Pressemitteilung

13.03.2013 09:57 Uhr in Medizinische Neuheiten & Wirkstoffe

Uralt und jung geblieben: der Knoblauch

adp Presseagentur: Oft verschmäht und doch so heilsam


(NL/7540434303) Schon den babylonischen Königen wurde Knoblauch serviert. Und auch heute sind die Heilkräfte des Knoblauchs wohl bekannt. Ob Cholesterin, hoher Blutdruck oder der Abbau von Giftstoffen – Knoblauch kann dafür sorgen, dass auch Sie uralt werden und jung bleiben. Wenn es da nicht diese lästige Nebenwirkung gäbe oder lässt sie sich vermeiden?

Wer überlegt nicht zweimal, ob er am nächsten Tag einen wichtigen Termin hat, bevor er sich entscheidet Knoblauch zu essen? Bei den alten Griechen war es sogar verboten nach dem Verzehr von Knoblauch einen Tempel zu betreten. Der Gestank würde die Götter reizen.

Warum aber stinkt man nach dem Verzehr dieser aromatischen Knolle?
Wird eine Knoblauchzehe angeschnitten, wehrt sie sich gegen die Verletzung mit dem Ausstoß des geruchsintensiven Allicin. Nehmen wir Knoblauch mit der Nahrung auf, dann wird im Mund und im Magen weiteres Allicin freigesetzt. Dieses wird nicht still und heimlich über die Nieren abgebaut. Es verbindet sich mit unserem Wasser- und Salzhaushalt und wird samt seines Geruchs über unsere Haut ausgedünstet.

Trotz dieser in unserem Kulturkreis verpönten Nebenwirkung des Knoblauchs, sind dessen positive Wirkungen schon seit der Antike bekannt. So beschreibt der griechische Arzt Dioskurides im ersten Jahrhundert n.Chr. den Knoblauch als eine Heilpflanze, die der Verdauung auf die Sprünge hilft, zur Entgiftung wesentlich beiträgt und selbst bei Erkältungen und sogar bei Hautkrankheiten erfolgreich eingesetzt werden kann.

Neben der allseits bekannten Knolle, die roh, eingelegt oder als Gewürz gegessen wird, gibt es verschiedene medizinische Dareichungsformen. Knoblauch wird in vielen Medikamenten verarbeitet und zusätzlich auch als Trockenpulver und Ölmazerat angeboten.

Die Firma Strongus geht einen Schritt weiter und bietet Knoblauchkapseln an, die hoch konzentriertes rein ätherisches Knoblauchöl enthalten. Für die Herstellung von einem Liter reinem 
ätherischen Knoblauchöl werden 4000 kg Knoblauch benötigt. Das besondere ist, 
dass im ätherischen Knoblauchöl 19 Knoblauch -Wirkstoffe enthalten sind. Ein zusätzlicher Vorteil der Knoblauchkapseln von Strongus ist, dass sich diese Kapseln erst im Dünndarm auflösen und eine Geruchsbildung damit praktisch ausgeschlossen ist.

Lesen Sie mehr aus unserer Serie: Knoblauch für Ihre Gesundheit
Teil 2: Vom Stinker zum Gewinner / Große Stärke, wenig Geruch: ätherisches Knoblauchöl
Teil 3: Knoblauch schützt und stärkt / Für wen ist Knoblauch wichtig – für wen unverzichtbar?

Weitere Informationen finden Sie unter: www.strongus.de . Neuigkeiten erfahren Sie auch auf Facebook .


Publiziert durch: ADP Presseagentur
Verantwortlich: Horst Horstmann
Hauptsr. 46a
10317 Berlin

www.facebook.com/adpPresseagentur

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

<h1>Uralt und jung geblieben: der Knoblauch</h1><h2>adp Presseagentur: Oft verschmäht und doch so heilsam</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Staatssekretär Pschierer eröffnet TechLab

Regensburg, 17. Oktober 2017 – Staatssekretär Franz Pschierer hat gestern offiziell das TechLab eröffnet. Dieser Teilbereich des Innovations- und Gründerzentrums TechBase umfasst ...

17.10.2017 10:27 Uhr in Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Online-Förderwettbewerb: lekker unterstützt Jugendarbeit Berliner Sportvereine

Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert mit einem Online-Wettbewerb die Jugendarbeit in Berliner Sportvereinen. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „Unsere Energie ...

16.10.2017 10:51 Uhr in Umweltthemen
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Dortmunder Programmierer entwickeln wegweisendes VR-Game

Die Programmierer vom Dortmunder Startup SDC Ventures entwickeln das Spiel Dungeons & Treasure für die Virtual Reality und leiten damit einen weiteren Entwicklungsschritt im VR-Gaming ...

16.10.2017 09:51 Uhr in IT/Hightech
Pressemitteilung enthält BilderBild