Pressemitteilung

25.03.2014 12:03 Uhr in Kultur und Entertainment

Herzchirurg und Stammzellpionier spielt Jazz für Ärzte ohne Grenzen

Seracell empfiehlt Benefiz-Event in Berlin


(Mynewsdesk) Am 28. März, 19:30 Uhr erwartet die Berliner ein Konzert der besonderen Art. Prof. Dr. med. habil. Gustav Steinhoff, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie in Rostock, und Christina Jaschkowiak, Kardiologin aus München, geben mit ihrem Musikprojekt „Jazz at heart“ ein Benefizkonzert zu Gunsten von Ärzte ohne Grenzen e. V. Die beiden und ihre fünf Bandmitglieder werden mit eigens arrangierten Kompositionen von George Gershwin und Cole Porter sowie Songs von Stevie Wonder und Paul Simon durch ein Jazz-Jahrhundert führen.

„Jazz at heart“ ist eine Musikinitiative zur Unterstützung von medizinischen Hilfsprojekten. „Ärzte ohne Grenzen“ leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten sowie nach Naturkatastrophen. Die Mitarbeiter arbeiten in rund 70 Ländern: Sie behandeln Kranke und Verwundete, kümmern sich um unterernährte Kinder oder sorgen für sauberes Trinkwasser und Latrinen.

Steinhoff leitet hauptberuflich das herzchirurgische Team in Rostock. Sein besonderer Schwerpunkt ist die klinische Entwicklung neuer herzchirurgischer Techniken mit dem Ziel des Gewebeersatzes. Steinhoff führte die weltweit erste klinische Studie zur regenerativen Therapie des Herzinfarkts durch Injektion von Stammzellen in den Herzmuskel durch. 2008 gründete er das Referenz- und Translationszentrum für kardiale Stammzelltherapie (RTC), an dem neue Behandlungsmethoden mit Stammzellen für Herzkrankheiten erforscht und angewandt werden, u. a. in Kooperation mit Stammzelltechnologen wie Seracell.

Benefizkonzert zu Gunsten von „Ärzte ohne Grenzen e. V.“
28. März 2014, 19:30 Uhr
Konzertsaal der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern - In den Ministergärten 3, 10117 Berlin
Eintritt 28 Euro - Reservierung unter 030/20604721

Über Seracell

Seracell wurde 2002 aus der Universität Rostock heraus gegründet und ist ein Anbieter im Bereich der Stammzell- und Gewebetechnologie mit umfangreicher Erfahrung bei der Herstellung von Stammzelltransplantaten und deren Anwendung bei über 1.000 Transplantationen. Mit innovativen Angeboten für die private Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut hat das Unternehmen diese Art der Gesundheitsvorsorge für alle Eltern bezahlbar gemacht und kooperiert dabei mit 750 Geburtskliniken. Bereits über 45.000 Nabelschnurblut-Transplantate aus Deutschland, Spanien, Italien und Serbien lagern bei minus 180 Grad im Kryolager von Seracell in Rostock. Die Einhaltung der Richtlinien nach GMP (Good Manufacturing Practice) garantiert höchste Qualitätsstandards. Weitere Informationen finden Sie auf www.seracell.de

<h1>Herzchirurg und Stammzellpionier spielt Jazz für Ärzte ohne Grenzen </h1><h2>Seracell empfiehlt Benefiz-Event in Berlin </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Mütter wünschen sich auch bei zweiter Geburt Anwesenheit des Partners (Pressemitteilung)

Mütter wünschen sich auch bei zweiter Geburt Anwesenheit des Partners

Es gibt heute kaum einen Vater, der nicht mit in den Kreißsaal geht. Aber wie sehen es die Mütter, die schon einmal entbunden haben? Würden sie sich von ihrem Partner auch zur Geburt des zweiten Kindes begleiten lassen? Zum Welt-Geschwistertag am 10. April hat Seracell, Stammzelltechnologe und Nabelschnurblutbank, im Rahmen seiner Studienreihe „Family & Life“ 1.750 ...

11.03.2014 10:45 Uhr in Familie und Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Verlust der Freiheit größte Sorge deutscher Mütter nach der Geburt  (Pressemitteilung)

Verlust der Freiheit größte Sorge deutscher Mütter nach der Geburt

Frauen in Deutschland macht nach der Geburt ihres Kindes am meisten der Verlust der Freiheit zu schaffen. Für ein Fünftel aller Mütter gilt das als die größte Herausforderung nach der Geburt – noch vor der Sorge um den finanziellen Abstieg (13 %). Das sind die Ergebnisse einer Befragung von über 1.200 Müttern, die der Stammzelltechnologe Seracell im ...

11.09.2013 11:57 Uhr in Vermischtes und Familie
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Deutschland kinderfreundlichstes Urlaubsland für Familien  (Pressemitteilung)

Deutschland kinderfreundlichstes Urlaubsland für Familien

Deutschland ist nicht nur beliebtestes Urlaubsland für Familien, sondern wird von den Eltern auch als am kinderfreundlichsten wahrgenommen. 58 Prozent der Befragten votierten für Deutschland als liebstes Reiseziel, 52 Prozent sehen in der Heimat zugleich das kinderfreundlichste Ferienland. Weit abgeschlagen, aber in Punkto Kinderfreundlichkeit mit 16 Prozent Nummer 2, rangiert ...

10.07.2013 11:45 Uhr in Vermischtes und Familie
Pressemitteilung enthält BilderBild