Pressemitteilung

18.03.2016 12:03 Uhr in Kfz-Markt

Mängelzwerge und Mängelriesen der beliebtesten Oldtimer in Deutschland

(Mynewsdesk)

GTÜ nimmt die zehn meistgefahrenen Klassiker mit H-Kennzeichen unter die Lupe · Umweltbelastung, Bremsanlage, Beleuchtung und Elektrik sind die Sorgenkinder bei der Hauptuntersuchung

Unter allen in Deutschland zugelassenen Oldtimern mit Abstand am meisten gefahren wird der „VW-Käfer“, von dem es über 30.000 Exemplare mit einer H-Zulassung gibt. Jeder zweite Oldtimerbesitzer ist mit einem „alten Benz“ unterwegs. Doch wie sieht es mit dem technischen Zustand dieser Klassiker aus? Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat Deutschlands zehn beliebteste Oldtimer unter die Lupe genommen und deren häufigste Mängel aufgelistet.

Mängelzwerg unter den Top-10-Oldtimern ist die Mercedes Pagode. Genau 61,6 Prozent der von den GTÜ-Prüfingenieuren gecheckten Autos absolvierten die Hauptuntersuchung (HU) „ohne erkennbare Mängel“, dicht gefolgt vom Porsche 911/912 mit 61,2 Prozent mängelfreien Fahrzeugen. Den dritten Platz mit 60,7 Prozent belegt der Mercedes Heckflosse.

Das ist jedoch nur die eine Seite des Sterns. Beim Mercedes W123 stellten die Prüfer hingegen an 54 Prozent der Fahrzeuge Mängel fest. Das ist die höchste Mängelzahl aller von der GTÜ geprüften Top-Oldtimer in Deutschland. Auch beim Opel Kadett sind mehr als die Hälfte (52,4 Prozent) der Autos mit Mängeln unterwegs.

Umweltmängel wie Ölverlust, defekte Auspuffanlage und schlechte Abgaswerte stehen an erster Stelle der festgestellten Mängel. Hier erobert der VW Käfer mit den mit Abstand meisten Umweltmängeln einen unrühmlichen Spitzenplatz. Der Mercedes W123 landet auf dem zweiten Platz der „Umweltsünder“.

Ein weiteres Sorgenkind bei der HU ist häufig der schlechte Zustand von Beleuchtung und Elektrik, gefolgt von mangelhaft funktionierenden oder gar defekten Bremsanlagen.

Stuttgart, den 18. März 2016


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im GTÜ.

GTÜ

Die GTÜ ist Deutschlands größte amtlich anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger.

Die GTÜ: http://www.gtue.de leistet qualitativ hochwertige Dienstleistungen für ihre Vertragspartner zu deren Zukunftssicherung und Wachstum. Die GTÜ: http://www.gtue.de bündelt Sachverständigen-Interessen und Know-how unter ihrem Dach, damit ihre Vertragspartner auch zukünftig erfolgreich am Markt bestehen.

Die GTÜ: http://www.gtue.de arbeitet ergebnisorientiert und effizient zur Sicherung und zum Wachstum des Erfolges der Gemeinschaft. Die Gemeinschaft umfasst die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner.

Die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner bieten dem Kunden echte Wettbewerbsvorteile durch moderne, serviceorientierte und qualitativ hochwertige Dienstleistungen. Dabei streben die GTÜ: http://www.gtue.de und ihre Vertragspartner eine langfristige Kundenbindung an.

Über ihre Verbandszugehörigkeit bei den GTÜ: http://www.gtue.de-Gesellschaftern gestalten die Vertragspartner die Zukunft der GTÜ: http://www.gtue.de und der freiberuflichen Sachverständigen mit. Um dieses Unternehmensziel zu erreichen, sind marktorientierte Produkte und Dienstleistungen erforderlich.

<h1>Mängelzwerge und Mängelriesen der beliebtesten Oldtimer in Deutschland</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
So bleibt das Gehirn fit  (Pressemitteilung)

So bleibt das Gehirn fit

Magazin Reader’s Digest zeigt, wie man das Gehirn leistungsfähig und gesund hält – viele hilfreiche Tipps und neue Forschungsergebnisse zu Alzheimer und Schlaganfall Stuttgart, im April 2017 – Bestimmte Gewohnheiten erhalten das Gehirn gesund, berichtet das Magazin Reader’s Digest in seiner aktuellen Ausgabe. Wer beispielsweise gern Karten oder Schach spielt, ...

19.04.2017 10:51 Uhr in Gesundheit und Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
How the medium-sized company MEWA GmbH is mastering digitalisation (Pressemitteilung)

How the medium-sized company MEWA GmbH is mastering digitalisation

Precision that results from experience Whenever Stefanie Franke – the Managing Director of MEWA GmbH since January 2008 – turns her attention to digitalisation in her company, she usually finds herself thinking about the automated sequences for the company’s machines and the management, networked devices and digitalised processes. The medium-sized company from the Magdeburg ...

19.04.2017 10:21 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Präzision entsteht aus Erfahrung: Wie die mittelständische MEWA GmbH Schritt für Schritt die Digitalisierung meistert (Pressemitteilung)

Präzision entsteht aus Erfahrung: Wie die mittelständische MEWA GmbH Schritt für Schritt die Digitalisierung meistert

Präzision entsteht aus Erfahrung Wie die mittelständische MEWA GmbH Schritt für Schritt die Digitalisierung meistert Wenn Stefanie Franke, seit Januar 2008 Geschäftsführerin der MEWA GmbH, über die Digitalisierung in ihrem Unternehmen nachdenkt, fallen ihr sofort die automatisierten Prozesse an ihren Maschinen und in der Verwaltung, vernetzte Geräte und ...

19.04.2017 10:18 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild