Nachricht

  • Interessante Nachrichten zum Thema Gesundheit

  •  02.09.2013 17:20 Uhr

    14 Referenten bei Hallenser Spinosium dabei

    Das zwölfte Hallenser Spinosium findet vom 5. bis 7. September an den BG Kliniken Bergmannstrost und im Weiterbildungszentrum für klinische Anatomie und Zellbiologie statt. Veranstaltet wird es von Dr. med. Klaus Röhl und Dr. Med. Volker Mall vom Zentrum für ...

  •  30.08.2013 17:50 Uhr

    Gegen Cellulite, für eine straffere Haut

    Fettgewebe kann auch von innen heraus abgebaut werden. Das bewirkt das neuartige Wirkstoffkomplex Botanisches Silizium aus der Hirse, das in Kombination mit Tanninen aus der Eiche die Neubildung von Kollagen vorantreibt. Die positive Folge: Die Haut wirkt straffer und Cellulite wird somit ...

  •  30.08.2013 15:50 Uhr

    Altersgerechte Hörakustik

    Kinder, die nicht gut hören, drohen in vielen Belangen ins Hintertreffen zu geraten. Hinzu kommt, dass eine Hörschwäche häufig zu spät erkannt wird - etwa dann, wenn in der Schule die Lernleistungen nachlassen oder das Kind in der Klasse isoliert wirkt. „Für eine ...

  •  22.08.2013 15:30 Uhr

    Hören in „High Definition“

    Die „Woche des Hörens“, die zwischen dem 16. und 21. September bundesweit stattfinden wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „die neue HörDimension: Hören in HD“. Information und Aufklärung über den Hörsinn und die Leistungen des ...

  •  21.08.2013 13:50 Uhr

    Fehltage durch psychische Belastung

    Derzeit werden 12,5 Prozent aller betrieblichen Fehltage in Deutschland durch psychische Erkrankungen verursacht. Der Anteil der Fehltage an allen Krankschreibungen hat sich laut Deutscher Bundestherapeutenkammer seit dem Jahr 2000 etwa verdoppelt. Psychische Gesundheit und psychische Erkrankungen ...

21.11.2012 11:00 Uhr in Gesundheit

Neuer Kurzfilm über Schmerzbehandlung

Video informiert über Messverfahren und Therapieansätze


Die Initiative Schmerz messen hat auf ihrer offiziellen Seite einen neuen Aufklärungsfilm veröffentlicht, der über Messverfahren und Therapieansätze zur Bekämpfung von Schmerzen informiert. Anhand eines Fallbeispiels wird in dem dreiminütigen Video erklärt, wie wichtig der Einsatz einer Schmerzskala und eines –tagebuches ist. Nur durch die aktive Mitarbeit des Patienten könnten Ärzte einen effektiven Therapieansatz finden, der Wirkung zeigt.
Schmerzen sind nicht objektiv nachweisbar, wie zum Beispiel Fieber, Blutzucker oder Blutdruck. Durch die Methode des Schmerzmessens erfährt der Arzt, wie stark die Schmerzen seines Patienten sind. Anhand dessen kann er eine auf den Patienten individuell abgestimmte und somit adäquate, multimodale Schmerztherapie durchführen. Diese setze sich aus mehreren Teilen zusammen und beinhalte neben der medikamentösen Therapie weitere Maßnahmen wie zum Beispiel Physiotherapie, Entspannungsübungen, Akupunktur, Transkutane Nervenstimulation (TENS) und eine psychologische Begleitung.

Indem der Patient ein Tagebuch führt und dadurch die Häufigkeit und Stärke der Schmerzen dokumentiert, könne er auf die Behandlung selber einwirken. Die Angaben des Patienten seien entscheidend für den Behandlungsverlauf und fördern die Arzt-Patienten-Kommunikation.

Die Deutsche Schmerzliga e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e. V haben die Initiative Schmerz messen gestartet. Auf der Internetseite www.schmerzmessen.de informiert die Initiative über Schmerzursachen, Schmerzkrankheit, Schmerzdokumentation, Schmerzmedikamente und begleitende Maßnahmen. Weiterhin stehen auf der Seite Termine zu Veranstaltungen sowie Infomaterialien und Schmerz-Selbsttests zur Verfügung.