Pressemitteilung

30.11.2011 13:45 Uhr in Online und Unternehmen

Fach- und Führungskräfte misstrauen Facebook

Ergebnis der forsa Repräsentativbefragung im Auftrag von Jobware


(Mynewsdesk) Paderborn, 30.11.2011 - Soziale Netzwerke wie Facebook erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Auch immer mehr Fach- und Führungskräfte nutzen Facebook. Als Online-Stellenmarkt beschäftigt sich Jobware (www.jobware.de) daher mit der Frage, ob sich Facebook für die Gewinnung von Mitarbeitern eignet. Hierzu hat Jobware eine repräsentative Befragung seitens forsa durchführen lassen mit folgenden Ergebnissen:

- Nur 4% aller Fach- und Führungskräfte sehen ihre Daten bei
Facebook in sicheren Händen, 79% stimmen dem nicht zu, 17%
können hierauf nicht antworten.
- Nur 5% der Fach- und Führungskräfte halten Facebook für die
Suche nach einem passenden Job für geeignet, 71% stimmen dem
nicht zu, 24% können hierauf nicht antworten.

Mit dem Gehalt oder dem Bildungsabschluss der Befragten steigt auch die Skepsis gegenüber Facebook. Die Vorbehalte sind altersunabhängig, anders als vielleicht zunächst intuitiv vermutet wird, so dass sich nicht abzeichnet, dass sich die Skepsis über die Zeit abbauen wird.

Das Ergebnis der Umfrage im Auftrag von Jobware erklärt, warum sich nur wenige Profile von Fach- und Führungskräften in Facebook als solche identifizieren lassen. Aus Sicht von Jobware ist heute eine gezielte Ansprache von Fach- und Führungskräften über Facebook, sei es individuell oder mittels Werbemaßnahmen, auf der Grundlage dieser Ergebnisse nicht erfolgversprechend.

"Dass deutsche Fach- und Führungskräfte Facebook nicht für die Suche nach neuen Herausforderungen nutzen, unterstreicht unseren bislang gewonnen Eindruck von der Ausrichtung Facebooks auf weitgehend persönliche und private Belange seiner Nutzer. Über dieses Medium passende und qualifizierte Leser für Stellenanzeigen zu gewinnen bzw. Kandidaten überhaupt anzusprechen, erscheint angesichts der vorliegenden Umfrageergebnisse trotz der hohen Mitgliederzahlen nicht möglich", so Christian Flesch, Marketingleiter bei Jobware.

Jobware - Ihr Stellenmarkt im Internet

Jobware ist der Online-Stellenmarkt für Fach- und Führungskräfte, die mit anspruchsvollen Unternehmen in Kontakt treten möchten. Personaler schalten ihre Stellenanzeigen beim Qualitätsprimus. Mit Bestnoten in aktuellen Tests und mehr als 2,5 Millionen Seitenbesuchen im Monat ist Jobware einer der führenden Stellenmärkte in Deutschland. www.jobware.de/Ueber-Jobware

Maximales Zielgruppenmanagement: Als Tochterunternehmen der Medien Union ist Jobware der Partner der Verlage. Jobware-Kunden profitieren von der zusätzlichen, kostenlosen Ausspielung ihrer Stellenanzeigen auf den Plattformen, die für ihre Zielgruppe relevant sind. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, VDI nachrichten, Heise, Vogel Medien, Bundesingenieurkammer und mehr als 400 weitere Partner garantieren eine hohe Reichweite unter den passenden Kandidaten. www.jobware.de/zgk

Stellenmärkte im gewünschten „Look & Feel”: Jobware − 1996 als Internet-Start-up in Paderborn gegründet − gilt heute mit 180 Mitarbeitern als gefragter Stellenmarkt-Dienstleister. Mehr als 30 Verlage nutzen Jobware-Technologien. Überdies betreibt Jobware mehr als 400 Partner-Stellenmärkte, für die monatlich eine fünfstellige Zahl an Stellenanzeigen aufbereitet wird. www.jobware.de/verlagsdienstleistungen

Recruiting-Erfolg in schwierigen Märkten: Die Jobware-Personalberatung unterstützt die Personalsuche dort, wo gängige Recruiting-Instrumente versagen. Auf Grundlage des exklusiven Zugangs zum Jobware-Kandidatennetzwerk wird jenes erstklassige Personal erreicht, das nicht aktiv in Stellenbörsen suchen muss. www.jobware.de/personalberatung

Weitere Informationen unter: www.jobware.de/presse

Herr Björn Thomsen

Jobware Online-Service GmbH
Technologiepark 32
33100 Paderborn
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.jobware.de
Telefon:05251/5401-139
Fax:05251/5401-111
<h1>Fach- und Führungskräfte misstrauen Facebook    </h1><h2>  Ergebnis der forsa Repräsentativbefragung im Auftrag von Jobware
                                        </h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Keine oder späte Antwort auf Bewerbungseingänge

Paderborn, 13. März 2017 - Fehlende oder späte Antworten auf Bewerbungen sind der nervigste Aspekt im Bewerbungsprozess. Dies bestätigen 62 Prozent der Teilnehmer einer Forsa-Befragung ...

13.03.2017 08:57 Uhr in Medien und Wirtschaft
 
Gefahr Donald Trump: Ein Viertel der Angestellten in Deutschland befürchtet negative Auswirkungen auf Arbeitsplatzsicherheit (Pressemitteilung)

Gefahr Donald Trump: Ein Viertel der Angestellten in Deutschland befürchtet negative Auswirkungen auf Arbeitsplatzsicherheit

Paderborn. 06. März 2017 - 26 Prozent der Angestellten in Deutschland fürchten, dass sich die Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump negativ auf die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes auswirken wird. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Befragung im Auftrag der Jobbörse Jobware. Möglicher Risikofaktor könnte die Erhebung von Einfuhrzöllen auf deutsche ...

06.03.2017 09:12 Uhr in Wirtschaft und Wirtschaftspolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen (Pressemitteilung)

Spürbar mehr Fachkräfte im Norden erreichen

Paderborn, 15. Februar 2017 - Die Jobbörse Jobware und die Nordsee-Zeitung kooperieren im Stellenmarkt. Regional ausschreibende Unternehmen profitieren ab sofort von einer wirkungsvollen Publikation ihrer Anzeigen auf stellenmarkt.nord24.de - dem Stellenmarkt in der Region Bremerhaven, in der Wesermarsch, in Zeven und Cuxhaven. „Die technischen Dienstleistungen von Jobware ...

15.02.2017 09:06 Uhr in Wirtschaft und Medien
Pressemitteilung enthält BilderBild