnen wurden, problemlos mit EVA 7 beendet oder auch angesehen werden. 


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications.

Aigner Marketing & Communications

Über ANTON: www.anton.biz

Die Anton GmbH wurde 1986 von Rainer Anton in Göttingen gegründet und wird heute von Dr. Manfred Steins und Friedhelm Westphälinger geleitet. Mit EVA, einer bewährten und komfortablen Software für die Versandabwicklung im Inland, der EU und Drittländern, etablierte sich Anton als eines der führenden Unternehmen in seiner Branche. Heute nutzen über 350 Unternehmen das EVA-System, um ihr Versandaufkommen zu erledigen – je nach Bedarf inkl. Frachtkostenermittlung, automatischer Zollabfertigung, Präferenzkalkulation, Export- und Ausfuhrkontrolle und/oder mobiler Datenerfassung. Viele namhafte produzierende Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, aber auch große Paketdienste und Speditionen setzen schon seit vielen Jahren auf EVA und schätzen auch den erstklassigen Support bei ANTON. Die aktuellste Version, EVA7, basiert auf modernster Softwarearchitektur und ist besonders anpassungsfähig, weil modular aufgebaut und kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen. Das System zeichnet sich zudem durch hohe Flexibilität, Performance und Ausfallsicherheit aus und eignet sich auch für den Einsatz bei sehr hohen Versandaufkommen. Zudem erfüllt EVA stets die aktuellsten rechtlichen und gesetzlichen Vorgaben und gewährleistet so sichere, effiziente Abläufe im Versandgeschäft. EVA ist für das ATLAS-Verfahren zertifiziert.

<h1> MEILENSTEIN FÜR ANTON: EVA7 ERHÄLT ATLAS-ZERTIFIZERUNG</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern (Pressemitteilung)

Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

Barbara Arzmüllers: https://www.mankau-verlag.de/arzmueller-barbara/ „Energie- und Schutzschilde: https://www.mankau-verlag.de/buecher/alle-buecher/energie-schutzschilde-chakra-energiearbeit-meditation“ wehren Belastungen ab, stärken die Chakren und regen positive Kräfte an Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und ...

20.10.2017 12:42 Uhr in Wirtschaft und Gesundheit
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 %  auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis (Pressemitteilung)

Umsatzsteigerung im 3. Quartal 2017 um 6,4 % auf 504 Mio. € auf vergleichbarer Basis

Erwartetes Betriebsergebnis für 2017 am oberen Ende der Zielspanne 460–480 Mio. € Das 3. Quartal 2017 war auf den meisten Märkten der Gruppe von einer regen Geschäftstätigkeit gekennzeichnet: Der Umsatz beläuft sich auf 504 Mio. € und ist damit um 6,4 % auf vergleichbarer Basis und um 7,2 % auf ausgewiesener Basis gestiegen. Dazu erläutert ...

19.10.2017 18:21 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden (Pressemitteilung)

Mitteldeutsche Gefäßtage am 16/17. September in Dresden

Gerne informieren wir Sie über die Mitteldeutschen Gefäßtage am 16/17.09.17 in Dresden. Unter Mitwirkung führender Wissenschaftler des Beirats IMIN, des IPO Netzwerkes sowie von Herstellern für Diagnose-/Messsysteme und Therapieverfahren im Bereich Mikrozirkulation wurden auf 2 Events Endverbraucher wie auch Ärzte informiert! Das Thema des Ärzte Kongresses: ...

19.10.2017 15:42 Uhr in Wissenschaft und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild