Pressemitteilung

20.12.2012 11:36 Uhr in Medien und Mittelstand

Nimirum: Paid-Content macht schnelle und gründliche Recherche noch wichtiger

Bezahlinhalte im Internet sind richtig, verschärfen aber das Problem sauberer Rechercheergebnisse


(Mynewsdesk) Leipzig, 20.12.2012. Der Axel Springer Verlag ist mit Welt Online den Schritt gegangen, andere Zeitungen ziehen wohl bald nach: Die Bezahlsperre im Internet ist nur noch eine Frage der Zeit. Ein richtiger Schritt findet Nimirum, Dienstleister für Knowledge Assurance, denn seriöse Inhalte kann es nicht umsonst geben. Gleichzeitig verschärft diese Tendenz auch das Problem, bei reinen Online-Recherchen einen qualifizierten Überblick über ein Thema zu erhalten. Dies ist, das ergab eine Umfrage von Nimirum, immer noch das Werkzeug der Wahl für Recherchen.

„Die Bezahlschranke im Internet ist der richtige Schritt für mehr Qualität im Netz“, so Nimirum-Inhaberin Anja Mutschler. „Die immer noch gängigste Form der Recherche im Berufsalltag – die Internetrecherche – wird dadurch aber noch lückenhafter“, warnt Mutschler. Die Folge: Inhalte, Recherchen oder Konzepte basierten auf unvollständigen oder gar falschen Annahmen. Muss man aber im Projektverlauf Rechercheergebnisse korrigieren, explodieren schnell die Kosten.

Eine Umfrage von Nimirum ergab, dass Recherche im Geschäftsalltag einen wichtigen Teil der Arbeit ausmacht. Für rund zwei Drittel sind Recherchen entscheidend. Das restliche Drittel recherchiert immerhin ab und zu. Alle Befragten nutzten dafür Online-Medien, rund 70% finden aber auch wissenschaftliche Publikationen eine wichtige Quelle. Mehr als 80 Prozent recherchiert, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Genau das ist aber schwierig, wenn für Recherchen ausschließlich das Internet konsultiert wird.

Über Nimirum

NIMIRUM ist seit 2010 Dienstleister für Knowledge Assurance. Ein Expertennetzwerk von über 150 international tätigen Akademikern in 20 Ländern macht für Kunden von NIMIRUM Wissen bis in akademische Tiefen zugänglich. Diese externe Recherchedienstleistung bietet NIMIRUM derzeit über 40 Kunden an (Kommunikationsagenturen und –abteilungen, Institutionen). Zum Portfolio des Leipziger Unternehmens gehören auch redaktionelle Dienstleistungen und ein Workshop-Angebot zu den Themen Text und Wissen. Die Gründer der GbR sind Anja Mutschler und Dr. Christophe Fricker. Mehr Informationen unter www.nimirum.info.

<h1>Nimirum: Paid-Content macht schnelle und gründliche Recherche noch wichtiger</h1><h2>Bezahlinhalte im Internet sind richtig, verschärfen aber das Problem sauberer Rechercheergebnisse</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen von NIMIRUM Pressemappe zur Pressemappe
 

Nimirum: Wissen ohne Wartezeit – neuer Service „Topic Now“

Leipzig, 25.6.2013: Nimirum, Wissensdienstleister aus Leipzig, hat seine Produktfamilie Knowledge Assurance erweitert. Topic Now bietet Newsletter-Abonnenten von Nimirum ab sofort Wissen auf Abruf: ...

25.06.2013 14:00 Uhr in Wirtschaft und Medien
 

Nimirum: Fünf Fragen an ... Wissensdienstleister unter der Lupe

Frage: Nimirum will Wissenschaft und Öffentlichkeit zusammenbringen, sagen Sie. Was meinen Sie damit? Und: kann das überhaupt funktionieren, schließlich funken die beiden Systeme doch ...

12.06.2013 16:51 Uhr in Marketing und Medien
 

derperfektepitch.de: Recherche für Agenturen

Leipzig, 10.4.2013: Der Leipziger Recherchedienstleister Nimirum hat sein Angebot für Agenturen ausgebaut. Unter www.derperfektepitch.de : http://www.derperfektepitch.dekönnen pitchende ...

10.04.2013 14:00 Uhr in Medien und Marketing