10.05.2011 13:15 Uhr in Medien und Kultur

And the sehsüchte award goes to....!

Die Preisträger des größten internationalen Studentenfilmfestivals Europas stehen fest


(Mynewsdesk) Das Warten hat ein Ende! Insgesamt 48.000€ Preisgeld wurden in 15 Sektionen an die stolzen Nachwuchsfilmemacher verliehen. Über den Preis in der Kategorie Bester Spielfilm freuen sich die Filmemacher von APELE TAC (Silent River), einer deutsch‐rumänischen Koproduktion der HFF
München. Der Award Bester Spielfilm unter 30 Minuten ging an TWIST & BLOOD des polnischen Regisseurs Kuba Czekaj.

In der Sektion Bester Dokumentarfilm überzeugte UXO – UNEXPLODED ORDNANCE der HFFStudierenden Julia Weingarten die Jury. Der in Vietnam gedrehte Dokumentarfilm wurde außerdem für die Beste Kamera ausgezeichnet. Bester Dokumentarfilm unter 30 Minuten ist LES ENFANTS DE
LA MER/MÈRE, eine belgische Produktion über das Marine‐Internat „Ibis“. Der Fokus‐Dialog Preis ehrt den türkischen Filmemacher Murat Özçelik für seine ergreifend‐persönliche Dokumentation ÖLÜCANLAR (Dead Souls).

Den Preis in der Sektion Bester Animationsfilm teilen sich in diesem Jahr zwei junge Filmemacher der Filmakademie Baden‐Württemberg: LOOM von Jan Blitzer, Ilija Brunch und Csaba Letay und die tragisch‐komische Animation DER BESUCH von Conrad Tambour.

Die jungen Zuschauer des Festivals wählten aus dem Kinderfilmblock SEPPI & HIAS. BAYRISCH‐TÜRKISCHE LAUSBUBENGESCHICHTEN zu
ihrem persönlichen Liebling. Den beliebten Publikumspreis räumte 2011 Michael Wende für DER TAKTSTOCK ab, er bekam die meisten Stimmen von den Zuschauern.

Der begehrte Produzentenpreis ging in diesem Jahr an Stefan Gieren für RAJU von der Hamburg Media School. Takalani Phalanndwa bekam für seine Leistung in LINDELA (Place of Waiting) aus Südafrika den Schauspielpreis. Den Award für Bester Schnitt verlieh sehsüchte an Tali Goldring, den Cutter von TFARIM (Stitches) aus Israel.

Mit dem Förderpreis für das beste Musikvideo wurde Nicolai Hildebrandt für OKTA LOUGE – BRIGHT LIGHTS ausgezeichnet. Den Preis überreichte
Moderator Markus Kavka höchst persönlich.

Auf dem sehsüchte Writer’s Day überzeugte WOLKEN WOLLEN. Die Autorin Ilinca Florian gewann den Preis für das Beste Drehbuch. Im pitch! überzeugten Aline Fernandez Ruiz, Isa Micklitza und Anna Katrin Schneider mit ihrem THE HOLE STORY.

sehsüchte ist das größte internationale Studentenfilmfestival Europas und wird von Studierenden der HFF "Konrad Wolf" jährlich in Eigenregie organisiert.

<h1>And the sehsüchte award goes to....!</h1><h2>Die Preisträger des größten internationalen Studentenfilmfestivals Europas stehen fest</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von Sehsüchte Pressemappe zur Pressemappe
 
sehsüchte freut sich über knapp 6000 Besucher! (Pressemitteilung)

sehsüchte freut sich über knapp 6000 Besucher!

Eine ganze Woche Festival mit mehr als 100 Filmen und zahlreichen nationalen und internationalen Filmemachern ist nun vorbei – die glücklichen Gewinner der Preise stehen fest. Knapp 6000 Besucher zählte sehsüchte in diesem Jahr. „Es war ein richtig tolles Festival und eine gelungene Jubiläumsausgabe, ganz ohne Pannen“, sagt Esther Rothstegge ...

11.05.2011 15:50 Uhr in Kultur und Medien
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Time to Disco!    (Pressemitteilung)

Time to Disco! 

Es ist soweit – das größte Studentenfilmfestival Europas ehrt die Nachwuchsfilmemacher mit Preisgeldern in einem Gesamtwert von 48.000€ in insgesamt 15 Sektionen. Der rote Teppich ist verlegt, die Preisverleihung findet ab 20h im großen HFF‐Kino statt. Sie wird von Miriam Mayet (BEDWAYS) und Tom Ehrhardt (Radio Fritz vom rbb) moderiert. Night Fever: ...

07.05.2011 16:15 Uhr in Kultur und Medien
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Kulturstaatsminister Bernd Neumann eröffnet das größte internationale Studentenfilmfestival Europas.

Am Montag, den 2. Mai, startet sehsüchte zum 40. Mal. Bei der feierlichen Eröffnung in den Thalia Programm Kinos in Potsdam werden neben zahlreichen geladenen Gästen, Filmemachern und ...

29.04.2011 17:05 Uhr in Kultur und Medien