Pressemitteilung

30.11.2015 10:51 Uhr in Multimedia

Außenwirtschaftstag des Landes Sachsen-Anhalt 2015

(Mynewsdesk) Möllring: Vorhandene IT-Kompetenzen von Wissenschaft und Wirtschaft im digitalen Wandel nutzen, um auf internationalen Märkten noch erfolgreicher zu sein

Halle/Saale. „Die Landesregierung schafft günstige Rahmenbedingungen und ein positives Umfeld für die außenwirtschaftlichen Aktivitäten unserer Unternehmen. Das Interesse der heimischen Wirtschaft an internationalen Märkten ist hoch und steigt weiter. Um hier noch erfolgreicher zu sein, müssen die vorhandenen Potenziale im Land noch stärker ausgeschöpft werden. Ein wichtiger Baustein dafür ist die enge Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft sowie der Unternehmen untereinander.“ Das sagte Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring heute auf dem Außenwirtschaftstag des Landes Sachsen-Anhalt in Halle/Saale. Rund 150 Vertreter von Unternehmen sowie Außenwirtschaftsexperten aus Kammern und Verbänden sind dazu in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zusammengekommen.

„Wir wollen unsere Unternehmen für das Thema Außenwirtschaft sensibilisieren und interessieren. Im zweiten Schritt sollen sie bei der Erschließung ausländischer Märkte beraten und im dritten Schritt auf ihrem Weg in neue Märkte begleitet werden“, umriss der Minister die Eckpunkte des Außenwirtschaftskonzeptes. „Die Unterstützungsangebote des Landes sollen dazu beitragen, dass unsere Firmen ihr internationales Standing festigen und ausbauen können.“ Dabei dürfe sich das Thema Außenwirtschaft nicht in der Entwicklung von Exporten und Importen erschöpfen, sondern müsse auch die Internationalisierungs- und Europastrategie sowie die Regionale Innovationsstrategie des Landes im Blick haben.

Carola Schaar, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle/Dessau stellte die notwendige Unterstützung für die Unternehmen in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen: "Auslandsaktive Unternehmen oder solche, die es werden wollen, brauchen Unterstützung in jeder Hinsicht, auch in Form auskömmlicher und 

unbürokratischer Förderung. Neben Information und Erfahrungsaustausch benötigen sie Beratung bei der Überwindung von Handelshemmnissen und zum Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. Um die Chancen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, nutzen zu können, müssen sie zudem mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen versorgt werden!"

Möllring betonte, dass die Umsetzung des Außenwirtschaftskonzeptes in der beginnenden Strukturfondsperiode 2014 bis 2020 gut angelaufen sei: „Wir haben unser Konzept durch zahlreiche Aktivitäten mit Leben erfüllt.“ Beispielsweise wurde die Messeförderung neu justiert. Neben der stärkeren Ausrichtung auf Messen mit internationalem Charakter sind auch der prozentuale Zuschussanteil sowie die maximale Zuschusshöhe pro Messeteilnahme signifikant angehoben worden. Zudem wurden die Einsatzmöglichkeiten des Innovationsassistenten erweitert. So können Unternehmen jetzt auch Unterstützung für die Einstellung von Hochschulabsolventen erhalten, die sich um die Stärkung der Außenwirtschaft kümmern. Vom Land gibt es dafür einen Personalkostenzuschuss: Bis zu 30.000 Euro pro Jahr für bis zu 24 Monate.

Kleine und mittlere Unternehmen werden auch unmittelbar bei der Erschließung ausländischer Märkte unterstützt – zum Beispiel bei Delegations- und Unternehmerreisen, die in diesem Jahr die Mongolei, China und Kuba zum Ziel hatten. Auch die Repräsentanzen des Landes bzw. Wirtschaftsbüros der Investitions- und Marketinggesellschaft in Hanoi, Mailand oder Shanghai sowie die bestehenden Wirtschaftsbüros der Kammern bieten als Anlaufpunkte im Ausland Hilfen für Unternehmen an. Insbesondere die neue thematische Ausrichtung des jährlich stattfindenden Außenwirtschaftstages sowie das neu geschaffene Format der regionalen, thematischen Workshops haben neue Impulse für das außenwirtschaftliche Engagement der Unternehmen und Institutionen des Landes gegeben.

