Pressemitteilung

09.08.2013 12:09 Uhr in Klimapolitik und Essen & Trinken

Saubere Flüsse dank Rainforest Alliance Certified™

Eine unabhängige Studie belegt die Auswirkung der Zertifizierung auf die Sauberkeit und die ökologische Gesundheit der angrenzenden Gewässer


(Mynewsdesk) Frankfurt am Main, 09. August 2013 – Cenicafe, ein kolumbianisches Forschungsinstitut, hat jüngst in einer Studie bestätigt, dass nachhaltige Landwirtschaft nach den Richtlinien des SAN-Standards der Gesundheit der Gewässer dient. Davon profitieren lokale Gemeinden und die Wildtiere, die beide auf Oberflächenwasser als primäre Quelle angewiesen sind. Verglichen wurde die Wasserqualität auf zertifizierten und nicht-zertifizierten Farmen in Kolumbien. Die Forscher führen die bessere Qualität auf die Anwendung besserer landwirtschaftlicher Praktiken zurück.

„Der Zustand des Wassers auf der Farm wurde an Hand verschiedener Schlüsselindikatoren für Wasserqualität bemessen: Dazu zählen die Existenz von wirbellosen Wassertieren, Vegetation am Flussufer und der Sauerstoffgehalt sowie der pH-Wert des Wassers“, erklärt David Hughell, Forscher und Analyst geospatialer Daten bei der Rainforest Alliance. „Die Studie belegt eindeutig, dass zertifizierte Farmen substantiell gesündere Flüsse und Bäche aufweisen als nicht-zertifizierte. Hinzu kommt auf zertifizierten Farmen ein großer Reichtum an Ufervegetation.“

Damit Farmen das Rainforest Alliance Certified™-Siegel erhalten, müssen sie ein umfassendes und ausgewogenes Set von sozialen, ökologischen und ökonomischen Kriterien erfüllen. Diese umfassen auch Vorgaben zum Wasserschutz. Zertifizierte Farmen behandeln ihr Abwasser, schützen Ufervegetation als Lebensraum und verwenden keine gefährlichen Agrochemikalien, die sonst in Gewässer gelangen könnten.

„Bevor wir Rainforest-Alliance-zertifiziert waren, war die Qualität des Wassers auf unserer Farm wirklich schlecht und das Wasser roch sogar furchtbar. Wir haben unseren Müll und die Abwässer direkt in den Fluss geleitet. Außerdem gelangten zusätzlich giftige Chemikalien ins Wasser“, erzählt Norbey Lasso Rocha von La Esmeralda, einer zertifizierten Kaffeefarm in Kolumbien. „Jetzt wird das Abwasser behandelt und wir werfen unseren Müll nicht mehr in den Fluss. Somit ist das Wasser viel sauberer.“

Verbraucher können Farmer für ihre Bemühungen, die Natur zu schützen, belohnen, indem sie beim Einkauf auf das Rainforest Alliance Certified™-Siegel achten. Eine Liste der siegelführenden Produkte kann im Shop the Frog-Verzeichnis auf der Rainforest Alliance Homepage eingesehen werden.

Über die Rainforest Alliance:

Die Rainforest Alliance arbeitet mit Menschen zusammen, deren Lebensbedingungen von Landnutzung abhängen. Wir helfen ihnen, den Anbau von Nahrungsmitteln, die Holzernte und das touristische Angebot nachhaltig zu gestalten. Von großen multinationalen Unternehmen bis zu kleinen Erzeugergemeinschaften sind Unternehmen und Verbraucher auf der ganzen Welt eingebunden in die Bestrebungen der Rainforest Alliance, verantwortungsbewusst erzeugte Produkte und Dienstleistungen auf den Weltmarkt zu bringen, wo nachhaltig erzeugte Güter auf einen ständig wachsenden Bedarf treffen.

<h1>Saubere Flüsse dank Rainforest Alliance Certified™</h1><h2>Eine unabhängige Studie belegt die Auswirkung der Zertifizierung auf die Sauberkeit und die ökologische Gesundheit der angrenzenden Gewässer</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Kakaoprogramm der Rainforest Alliance weiterhin erfolgreich – doch Klimaexperte Dr. Götz Schroth warnt

Das Landwirtschaftsprogramm der Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance und ihrer Partner im Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft (SAN - Sustainable Agriculture Network) hat auch im Jahr ...

02.05.2014 12:09 Uhr in Wirtschaft und Umweltthemen
 
Gisele Bündchen wird Mitglied des Aufsichtsrates der Rainforest Alliance  (Pressemitteilung)

Gisele Bündchen wird Mitglied des Aufsichtsrates der Rainforest Alliance

Supermodel, Unternehmerin und Umweltaktivistin Gisele Bündchen ist zum Mitglied des Aufsichtsrates der Rainforest Alliance ernannt worden. In ihrer Rolle als Aufsichtsratsmitglied wird Gisele Bündchen die strategische Planung und Richtlinienkanons mitgestalten, die das Engagement der Rainforest Alliance in den Bereichen Entwicklung und globale Nachhaltigkeit leiten. „Wir freuen ...

02.01.2014 15:51 Uhr in Wirtschaft und Unterhaltung
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Sustainable Agriculture Network erweitert sich um Mitglieder aus Europa und Afrika

Das Sustainable Agriculture Network (SAN) – Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft – erweitert sich um zwei Partnerorganisationen: Die Royal Society for the Protection of Birds ...

16.12.2013 11:12 Uhr in Bio und International