Pressemitteilung

10.04.2013 14:48 Uhr in Lifestyle und IT/Hightech

KARE APP beamt Möbel live ins Wohnzimmer

Augmented Reality


(Mynewsdesk) Garching-Hochbrück, April 2013; Passt der Sessel in der Trendfarbe gelb ins Wohnzimmer? Die brandneue AR APP Kare Designer liefert dazu jetzt eine faszinierende Antwort. Die APP projiziert Möbel als 3D Objekt live per Kamerabild in die eigenen vier Wände. Drehen, verrücken und mit anderen Objekten kombinieren – alles ist möglich. Die Technologie Augmented Reality macht es möglich. Herausgeber der Wohn-APP ist das internationale Lifestyle-Unternehmen Kare Design GmbH, das in der Einrichtungsbranche als Innovator auftritt. Seine APP geht in vielen Funktionen über bisherige Anwendungen hinaus. Die APP gibt es kostenlos im APP Store.

Wohnideen spielerisch ausprobieren

Nach Start der APP schaltet das iPad oder iPhone sofort auf Kamera Bild und zeigt live das Zimmer, das neu eingerichtet werden soll. Gleichzeitig öffnet sich ein Fenster mit einem umfassenden Katalog an Möbeln und Accessoires.

3D Möbel sekundenschnell im eigenen Wohnzimmer

Der User wählt sein Wunschmodell und es erscheint auf dem Screen. Es lässt sich verrücken, aus anderen Perspektiven betrachten und mit anderen Objekten kombinieren. Der Anwender kann Screenshots schießen und speichern und sie mit Freunden auf Facebook oder Pinterest teilen. Kare Inhaber und Geschäftsführer Peter Schönhofen: „APPs mit reinen Katalog-Seiten waren gestern. Mit unserer Augmented Reality APP lassen sich Wohnträume lustvoll ausprobieren und direkt realisieren“. Per Klick leitet die APP zum nächst gelegenen Händler. Die Kare APP lädt jeweils nur die Daten der auswählten Objekte. Das Herunterladen von großen Datenmengen entfällt. Außerdem lassen sich mehrere Objekte gleichzeitig virtuell im Raum positionieren.

Was Augmented Reality ist

Augmented Reality, AR, ist eine innovative Technologie, die computergestützt die Wahrnehmung der Realität erweitert. Die visuelle Darstellung zum Beispiel eines Raumes, wie sie auch der Sucher einer Kamera zeigt, wird mit AR um zusätzliche Dimensionen ergänzt. In der Kare APP sind dies 3D Modelle von Möbeln und Wohnaccessoires plus Detailinformationen zu Maßen und Materialien.

www.kare-design.com; www.kare.muenchen.de

www.facebook.com/KARE.Design; www.facebook.com/KARE.Muenchen

Kare Design 50 Shops: Münchner vermarkten Lifestyle Möbel weltweit

Alles, außer gewöhnlich – mit dieser Philosophie ist die KARE Design GmbH in zweiunddreißig Jahren vom Regalladen zum internationalen Möbelunternehmen gewachsen. Die Gründer und Inhaber Jürgen Reiter und Peter Schönhofen bauen ihr Unternehmen konsequent als globale Marke aus. Sechs Läden in München, über 50 Markenshops in 40 Ländern, 100 Shop-in-Shop Flächen in deutschen Möbelhäusern und Designboutiquen und Tausende von Handelskunden weltweit belegen den soliden Wachstumskurs.

Kare entwickelt und vermarktet ausgefallenes Wohn-Design mit Aussagekraft und Unterhaltungswert. Von elitären Designmarken differenzieren die Trendsetter ihr Design über den Preis. Im Wettbewerb hat Kare die Nase vorn durch die Geschwindigkeit und Kommunikationsstrategie, mit der das Unternehmen neue Trends und Modelle auf den Markt und zum 2.0 Konsumenten bringt. Dabei setzen die Münchner auf Social Media Kanäle wie Facebook, wo sie mit über 130.000 Fans kommunizieren.

Überraschend und trendig
Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires in über zehn Themenwelten von Vintage bis Glamour sprechen konsumfreudige, junge Konsumenten jeden Alters an. Im 4500 Produkte umfassenden Sortiment finden sich Basics wie Esstische aus Massivholz genauso wie kristallverzierte Cocktailsessel. Über 30 Prozent des Sortiments erneuert Kare jedes Jahr.

Wohn-Mission mit Verantwortungsbewusstsein
Kare denkt seit 31 Jahren immer einen Schritt weiter. Geschäftskunden und Endverbraucher finden bei den Wohnsinnigen die außergewöhnlichsten Wohntrends von morgen. Zu einem modernen Lifestyle gehört für das Unternehmen Kare auch das Nachdenken über den Umgang mit Ressourcen. Statt bedrohter oder wild geschlagener Hölzer verwendet Kare selbstverständlich zum Beispiel Sheesham-Holz aus forstwirtschaftlichen Baumschulen. Die Kreativen und Produktsdesigner arbeiten an Recycling-Ideen mit gebrauchten Materialien und geben Altholz, gebrauchten Kanisterblechen oder Alteisen ein neues Leben als liebenswertes Design-Unikat. Ein Beispiel ist eine Möbelserie, in der nicht nur Altholz verwendet wird, sondern für die Gestelle über 100 Jahre alte Metallständer aus den Depots der indischen Eisenbahn. Perfekt unperfekte Möbel, die von dem intelligenten Umgang mit Ressourcen und dem Gefühl für zeitgemäßes, verantwortungsbewusstes Möbel-Design erzählen. Kare setzt auf den Transport per Schiff, wo immer es geht. Und natürlich entsorgen wir umweltgerecht.

„Shameless since 1981“
Während ihres Studiums gründeten Reiter und Schönhofen ihr erstes Geschäft in der Maxvorstadt. Schon damals setzen sie auf nachhaltige Materialien wie Holz, ihre Holzregale entwickelten sich zum Bestseller. Den lokalen Möbelhandel überraschten die Jungunternehmer in den Gründerjahren mit frechem Marketing. Werbeslogans wie „Schraubst Du noch oder wohnst Du schon?“ provozierten Wettbewerber und sorgten für mediale Aufmerksamkeit.
Unkonventionelles Familienunternehmen
Das anhaltende Wachstum über 31 Jahre schreiben Reiter und Schönhofen vor allem dem Engagement ihrer Leute zu. Mehr als jeder Zehnte ist länger als zehn Jahre in „unserer Firma“. Bei der Personalentwicklung setzen die Münchner darum auf die Ausbildung: Die Quote der Auszubildenden unter den rund 400 Münchner Mitarbeitern beträgt derzeit zehn Prozent.

<h1>KARE APP beamt Möbel live ins Wohnzimmer  </h1><h2>Augmented Reality</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
Keine Ergebnisse gefunden.