Pressemitteilung

24.07.2013 10:54 Uhr in Kfz-Markt und Reise

Neuwagen für die Familie: Mit viel Platz für wenig Geld in die Sommerferien

Familien brauchen mehr als cooles Design und PS – Wo gibt es am meisten Platz für’s Geld?


(Mynewsdesk) Viel Platz für wenig Geld, das ist die Idealvorstellung beim Neuwagen für viele Familien. Das Neuwagenportal MeinAuto hat den Markt nach günstigen und vor allem großen Familienautos durchsucht. Denn insbesondere zur Ferienzeit muss das Auto zeigen, was es wirklich packt. Ein überraschendes Ergebnis der Analyse: Ganz vorne im Vergleich stehen PKW-Versionen gängiger Nutzfahrzeuge. Günstigster Vertreter im Ranking ist der Dacia Lodgy 1,6 MPI 85 mit 83 PS, der immerhin 827 Liter Zuladung bei stehender Rückbank (umgeklappt: 2617 Liter) bietet. 9.790 Euro Internetpreis sind konkurrenzlos, auch wenn Dacia nur 2 Prozent Nachlass auf den Listenpreis von 9.990 Euro bietet. Am meisten Platz stellt der VW Caddy in der Modellvariante 1,2-l-TSI 77kW Maxi 5-Sitzer mit 105 PS und 1.350 Liter Laderaumvolumen bei stehender Rückbank. Mit umgelegten Sitzen können bis zu 3.700 Liter im Caddy verstaut werden, das sind theoretisch über 45 80-Liter-Umzugskartons. 18.273 Euro Internetpreis und ein Rabatt von nur 11,75 Prozent machen den VW allerdings nicht zum günstigsten Vertreter unter den untersuchten Familienautos.

„Käufer von Familienautos haben in der Regel viel Platzbedarf und müssen scharf kalkulieren“ sagt Experte Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de.

Deutsch-italienische Kooperation bringt Familienautos mit hohem Preisvorteil für Kunden

Die direkten Konkurrenten des VW Caddy entstammen einer deutsch-italienischen Kooperation: Mit dem Doblò in der Modellvariante 1,4 16V Pop mit 95 PS offeriert Fiat ein sehr günstiges Familienauto: Ab 12.648 Euro wird der Kombi im Internet angeboten (25,82% Nachlass | Listenpreis 17.050€). Der baugleiche deutsche Zwilling Opel Combo 1.4 70kW (95PS) Selection ist derzeit 800 Euro teurer und kommt auf einen Internetpreis von 13.492 Euro. Der Preisunterschied liegt an einem geringeren Nachlass von 23,56 Prozent und 600 Euro mehr Listenpreis. Beide Modelle können bei stehender Rücksitzbank 790 Liter und bei umgelegten Rücksitzen 3.200 Liter Gepäck zuladen.

Großraum-Vans sind etwas teurer, bieten aber mehr Komfort

Die klassischen Großraum-Vans wie VW Sharan, Renault Grand Espace, Seat Alhambra Ford S-MAX und Citroën C8 bieten ebenfalls jede Menge Platz fürs Geld. Günstigster klassischer Van zum Internetpreis von 21.555 Euro ist der mit dem VW Sharan baugleiche SEAT Alhambra mit 25 Prozent Nachlass auf den Listenpreis von 28.740 Euro. Allerdings kann der teurere VW Sharan (Listenpreis: 30.525€ | Rabatt: 14%) dank etwas besserer Raumausnutzung mit 885 Litern bei stehender Rückbank rund 75 Liter mehr zuladen (Alhambra: 809 Liter), ohne Rücksitze liegen die familientauglichen Vans mit 2430 Litern gleichauf.

Autobauer aus Frankreich bieten die höchsten Rabatte auf Familienautos

26,18 Prozent oder umgerechnet 8.363 Euro Rabatt auf den Citroën C8, mit 1.160 Liter Laderaum bei stehender Rückbank machen den Franzosen für kinderreiche Familien interessant. Aus Frankreich kommt auch Renaults Klassiker Grand Espace, der ab 28.375 Euro im Internet gehandelt wird (Listenpreis: 34.440€ | Nachlass 17,61%). Wenn die Familie nicht so groß ist, kommt auch der Konzernbruder Renault Grand Scenic in Betracht: 18,68 Prozent Rabatt machen ihn mit einem Internetpreis von 17.231 Euro zum günstigsten klassischen Minivan; auf den Listenpreis von 21.190 Euro werden 3.959 Euro erlassen.

Grafikmaterial:

Bild Familienauto - (Print)

Bild Familienauto - (Web)

Tabelle "Zehn günstige Lademeister - (Print)

Tabelle "Zehn günstige Lademeister - (Web)

Über MeinAuto.de

Mit monatlich einer Million Besucher und jährlich rund 15.000 Vermittlungen ist das Kölner Unternehmen MeinAuto.de Marktführer unter den Internetvermittlern von Neuwagen. Interessenten können markenübergreifend aus 35 Herstellern und Importeuren sowie über 500 Modellen wählen. Verbraucher erhalten, ausgehend von ihren persönlichen Kaufbedürfnissen passende Modelle, konfigurieren ihr individuelles Neufahrzeug und können es zum Internetpreis bei einem von über 300 deutschen Vertragshändlern erwerben. Der Service und die unabhängige Beratung von MeinAuto.de sind für Kunden kostenlos.
Weitere Daten und Fakten über MeinAuto.de unter http://www.meinauto.de/presse/
Für Journalisten/Medien
Die Presseabteilung bei MeinAuto.de bietet kostenlos fundierte Datenanalysen und Markteinschätzungen auf Basis mehrerer Millionen Neuwagenkonfigurationen und ca. 15.000 Kaufvermittlungen von Verbrauchern jährlich. Dazu gehören beispielsweise Rabattübersichten, Auswertungen von lokalen, regionalem und bundesweiten Kaufverhalten, Lieferzeiten, demographischen Käuferanalysen oder ähnliches - auf Wunsch in Verbindung mit einem Expertenkommentar von MeinAuto.de Geschäftsführer Alexander Bugge.

Herr Andreas Partz

MeinAuto GmbH
Venloer Str. 151-153
50672 Köln
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.meinauto.de
Telefon:0221/292831-911
<h1>Neuwagen für die Familie: Mit viel Platz für wenig Geld in die Sommerferien</h1><h2>Familien brauchen mehr als cooles Design und PS – Wo gibt es am meisten Platz für’s Geld?</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Neuwagenkauf im Internet: Frauen geben über 2.500 Euro weniger aus als Männer

Rund 26,68 Prozent aller Neuwagenkäufer im Internet sind weiblich. Wenn sich Frau für ein neues Auto entscheidet, dann ist nicht der Platz für die Einkaufstüten ...

25.02.2014 10:21 Uhr in Kfz-Markt und Vermischtes
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik
 

MeinAuto.de Marktreport (Teil 3): Die beliebtesten Modelle im Internet 2013

Auch 2013 sind im Internet Modelle aus dem Volkswagen-Konzern der Deutschen liebste Neuwagen - allein unter den Top 10 der beliebtesten Modelle kommen online acht aus dem VW-Konzern. An der Spitze ...

06.02.2014 10:30 Uhr in Kfz-Markt und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik
 

MeinAuto.de Marktreport (Teil 2): Die beliebtesten Marken im Internet 2013

Jeder 5. Neuwagen, der über das Internet gekauft wird, kommt aus Wolfsburg: Damit ist VW zwar weiterhin klarer Branchenprimus beim Neuwagenkauf im Internet nach Marken, doch verliert der ...

04.02.2014 09:57 Uhr in Kfz-Markt und Wirtschaft
Pressemitteilung enthält InfografikenInfografik