Pressemitteilung

09.10.2017 15:42 Uhr in Multimedia

Gut vernetzter Standort für Medizintechnik in Deutschland - Sachsen-Anhalt wirbt in den USA

(Mynewsdesk) Einsfelder: "Wir knüpfen damit auch an unsere guten Kontakte in Minneapolis und St. Paul an."

Vom 9. bis zum 13. Oktober bereist die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) die Twin Cities Minneapolis und St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota. Die Wirtschaftsförderung des Landes will dort den Standort Sachsen-Anhalt für Investoren und Kooperationen bewerben und damit gleichzeitig das Netzwerk der IMG vor Ort ausbauen. Im Zentrum der Woche steht, neben zahlreichen Unternehmensbesuchen, die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe „Cluster Opportunities“ der Germany Trade & Invest (GTAI), der deutschen Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing. Diese wird gemeinsam mit Gesundheitsunternehmen und Medizintechnikclustern vor Ort den deutschen Gesundheitsmarkt und die Forschungslandschaft in Ostdeutschland hervorheben. Weitere Teilnehmer daran kommen aus Berlin/Brandenburg und Sachsen.

„Gerade im Bereich Medizintechnik bietet Sachsen-Anhalt durch die enge Vernetzung der Unternehmen untereinander, aber auch mit Forschungsinstituten, Universitäten und Branchennetzwerken beste Einbindungsmöglichkeiten in die regionale Wertschöpfungskette“, begründet Thomas Einsfelder, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt, die Informationstour in den USA. „Dies ist ein wichtiger Grund für das kontinuierliche Wachstum, das die 75 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt und ihre rund 2.200 Mitarbeiter seit Jahren verzeichnen“, so Einsfelder weiter.

Das Bundesland Sachsen-Anhalt im Zentrum von Deutschland ist traditioneller Maschinenbaustandort; kurze Wege für den engen und vor allem persönlichen Austausch zwischen Medizinern und Ingenieuren, aber auch zwischen anderen Netzwerkpartnern, sind einmalig kennzeichnend für die Medizintechnikbranche im Land und begründen das sehr hohe Innovationspotential.

Einer der Netzwerkakteure im Land ist der Forschungscampus STIMULATE, der die IMG Sachsen-Anhalt auf der Themenwoche Medizintechnik begleiten wird. STIMULATE steht für neue und innovative Technologien der bildgeführten minimal-invasiven Methoden in der Medizin. Mit engem Praxisbezug arbeitet man daran, Untersuchungs- und Behandlungs-methoden zu optimieren – indem man die medizinische Bildgebung verbessert und spezielle Instrumente wie Nadeln und Katheter entwickelt. Bildgeführte minimal-invasive Eingriffe sind besonders bei der Therapie von Schlaganfällen und Tumoren von Bedeutung. Partner des Netzwerks aus Kooperationen sind unter anderem die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die Siemens Healthcare GmbH und viele andere Akteure im Bereich Medizintechnik. Langfristig will sich die öffentlich-private Partnerschaft, die weltweit nach weiteren Mitstreitern sucht, zum "Deutschen Zentrum für bildgestützte Medizin" entwickeln.

Mit der Veranstaltungsreihe in den USA knüpft die IMG Sachsen-Anhalt an ihre guten Kontakte in Minneapolis und St. Paul an. Die Twin Cities hatte sie bereits im Jahr 2010 als eine von zwei Schwerpunktregionen der USA für Auslandsinvestitionen im Bereich Medizintechnik identifiziert. „Es gelang der IMG Sachsen-Anhalt in den letzten Jahren durch diverse Veranstaltungen vor Ort stabile persönliche Netzwerke zu Fachverbänden, Unternehmen und Hochschulen zu etablieren, die bei der aktuellen Bereisung helfen die Kontakte weiter auszubauen und Sachsen-Anhalt bekannt zu machen“, so Einsfelder. Die Region Minneapolis/St. Paul zeichnet sich neben ihrer Konzentration an Medizintechnikunternehmen außerdem durch ihre besondere Affinität zu Deutschland aus, da ein Großteil der Bevölkerung deutsche Wurzeln besitzt.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land – von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die IMG als eine der beiden besten regionalen Wirtschaftsförderungsagenturen in Europa mit dem internationalen „Top Investment Promotion Agency Award 2016“ ausgezeichnet.

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

<h1>Gut vernetzter Standort für Medizintechnik in Deutschland - Sachsen-Anhalt wirbt in den USA</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Exklusive SYZYGY Studie zu KI:  41% der Deutschen fürchtet, dass künstliche Intelligenz eine Bedrohung für das Überleben der Menschheit darstellt  (Pressemitteilung)

Exklusive SYZYGY Studie zu KI: 41% der Deutschen fürchtet, dass künstliche Intelligenz eine Bedrohung für das Überleben der Menschheit darstellt

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde: Ob selbstfahrende Autos, zunehmende Automatisierung in der Industrie oder die Verbreitung von intelligenter Technik wie Alexa & Co – KI. beeinflusst längst unser Leben. Das sehen auch 57% der deutschen Erwachsenen so. Die Deutschen zeigen sich angesichts aktueller Entwicklungen im Bereich künstliche Intelligenz allerdings ...

17.10.2017 11:42 Uhr in Telefonie
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Schwarze Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt (Pressemitteilung)

Schwarze Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt

Die dGW Gummiwerke AG ist Experte für die Fertigung von Zwei-Komponenten-Bauteilen Manschetten, Schläuche, Dichtungen, Puffer und Membranen – bei der Tangermünder dGw Gummiwerke AG in Sachsen-Anhalt werden jährlich rund 2,5 Millionen Gummiteile dieser Art produziert. Mit seinen 17 Mitarbeitern fertigt Werksleiter Claus Gernert Gummiformteile vorrangig für die ...

17.10.2017 10:48 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
DACHSER gründet Enterprise Lab am Fraunhofer IML (Pressemitteilung)

DACHSER gründet Enterprise Lab am Fraunhofer IML

Kempten, Dortmund, 17. Oktober 2017. DACHSER-Logistikexperten und Wissenschaftler des Fraunhofer IML arbeiten seit dem 1. Oktober 2017 gemeinsam an Forschungs- und Entwicklungsaufträgen. DACHSER hat am 1. Oktober 2017 eine enge Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gestartet. In dem neu geschaffenen ‚DACHSER ...

17.10.2017 10:12 Uhr in Vermischtes und Wissenschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild