Nachricht

  • Interessante Nachrichten zum Thema Verbraucherthemen

  •  30.05.2013 16:30 Uhr

    Energie sparen und gewinnen

    Bis zum 3. Juni haben Verbraucher Zeit, den PumpenCheck online durchzuführen und vielleicht eine neue Heizungspumpe zu gewinnen. Das Gewinnspiel ist Teil der Kampagne „Meine Heizung kann mehr“, die von der gemeinnützigen co2online GmbH durchgeführt und vom ...

  •  22.05.2013 14:00 Uhr

    Gefahren beim Wechsel des Stromanbieters

    Der Umstieg auf einen neuen Energieanbieter kann für Verbraucher riskant sein. Statt Geld zu sparen, kann man Geld verlieren, wenn das Unternehmen in die Insolvenz geht. Prominente Beispiele sind die Anbieter Teldafax und Flexstrom. Darum raten Experten zur Vorsicht: Fünf Dinge sollte man ...

  •  16.05.2013 10:20 Uhr

    Stromanbieter: Insolvenz hilft bei Wechselgedanken

    Geht ein Stromanbieter insolvent, hinterlässt er nicht nur verärgerte Kunden, sondern auch beunruhigte Verbraucher. Fast täglich erhält der Allgäuer Energiehändler Präg Anfragen von verunsicherten Stromkunden. „Die Verbraucher fragen uns, ob sich ein ...

  •  10.05.2013 09:20 Uhr

    So kann man bis zu 220 Euro Heiz- und Stromkosten sparen

    Hauseigentümer können durch effizientere Heizungspumpen rund 110 Euro im Jahr an Stromkosten sparen. Durch einen hydraulischen Abgleich lassen sich jährlich weitere 110 Euro Heizkosten in einem Einfamilienhaus sparen, weil dadurch alle Heizkörper gleichmäßig und ...

  •  19.04.2013 12:40 Uhr

    Ein hydraulischer Abgleich spart Heizungskosten

    Mit der bundesweiten Energiekampagne „Meine Heizung kann mehr hin“ weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online Verbraucher darauf hin, dass in 85 Prozent der Fällen die Heizungen nicht optimal eingestellt sind. Sie empfehlen die Anlagen durch einen hydraulischen ...

03.08.2012 11:50 Uhr in Verbraucherthemen

Energieeffiziente Haushaltsgeräte sparen Strom und Geld

Experten raten zehn Jahre alte Gerätschaften mit neuen zu ersetzen


Haushaltsgeräte der Energieeffizienzklasse A+++ können den jährlichen Stromverbrauch um fast ein Viertel verringern. Darum raten Experten zum Neueinkauf von Kühl- und Gefriergeräten sowie Waschmaschinen und Geschirrspülern. Geräte, die zehn Jahre oder älter sind, sollten aufgrund des hohen Verbrauchs mit neuen Modellen ersetzt werden. Dazu rät auch die Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung (HEA). Zu ihren Mitgliedern zählen Energieversorger, Unternehmen der Geräteindustrie, die Spitzenverbände der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW, der Elektro- und Elektronikindustrie ZVEI, der Elektro- und Sanitärfachhandwerke ZVEH und ZVSHK sowie des Fachgroßhandels VEG und DGH.

„Ein durchschnittlicher Dreipersonenhaushalt verbraucht im Jahr 4050 Kilowattstunden Strom. Etwa 15 bis 20 Prozent lassen sich durch den Austausch der genannten drei Altgeräte gegen Neugeräte der Klasse A+++ einsparen“, sagt Dr. Witt, Geschäftsführer der HEA. „Das sind etwa 150 bis 200 Euro pro Jahr mehr in der Haushaltskasse. Auch Komfort und Ausstattung der Geräte sind bedeutend besser. Hinzu kommt das gute Gefühl, aktiv etwas für die Umwelt zu tun.“