Mit Blick auf das Leitthema des diesjährigen Außenwirtschaftstages, den aktuellen Herausforderungen durch den digitalen Wandel, sagte der Minister: „Die Digitalisierung durchdringt inzwischen alle Lebensbereiche. Sie wird weiter rasant Fahrt aufnehmen und die globale Wirtschaft nachhaltig verändern. In dieser Entwicklung sehe ich viele Chancen für Sachsen-Anhalt. Wir haben eine äußerst leistungsfähige Forschungslandschaft und viele innovative, kreative Unternehmen im IT-Bereich. Durch ihre Lösungen können die Herausforderungen der Digitalisierung beim Thema Außenwirtschaft bewältigt werden und echte Innovationen entstehen. Dieses Potenzial müssen wir erkennen und für unsere Unternehmen ausschöpfen.“

Hintergrund zum Außenwirtschaftstag:

Das Programm des Außenwirtschaftstages setzt vor allem auf den Austausch praktischer Erfahrungen und wird deshalb bestimmt von zahlreichen Erfahrungsberichten aus Unternehmen ganz unterschiedlicher Branchen, die aus erster Hand von den Herausforderungen und Chancen des digitalen Handels im und mit dem Ausland berichten. Zu den Unternehmen zählen die Relaxdays GmbH, die SmartMembranes GmbH, die H&B OMEGA Europa GmbH, die METOP GmbH, die 3D Logics GmbH oder die citim GmbH. Experten geben zudem Einblick in Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen im Bereich Außenwirtschaft.

Ausrichter des Außenwirtschaftstages 2015sind das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt in Kooperation mit den Handwerkskammern, den Industrie- und Handelskammern, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt sowie dem Landesverband Großhandel Außenhandel Dienstleistungen Sachsen-Anhalt e.V. Begleitet wird das Programm von einer Ausstellung, die teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit geben soll, mit Akteuren von Banken, Verbänden und Kammern auf kurzem Wege ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung dient als zielgerichtete Informationskampagne zu aktuellen Themen der Außenwirtschaft. Außerdem dient sie als Plattform für alle Akteure der Außenwirtschaft – vor allem der Unternehmen, die in Zukunft planen, ihre Außenwirtschaftsaktivitäten auszubauen. Ziel ist es, das Exportpotenzial dieser Unternehmen stärker zu mobilisieren und zu stabilisieren.

Druckfähiges Bildmaterial stellen wir Ihnen im Verlauf des Tages gern zur Verfügung. Bitte rufen Sie dazu meine Mobilnummer an oder senden Sie eine kurze Mail.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.mw.sachsen-anhalt.de/aussenwirtschaftstage




Kontakt:

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Frauke Flenker-Manthey
Pressesprecherin
Tel.: +49 391 568 99 71
Mobil: +49 (0) 15152626469
E-Mail: flenker-manthey@img-sachsen-anhalt.de






Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH.

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

<h1>Außenwirtschaftstag des Landes Sachsen-Anhalt 2015</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg?? (Pressemitteilung)

Steckdosen-Skandal im Tiergarten Nürnberg??

Nach einem Bericht der Mediengruppe DerWesten: http://www.derwesten.de/wirtschaft/eine-million-kinderschutz-steckdosen-muessen-ueberprueft-werden-id11855722.html will das Elektro-Unternehmen Gira jetzt in einer riesigen Rückrufaktion defekte Bauteile von Kinderschutz-Steckdosen aus dem Verkehr ziehen. „Fehler bei unsachgemäßen Umgang mit der Steckdose könnten unter ...

26.05.2016 13:21 Uhr in Kultur und Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Die Top-Metropolen in Deutschland  (Pressemitteilung)

Die Top-Metropolen in Deutschland

Glitzernde Lichter, ein buntes Nachtleben und eine ordentliche Portion Trubel – das alles verspricht ein Aufenthalt in der Großstadt. "Mainstream oder der Blick hinter die Kulissen – Reisen in die 'Big Citys' lohnen sich aus vielerlei Hinsicht. Hier kann man geschichtlich und kulturell seinen Horizont erweitern, aber auch die Möglichkeiten zum Abschalten nutzen. Der ...

26.05.2016 12:33 Uhr in Unterhaltung und Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen (Pressemitteilung)

Magdeburger Hafen will Wege in den Iran ebnen

Mit Umschlag und Lagerung, Transport und Logistik sowie Ansiedlung und Infrastruktur ist die Transportwerk Magdeburger Hafen GmbH breit aufgestellt. Der größte Hafen Mitteldeutschlands sucht zudem stets neue Geschäftsfelder. Sein Geschäftsführer Karl-Heinz Ehrhardt nutzt jetzt die Gelegenheit und reist am kommenden Wochenende mit einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung ...

26.05.2016 10:57 Uhr in Vermischtes und Kfz-Markt
Pressemitteilung enthält BilderBild