Pressemitteilung

17.01.2013 10:21 Uhr in Medizinische Neuheiten & Wirkstoffe

Husten beim Kleinkind: besser den zahngesunden Hustensaft wählen

Hustensaft für Kleinkinder wird (endlich) zahnfreundlich


(NL/7720274862) Gerade Kleinkindern mit Husten wird gerne Hustensaft verabreicht. Viele Hustensäfte für Kinder enthalten Thymian, denn dieser eignet sich besonders bei der Behandlung von Husten bei Ihrem Schützling.

Arzneipflanze Thymian bei Husten: sanft und wirkungsvoll zugleich

Besonders schonend bei maximaler Effektivität hat sich Thymian als pflanzliche Hustensaftbasis für Husten beim Kleinkind hervorgetan. Thymian wirkt schleimlösend, antibakteriell, krampflösend und hat entzündungshemmende Eigenschaften. Diese heilenden Wirkungen unterstützen sanft aber effektiv die Behandlung jeder Erkältung, die mit starkem Husten einhergeht. Denn mit Thymian lässt sich der lästige Schleim leichter abhusten, weitere Infektionen vermeiden und die Erkältung ausheilen.

Achtung: zuckerhaltige Hustensäfte

Doch Vorsicht: viele Hustensäfte sind gezuckert. Im Allgemeinen verstärkt sich der Husten beim Kleinkind meist gegen den Abend, daher wird den Kindern Hustensaft verstärkt abends gegeben, oft direkt vor dem Einschlafen, also nach dem Zähneputzen. Da dies keine einmalige Arzneimittelgabe ist, bei der man meinen könnte einmal ist keinmal, sondern sich die abendliche und oft auch nächtliche Gabe oft über ein bis zwei Wochen hinzieht, sind zuckerhaltige Hustensäfte ungünstig, da sie den Weg für Karies freimachen.

Alternative: mit Xylit gesüßte Hustensäfte

Achten Sie beim nächsten Kauf eines Hustensaftes für Ihr Kind auf den Zuckeraustauschstoff Xylit. Er hat mehrere Vorteile: Xylit wirkt anti-kariogen, das heißt die Vermehrung von Kariesbakterien wird gehemmt, zusätzlich wurde eine vorbeugende Wirkung gegen akute Mittelohrentzündung festgestellt. Xylit regt die Speichelproduktion an und fördert die Bildung von Komplexen mit Calcium und Speicheleiweißen in der Mundhöhle, Remineralisierung der Zahnhartsubstanz, der Oberbegriff für Zahnschmelz.

Vorteile von Xylit für Sie zusammengefasst:
• Nachweisliche Wachstumshemmung der Kariesbakterien
• Angenehmer Kühleffekt im Mund, gerade bei Halsschmerzen, Husten oder Heiserkeit
• Ähnlicher Geschmack und Süßkraft wie Haushaltszucker bei geringerem Nährwert
• Entzündungshemmende Eigenschaft, daher wirkt Xylit auch vorbeugend gegen Miittelohrentzündung, die sich bei engem Gehörgang häufig einer Erkältung anschließt
• Insulinunabhängiger Stoffwechselgang, daher auch für Diabetiker bestens geeignet

Hinsichtlich von Zahngesundheit und der unterstützenden Behandlung einer mit Husten gekoppelten Erkältung, ist Hustensaft auf Basis von Thymian und Xylit gerade für (Klein)Kinder besonders geeignet.

Sie wollen mehr zum Thema Husten erfahren? Interessante Informationen dazu finden Sie hier: www.kinder-husten.de und www.hustagil-gegen-kinderhusten.de

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Husten beim Kleinkind: besser den zahngesunden Hustensaft wählen</h1><h2>Hustensaft für Kleinkinder wird (endlich) zahnfreundlich </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Tag der Kinderseiten: Das Beste für Kinder im Netz

Seit 2015 wird jährlich am 21. Oktober der Aktionstag „Tag der Kinderseiten“ begangen. Ausgerufen von der Initiative Seitenstark, werden an diesem Tag sinnvolle, wertvolle und sichere ...

17.10.2017 14:27 Uhr in Bildung
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Staatssekretär Pschierer eröffnet TechLab

Regensburg, 17. Oktober 2017 – Staatssekretär Franz Pschierer hat gestern offiziell das TechLab eröffnet. Dieser Teilbereich des Innovations- und Gründerzentrums TechBase umfasst ...

17.10.2017 10:27 Uhr in Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Online-Förderwettbewerb: lekker unterstützt Jugendarbeit Berliner Sportvereine

Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert mit einem Online-Wettbewerb die Jugendarbeit in Berliner Sportvereinen. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „Unsere Energie ...

16.10.2017 10:51 Uhr in Umweltthemen
Pressemitteilung enthält BilderBild