Pressemitteilung

04.03.2011 10:50 Uhr in IT/Hightech und Wirtschaft

Securepoint: „Mädels, traut euch!“

Lüneburger Software-Unternehmen wächst und startet mit über 50 Mitarbeitern ins Frühjahr / "Es gibt zu wenig Frauen in der IT-Branche" / Entwicklung zum ganzheitlichen Lösungsanbieter im Bereich Security


(Mynewsdesk) Lüneburg, 4. März 2011 – Der Lüneburger Spezialist für Sicherheitslösungen in Netzwerken, Securepoint GmbH, setzt nach einem erfolgreichen vergangenen Jahr sein Wachstum fort. Das Unternehmen baut dafür auf qualifizierte Mitarbeiter in der Zentrale in Lüneburg sowie in seiner Betriebsstätte in Potsdam. Mit inzwischen 50 Mitarbeitern in Entwicklung, Vertrieb und Support – Anfang 2010: 39 – zählt Securepoint zu den spannendsten Adressen für Bewerber in diesem Umfeld.

Besonders stolz ist das Unternehmen auf seine ‚Frauenquote‘. „Der Frauenanteil bei Securepoint beträgt 20 Prozent. Für ein Softwareunternehmen mit vielen Mitarbeitern in der Entwicklung ist das eine beachtliche Größenordnung“, sagt Claudia Neumann, Geschäftsführerin bei Securepoint. „Wir geben uns mit dieser Quote aber nicht zufrieden. Im vergangenen Jahr war bereits die Hälfte unserer Neueinstellungen weiblich.“

„Mädels, traut euch!“
Claudia Neumann selbst gehört zu den wenigen Frauen, die im Umfeld IT und Technologie eine Führungsposition einnehmen. Und sie ist entschlossen mehr junge Frauen für diesen Bereich zu begeistern. „Es gibt generell zu wenige Frauen in der IT-Branche. Ich bin überzeugt, dass sie den Job genauso gut machen wie Männer. Mädels, traut euch! Schaut einfach bei uns vorbei, informiert euch.“
Securepoint entwickelt Produkte in einem Umfeld, in dem die Fehlertoleranz extrem gering ist. Die Kunden erwarten von dem Unternehmen Sicherheit auf höchstem Niveau und zugleich einen zuverlässigen Support. Während in vielen Bereichen diese Unterstützung oft an Dritte abgegeben wird, baut der Softwarehersteller auf eigene Mitarbeiter in Lüneburg. „Durch unseren kompetenten Support haben wir uns einen wichtigen Wettbewerbsvorteil erarbeitet. Diesen Vorsprung bauen wir aus und setzen dafür auf deutschsprachige Spezialisten für Sicherheits-Software“, so Neumann.

Der Kernmarkt von Securepoint ist das sogenannte Unified Threat Management (UTM), eine Sicherheitslösung, welche z.B. eine Firewall, einen Virenscanner und einen Spamfilter beinhaltet. Da das Unternehmen sein Produktportfolio kontinuierlich erweitert, entwickelt es sich von einem ehemals reinen UTM-Anbieter hin zu einem ganzheitlichen Lösungsanbieter im Bereich IT-Sicherheit. Zu den Neuheiten gehört seit 2010 u. a. der Network Access Controller, eine Lösung, die es z. B. Hotels, Gaststätten oder Krankenhäusern erlaubt, Mitarbeitern und Gästen einen einfachen, gegebenenfalls abrechenbaren und die gesetzlichen Vorgaben einhaltenden Zugang ins Internet zu ermöglichen. Auf der CeBIT präsentiert das Unternehmen aktuell sein neues Produkt Unified Mail Archive (UMA). UMA archiviert geschäftliche E-Mails gesetzeskonform, revisionssicher und automatisch. E-Mails stellen wertvolle Datenbestände im Unternehmen dar, deren Verlust zu betriebswirtschaftlichen Schäden führen kann. Weitere Produkte werden in den kommenden Monaten vorgestellt und etabliert.

„Mit dem größeren Produktportfolio steigt auch die Komplexität der Aufgaben. Dass wir unserer Verantwortung gerecht werden, zeigt sich bereits durch die Arbeitsplätze, die wir 2010 geschaffen haben. Wir machen aber nicht Halt und werden weitere attraktive Positionen in Lüneburg sowie in Potsdam schaffen. Zudem planen wir zu Beginn des Ausbildungsjahres weitere Azubis auszubilden“, ergänzt Neumann.

Über Securepoint GmbH

Die Securepoint GmbH mit Firmensitz in Lüneburg, einer Betriebsstätte in Potsdam und einem Vertriebsbüro in Stuttgart, bietet ein breites Portfolio an Zugangs- und Netzwerksicherheits-Produkten, die flexibel kombiniert und implementiert werden können. Das Unternehmen versorgt und schützt über 40.000 Netzwerke weltweit. Zu den über 15.000 Kunden zählen Unternehmen aus dem Mittelstand, aus Industrie und Handel, Behörden und Ministerien, Universitäten und Bildungseinrichtungen, genauso wie kleine Unternehmen vom Handwerksbetrieb, Kanzleien, Büros, Arzt-Praxen und bis hin zu kleinen Netzwerken im Home-Office, Filialen und Vertriebsbüros.

Securepoint ist ein inhabergeführtes, unabhängiges Software-Unternehmen, das aus eigener Kapitalkraft wirtschaftet. Securepoint beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter und bildet seit vielen Jahren aus.

<h1>Securepoint: „Mädels, traut euch!“</h1><h2>Lüneburger Software-Unternehmen wächst und startet mit über 50 Mitarbeitern ins Frühjahr / "Es gibt zu wenig Frauen in der IT-Branche" / Entwicklung zum ganzheitlichen Lösungsanbieter im Bereich Security </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
Keine Ergebnisse gefunden.