Pressemitteilung

18.09.2015 14:09 Uhr in Politik und Sozialpolitik

Führungskräfte engagieren sich für Flüchtlinge

Gemeinsam mit der UNO-Flüchtlingshilfe engagiert sich der Führungskräfteverband Chemie VAA für Flüchtlinge. Bundestagspräsident Norbert Lammert begrüßt die Initiative.


(Mynewsdesk) Gemeinsam mit der UNO-Flüchtlingshilfe engagiert sich der Führungskräfteverband Chemie VAA für Flüchtlinge. Bundestagspräsident Norbert Lammert, zugleich Schirmherr der UNO-Flüchtlingshilfe, begrüßt die Initiative.

Im Rahmen der Aktion „Führungskräfte für Flüchtlinge“ richtet der VAA ein Spendenkonto ein und wirbt bei seinen rund 30.000 Mitgliedern sowie bei allen Menschen, die helfen wollen, um tatkräftige Unterstützung. Die gespendeten Gelder werden für Projekte der UNO-Flüchtlingshilfe verwendet, die für diese Aktion als Partner gewonnen werden konnte.

„Neben der Spendenaktion rufen wir unsere Mitglieder zu eigenen Initiativen auf und ermutigen sie, sich mit konkreten Aktionen für Flüchtlinge einzusetzen“, so VAA-Hauptgeschäftsführer Gerhard Kronisch. Auf der verbandseigenen Kommunikationsplattform „MeinVAA“ können sich engagierte Führungskräfte über ihre eigenen Flüchtlingsprojekte austauschen. „Dadurch fördern und erleichtern wir angesichts der rasanten Entwicklungen der letzten Wochen Eigeninitiativen“, so Kronisch. Auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Helfern werde so beschleunigt.

Vonseiten der Politik betonte Bundestagspräsident Norbert Lammert, Schirmherr der UNO-Flüchtlingshilfe, wie wichtig gerade in der jetzigen Situation das Engagement und die vielen einzelnen Initiativen der Bürger seien: „In diesen Wochen wird deutlich, zu welchen außerordentlichen Leistungen unsere Gesellschaft fähig ist. Die imponierende Bereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, mit bewundernswertem Einsatz von Zeit und Geld Flüchtlingen spontan und ehrenamtlich zu helfen, verdient großen Respekt.“ Lammert begrüßte gleichzeitig, dass der VAA und die Führungskräfte der chemischen Industrie mit dieser Aktion ganz bewusst gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und konkret handeln.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement des VAA für Flüchtlinge“, so Bernd Schlegel, Vorsitzender der UNO-Flüchtlingshilfe. „Die Erlöse aus der Spendenaktion und der zusätzlichen Mitgliederwerbeaktion werden angesichts der aktuellen Situation dringend benötigt.“

Mit seinem Engagement unterstützt der VAA Menschen sowohl in den Herkunftsländern als auch in Deutschland. Mit den Spendenaufrufen für Projekte der UNO-Flüchtlingshilfe soll die Not der Flüchtlinge in aller Welt gelindert werden. Darüber hinaus wird es im Rahmen der VAA-Initiative in den nächsten Monaten unterschiedliche Veranstaltungen zum Thema geben. Gerhard Kronisch dazu: „Wir werden die ernsthaften und verantwortungsvollen Diskussionen fortsetzen und Führungskräfte immer wieder zu konkretem Handeln ermutigen.“

VAA – Führungskräfte Chemie

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Herr Klaus Bernhard Hofmann

VAA – Führungskräfte Chemie
Mohrenstr. 11 – 17
50670 Köln
Deutschland

EMail:Kontakt aufnehmen
Website:www.vaa.de
Telefon:0221 160010
Fax:0221 160016
<h1>Führungskräfte engagieren sich für Flüchtlinge</h1><h2>Gemeinsam mit der UNO-Flüchtlingshilfe engagiert sich der Führungskräfteverband Chemie VAA für Flüchtlinge. Bundestagspräsident Norbert Lammert begrüßt die Initiative.</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei  Chemie-Führungskräften bleibt verhalten  (Pressemitteilung)

Befindlichkeitsumfrage: Stimmung bei Chemie-Führungskräften bleibt verhalten

Die Bewertung der Personalpolitik in den Firmen der chemischen Industrie durch die Führungskräfte bleibt trotz der stabilen wirtschaftlichen Aufwärtsentwicklung der Branche gedämpft. Das zeigt die diesjährige Befindlichkeitsumfrage des Führungskräfteverbandes VAA unter mehr als 2.000 leitenden und außertariflichen Angestellten der chemischen ...

14.07.2015 09:00 Uhr in Wirtschaft
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Chemieindustrie: Einkommen bei Führungskräften 2014 moderat gestiegen

Im Jahr 2014 sind die Gesamteinkommen der Führungskräfte in der chemischen Industrie um durchschnittlich 3,7 Prozent gestiegen. Dies ist das Ergebnis der Einkommensumfrage des ...

22.06.2015 10:45 Uhr in Wirtschaft und Unternehmen
 

Pharma: Regulierung braucht Augenmaß und Balance

Um die pharmazeutische Industrie als Innovations-, Wirtschafts- und Standortfaktor zu stärken, braucht es eine Verbesserung der Rahmenbedingungen. Dies fordert der ...

12.06.2015 11:09 Uhr in Gesundheitspolitik und Gesundheit