Nachricht

  • Interessante Nachrichten zum Thema Vermischtes

  •  02.09.2013 18:00 Uhr

    Chef-Job für Legospiel

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfasst die ganze Welt." Mit diesem Spruch von Albert Einstein sucht LEGOLAND® für sein Discovery-Centre einen Chef-Modellbauer. Bewerbungen für den Job in Berlin können bis zum 15. September ...

  •  02.09.2013 17:40 Uhr

    Italienisches Prosecco bei Superbike FIM Weltmeisterschaft in Deutschland

    Wenn die Magnumflasche Prosecco entkorkt wird, dann steht der Gewinner der Superbike FIM Weltmeisterschaft fest. Am 31. August und 1. September findet auf dem Nürburgring das Rennen statt. Einer der Hauptsponsoren ist das italienische DOC Prosecco Konsortium. Bei dem Superbike-Rennen stellt ...

  •  30.08.2013 17:40 Uhr

    Eine Reise in Bacchus´ Welt

    Die WeinEntdecker-Wochen finden vom 6. bis 22. September deutschlandweit statt. Dabei sind über 400 Händler, Gastronomen und Hotels, die durch ihre Aktionen zu einer Reise in die Welt der Weine aus den deutschen Anbaugebieten einladen. Die Aktionswoche wird vom Deutschen Weinistitut (DWI) ...

  •  26.08.2013 18:10 Uhr

    Die Ritter belagern Burg Satzvey

    Die inzwischen zur Tradition avancierten Ritterfestspiele auf Burg Satzvey in der Stadt Mechernich nahe Köln werden auch in diesem Jahr erneut veranstaltet. Am Wochenende vom 31. August und ersten September sowie 7. und 8. September wird die Burg wieder zum Dreh- und Angelpunkt ...

  •  26.08.2013 18:00 Uhr

    Tierschutzskandal bei Wiesenhof

    Der Hersteller von Geflügelfleisch Wiesenhof hat laut der gemeinnützigen Organisation SOKO Tierschutz in mehreren Fällen gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Insgesamt 15 Ausstallungen wurden mit einer Videokamera beobachtet. Das Material aus Niedersachsen zeigt die brutale ...

17.11.2010 08:48 Uhr in Vermischtes

Winterpause für Wohnwagen und Wohnmobil

Das rollende Heim auf die kalten Monate vorbereiten


München (dapd). Nach den wohl letzten spätsommerlichen Tagen dürfte nun für die Mehrheit der Camping- und Caravaning-Urlauber die Saison vorbei sein. Wer Wohnwagen und Wohnmobil gut geschützt über den Winter bringen möchte, sollte einige wichtige Details berücksichtigen, rät Philip Puls von TÜV Süd in München: "Da ist zunächst das Thema Steuern. Wer bis zum nächsten Frühjahr nicht mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs ist, kann Geld sparen, indem er ein Saisonkennzeichen anschafft."

Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass der Termin der TÜV-Untersuchung und der Gasprüfung nicht in den Zeitraum der Abmeldung fällt. Zudem gilt: Abgemeldete Fahrzeuge dürfen nicht auf der Straße oder auf öffentlichen Parkplätzen stehen.

Je witterungsgeschützter die Winterpause verbracht wird, desto besser für den Wohnwagen oder das Wohnmobil. Oft vermieten Landwirte überdachte Stellplätze oder einen Teil ihrer Scheunen. Bevor der Weg dorthin führt, ist jedoch noch etwas Arbeit angeraten. Die beginnt mit der Technik. Der Frischwassertank sollte gereinigt, desinfiziert und geleert werden. "Alle Wasserhähne und Ablassventile bleiben den Winter über geöffnet, um Frostschäden zu vermeiden", empfiehlt Puls. Gashähne hingegen werden geschlossen, die Gasschläuche und der Druckminderer von den Flaschen abgeschraubt.

Danach kommt die Außenhaut an die Reihe. Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen lösen. "Wer das Pflegeprogramm komplettieren will, sollte den Aufbau mit einem Konservierungsmittel pflegen", rät Puls. Entsprechende Produkte gebe es im Fachhandel. Reine Autopflegemittel seien nicht zu empfehlen, da die Außenhaut zumeist aus Kunststoff bestehe. Dichtungen an Fenstern und Türen werden mit Talkum oder Glycerin eingerieben. Jetzt noch die Blechteile wachsen, Kurbelstützen fetten und die Reifen auf den maximalen empfohlenen Druck pumpen. Zur Entlastung der Pneus werden Wohnwagen und Wohnmobil auf die fahrzeugeigenen Kurbelstützen oder Scherenwagenheber gestellt.

Der Innenraum wird gründlich ausgesagt, einschließlich der Polster. Danach sollten Flächen und Boden feucht gewischt werden. Alle Möbelklappen und die Kühlschranktür bleiben den Winter über geöffnet - so kann die Luft besser zirkulieren. "Davon unabhängig sollte das Freizeitmobil im Winter regelmäßig gelüftet werden, allerdings nur bei trockenem Wetter", sagt Puls. Als letzten Punkt nennt er den Ausbau der Batterien: Sie sollten frostfrei und trocken gelagert werden - idealerweise mit einem Ladegerät, das eine Schaltstufe für eine sogenannte Erhaltungsladung besitzt.

dapd