Pressemitteilung

13.05.2013 11:51 Uhr in Politik und International

Mehr Dialog Bayern-Griechenland nötig – Hanns-Seidel-Stiftung eröffnet Büro in Athen

Griechischer Ministerpräsident Samaras spricht bei offizieller Eröffnung


(Mynewsdesk) Athen. Die Hanns-Seidel-Stiftung eröffnet heute Abend (13. Mai 2013) offiziell ihr neues Büro in der griechischen Hauptstadt Athen. Auftrag ist die Förderung des deutsch-griechischen Dialogs und die Vertiefung der gegenseitigen Beziehungen in einer wirtschaftlich und politisch schwierigen Zeit. Hauptredner ist der griechische Ministerpräsident Antonios Samaras.

Die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung wird Gesprächsprogramme zwischen hochrangigen deutschen und griechischen Politikern, aber auch Wissenschaftlern und Journalisten in Athen, Brüssel, Berlin oder München durchführen. Ziel ist es, die bayerisch- bzw. deutsch-griechischen Beziehungen auszubauen. Sie wird ferner durch konkrete Beratungsmaßnahmen dazu beitragen, der griechischen Wirtschaft dabei zu helfen, ihre Schwierigkeiten zu überwinden.

„Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, durch gegenseitige direkte Kontakte ein konkretes Bild der Lage zu erhalten, um Missverständnisse zu vermeiden und konstruktive Lösungen zu erarbeiten“, so Stiftungsvorsitzender Prof. Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair, der in der Anwesenheit von Ministerpräsident Samaras ein „starkes Signal der Freundschaft und gegenseitigen Verbundenheit“ sieht.

Eröffnet wird das Büro, welches sich im Regierungsviertel der griechischen Hauptstadt befindet, vom Stiftungsvorsitzenden Prof. Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair zusammen mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras und dem Vorsitzenden der CSU-Europagruppe Markus Ferber.

Bei ersten Programmen, die das neue Büro bereits vor der offiziellen Eröffnung durchführte, konnten gute Erfahrungen gesammelt werden, die dazu beitragen, die bayerisch- bzw. deutsch-griechischen Beziehungen zu vertiefen.

Pressekontakt: Hubertus Klingsbögl, T. +49 (0)89 1258 253

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca.
90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

<h1>Mehr Dialog Bayern-Griechenland nötig –  Hanns-Seidel-Stiftung eröffnet Büro in Athen </h1><h2>Griechischer Ministerpräsident Samaras spricht bei offizieller Eröffnung</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Vorstandswahlen bei der Hanns-Seidel-Stiftung

München. Bei der Vorstandssitzung am 03. Februar 2014 erklärte der amtierende Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., Staatsminister a.D. Prof. Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair, dass er ...

04.02.2014 12:45 Uhr in Politik und Kultur
 
Schülerzeitungspreis DIE RAUTE verliehen (Pressemitteilung)

Schülerzeitungspreis DIE RAUTE verliehen

München. DIE RAUTE hat sich in den vergangenen Jahren zu einem begehrten Preis für Schülerzeitungsredaktionen entwickelt. 210 Schülerzeitungen hatten sich an der diesjährigen Ausschreibung der Hanns-Seidel-Stiftung beteiligt. Dr. Peter Müller, Amtschef im Bayerischen Kultusministerium, und Stiftungsvorsitzender Prof. Hans Zehetmair überreich­ten gestern (14. ...

15.11.2013 09:12 Uhr in Journalismus und Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Asien und Europa im Fokus

Termin: Montag, 04. November 2013, 17.30 bis 19.30 Uhr Ort: Hanns-Seidel-Stiftung | Konferenzzentrum München | Lazarettstr. 33 | 80636 München Föderale Entwicklungen in Asien und ...

24.10.2013 15:18 Uhr in Politik und Sozialpolitik