Nachricht

  • Interessante Nachrichten zum Thema Politik

  •  02.09.2013 18:20 Uhr

    Mehr Unterstützung für bayerische Bauern

    Die Freie Wähler Fraktion im Bayerischen Landtag fordert von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mehr Unterstützung für die bayerischen Bauern. Dies gab die Fraktion auf der Agrarministerkonferenz in Würzburg bekannt. „Brunner darf sich als Vorsitzender der Konferenz ...

  •  30.08.2013 17:20 Uhr

    FREIE WÄHLER: Keine längeren Öffnungszeiten

    Alexander Muthmann, stellvertretender Vorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion kritisiert Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) zur Pressemitteilung „Tourismusregionen stärken – Ladenöffnung modernisieren“. „Die ...

  •  21.08.2013 10:40 Uhr

    Öffentliche Dokumentation zur Kulturpolitik

    Bürger werden eingeladen, auf einem roten Stuhl Platz zu nehmen und ihre Meinung zu kulturellen Themen in einem kurzen Beitrag für die Kamera zu äußern. Die Beiträge sollen einen Wunsch nach Veränderung, nach neuem Denken enthalten. Über die Aktion „Worte ...

  •  15.08.2013 16:10 Uhr

    Hochwasser-Pflichtversicherung in der Debatte

    Die Einführung einer Pflichtversicherung gegen Hochwasser ist zur Zeit in der Debatte. Dies, nachdem die Flutkatastrophe im Juni Schäden in Milliardenhöhe verursacht hat. Um eine solche Versicherung einzuführen, sollten Bund und Länder einen Fluthilfe-Fonds von rund acht ...

  •  13.08.2013 08:00 Uhr

    Pflichtversicherung: Die Debatte ist breit gefächert

    Schätzungen zufolge hat die Flut Ende Mai und Anfang Juni in Deutschland einen Schaden in Höhe von 12 Milliarden Euro verursacht. Nachdem bereits das Elbe-Hochwasser im Jahr 2002 verheerende finanzielle und infrastrukturelle Folgen nach sich zog, erhält die Forderung nach einer ...

26.10.2011 19:43 Uhr in Politik

Wilhelmshaven wird größter Bundeswehrstandort Deutschlands

Zahl der Dienstposten in Wilhelmshaven steigt von 7.780 auf 8.570


Wilhelmshaven (dapd). Wilhelmshaven ist einer der Gewinner der Bundeswehrreform. Die Stadt an der Nordseeküste wird zum größten Bundeswehrstandort Deutschlands. Nach dem Stationierungskonzept, das Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) am Mittwoch in Berlin vorstellte, steigt die Zahl der Dienstposten in Wilhelmshaven von 7.780 auf 8.570. Neu aufgebaut werden soll ein Marineunterstützungskommando.

Die getroffenen Entscheidungen seien stärkend für den Bundeswehr- und Marinestandort und würden die ohnehin schon vorhandenen Strukturen weiter festigen, sagte Oberbürgermeister Eberhard Menzel (SPD). Etwa ein Drittel der 81.000 Einwohner Wilhelmshavens sei existenziell mit Marine und Bundeswehr verbunden.

Gleichzeitig bleibe aber ein "bitterer Beigeschmack", fügte Menzel an. Als Gründe nannte er die Auflösung des Marinemusikkorps Nordsee, des Marinestützpunktkommandos sowie von Teilen des Marineamtes und des Flottenkommandos. Zudem sei über die neue Ausrichtung des Marinearsenals noch nicht entschieden worden.

dapd