Pressemitteilung

13.06.2014 11:27 Uhr in Politik und Kfz-Markt

Privates Stoppschild verhindert Einparkdellen: Pfiffiges Warnsystem mit Erschütterungssensor für Garage und Carport

(Mynewsdesk) Wie ärgerlich: Einmal nicht aufgepasst und schon zieht man sich beim rückwärts Einparken unschöne Beulen und Kratzer am Wagen zu. Denn nicht jedes Auto ist mit einer modernen Rückfahrkamera oder gar einem Parkassistenten ausgerüstet. Auch auf Abstandswarner und Rückfahrhilfen ist nicht immer Verlass oder die Piepsignale werden bei lauter Musik schlichtweg überhört. Eine pfiffige und günstige Möglichkeit: Ein eigenes Stoppschild mit Erschütterungssensor und Warnfunktion in Carport und Garage installieren, erhältlich für schmale 12,90 Euro etwa beim Versender Pearl aus Buggingen.

Kinderleichte Bedienung
Das flexible und damit lackschonende Lescars Stoppschild mit 13 cm Durchmesser warnt dank blinkender LEDs rechtzeitig beim Erreichen der optimalen Parkposition: Einfach Batterien
(2 Knopfzellen AG-13) einlegen, zusammenstecken und an der gewünschten Stelle aufstellen. Sobald das Auto die flexible Stange berührt und damit die gewünschte Parkstelle erreicht hat, warnt letzteres mit blinkenden LEDs und wird vom Fahrer im Rückspiegel oder Seitenspiegel garantiert wahrgenommen.

Fazit: Das 1,35 m hohe Stoppschild ist die deutlich bessere Wahl zu einem alten Autoreifen. Denn bemerkt der Fahrer diesen zu spät, kann der hohe Druck trotzdem zu Schäden an der Stoßstange führen. So etwas passiert mit dem Lescars Stoppschild nicht.


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PEARL.GmbH.

PEARL.GmbH

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (http://www.pearl.de).

<h1>Privates Stoppschild verhindert Einparkdellen: Pfiffiges Warnsystem mit Erschütterungssensor für Garage und Carport</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Neuapostolische Kirche lädt 2019 zum Internationalen Jugendtag nach Düsseldorf (Pressemitteilung)

Neuapostolische Kirche lädt 2019 zum Internationalen Jugendtag nach Düsseldorf

Mehr als 30.000 Teilnehmer aus aller Welt werden an Himmelfahrt 2019 nach Düsseldorf kommen: In der Messe und der Arena veranstaltet die Neuapostolische Kirche einen Internationalen Jugendtag. Es ist nach dem Europa-Jugendtag 2009 der zweite neuapostolische Kirchentag in der nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. „Düsseldorf als Austragungsort hat mehrere Vorteile. Die ...

16.10.2015 14:03 Uhr in Vermischtes
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
Interview: Zurück von der Flüchtlingsroute / SOS-Mitarbeiterin Katharina Ebel erzählt von ihren Eindrücken auf der Flüchtlingsroute (Pressemitteilung)

Interview: Zurück von der Flüchtlingsroute / SOS-Mitarbeiterin Katharina Ebel erzählt von ihren Eindrücken auf der Flüchtlingsroute

München - Noch immer fliehen täglich tausende Menschen über den Balkan nach Europa. Unter ihnen sind auch unzählige Familien und zunehmend auch Kinder, die alleine auf der Flucht sind. Hinter den Menschen liegen Tage voller Strapazen und Gefahren. SOS-Mitarbeiterin Katharina Ebel war in den vergangenen zwei Wochen auf der Flüchtlingsroute unterwegs – von der Grenze ...

16.10.2015 12:36 Uhr in Politik und Sozialpolitik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 
CeBIT: „Rock the Blog“ goes Berlin (Pressemitteilung)

CeBIT: „Rock the Blog“ goes Berlin

Hannover. Im März feierte „Rock the Blog“ im Rahmen der CeBIT Global Conferences in Hannover seine erfolgreiche Premiere, jetzt geht das Event von, mit und für Blogger mit einem Satelliten nach Berlin. Am Abend des 17. November sprechen unter anderem Richard Gutjahr, Klaus Eck und Markus Beckedahl über „Transparenz als Rohstoff für den Digitalen ...

16.10.2015 12:21 Uhr in Multimedia
Pressemitteilung enthält BilderBild