Pressemitteilung

24.11.2014 16:42 Uhr in Politik

Schülerzeitungspreis DIE RAUTE verliehen / Hanns-Seidel-Stiftung zeichnet fünfzehn Schulen aus

(Mynewsdesk) Auch bei der diesjährigen Ausschreibung von DIE RAUTE war die Resonanz mit rund 200 Einsendungen beachtlich. Wie schon im vergangenen Jahr wurde der Preis in fünf Schularten (Hauptschule/Mittelschule, Realschule, Gymnasium, Förderschule und Berufliche Schulen mit FOS/BOS) und jeweils in drei Kategorien vergeben: „Journalistischer Einzelbeitrag“, „Kreativität und Gestaltung“ und „Informationsvielfalt“

Die Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung, Staatsministerin a.D. Prof. Ursula Männle, zeichnete die Nachwuchsjournalisten mit der Trophäe DIE RAUTE, den Urkunden und zusätzlich 300 Euro Preisgeld pro Gewinnerteam aus: „Wir gratulieren und wünschen den Schülerzeitungsmachern weiterhin eine gute Themenauswahl, erfolgreiche Recherchen und anspruchsvolle Texte!“ Zur weiteren Professionalisierung des Journalismus dürfen die Gewinner an einem Seminar der Stiftung für Schülerzeitungsredakteure teilnehmen.

Festredner bei der Preisverleihung war Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, der den Schülerzeitungsredakteuren für deren Leistungen hohe Anerkennung aussprach. Der Jury gehörten Journalisten verschiedener Tageszeitungen an. Der Preis DIE RAUTE ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert.

In diesem Jahr gewinnen folgende Schülerzeitungen: Neumarkter Torschreiber, Einstein, Die Brunnencheckerin, ZusZus 2014, Sief, Wallburg Express, boscop, paparazzi, eigenleben, kreativ, Classic, ‘s Viechtacher Woidschratzl, Blickkontakt, Et Cetera, Konkret

Für Schülerzeitungen bietet die Hanns-Seidel-Stiftung im Rahmen ihrer politischen Bildung auch Seminare an. Für Nachwuchsjournalisten gibt es zudem ein eigenes Stipendienprogramm der Stiftung. Der Preis DIE RAUTE wird auch im laufenden Schuljahr 2014/2015 neu ausgeschrieben. Mehr Infos zum Preis: www.hss.de/preise/die-raute.html.

Schülerzeitungspreis DIE RAUTE: Sieger im Schuljahr 2013/2014 nach Schularten und Kategorien der Preisverleihung am 24. November 2014


Journalistischer Einzelbeitrag Kreativität und Gestaltung Informations- vielfalt
Förderschulen „Neumarkter Torschreiber“ Sonderpädagogisches Förderzentrum 92318 Neumarkt „Einstein“
Sonderpädagogisches Förderzentrum 85276 Pfaffenhofen
„Die Brunnencheckerin“ Brunnenschule
86343 Königsbrunn
Haupt-/Mittelschulen „ZusZus 2014“
Grund- und Mittelschule 86441 Zusmarshausen
„Sief“
Haupt- und Mittelschule 96328 Küps
„Wallburg Express“
Georg-Göpfert- Mittelschule 97483 Eltmann
Berufliche Schulen mit FOS/BOS „boscop“
Städtische BOS für Wirtschaft und Verwaltung 80939 München
„paparazzi“
Staatliche FOS/BOS 86159 Augsburg
„eigenleben“
Klara-Oppenheimer-Schule
97072 Würzburg
Realschulen „kreativ“
Dr.-Ernst-Schmidt Realschule 96106 Ebern
„Classic“


Staatliche Realschule

82538 Geretsried

„´s Viechtacher Woidschratzl“ Staatliche Realschule 94234 Viechtach
Gymnasien „Blickkontakt“
Von-Müller-Gymnasium 93051 Regensburg
„Et Cetera“
Heinrich-Schliemann-Gymnasium 90763 Fürth
„Konkret“
Gymnasium Beilngries 92339 Beilngries

Jurybewertungen der Preisträger

Sieger Förderschulen

Journalistischer Einzelbeitrag
Schülerzeitung: Neumarkter TorschreiberSchule: Sonderpädagogisches Förderzentrum Neumarkt

Artikel: Kapitelthema: Unser Schulgebäude

Jurybewertung:

  • - Ein ganzes Kapitel, viele Schüler beteiligt
  • - Projekt „Häuser erzählen Geschichten“
  • - Darstellung der Schulgeschichte, Vergleiche früher – heute, Verwendung von Archivalien
  • - originell: fiktives Interview mit einem Zeichenlehrer des 19. Jhd. und Rechenaufgabe
  • - Abbildung eines Schulmodells
  • - regionale Geschichtsaufarbeitung

Informationsvielfalt
Schülerzeitung: Die Brunnencheckerin

Schule: Brunnenschule Königsbrunn

Jurybewertung:

  • - Interessen der Schüler getroffen
  • - vielfältige Textsorten (Kritiken, Interviews)
  • - authentisch, voller Freude, der Spaß beim Schreiben springt über
  • - schulische und außerschulische Themen berücksichtigt
  • - Interviews mit Abschlussschülern ziehen sich durch das Heft

Kreativität und Gestaltung
Schülerzeitung: EinsteinSchule: Sonderpädagogisches Förderzentrum Pfaffenhofen

Jurybewertung:

  • - klares, übersichtliches, einheitliches Layout
  • - trotz schwarz/weiß nicht langweilig, gerade diese Zeitung zeigt es
  • - gutes Verhältnis Text/Bild, gute Fotoqualität
  • - Cover: ein Hingucker und schülergerecht
  • - einheitlicher Rahmen, sehr gut lesbare Schrift
  • - phänomenale Zeichnungen
  • - Infokästen und gute Textgliederung

DIE RAUTE – Schülerzeitungspreis 2014

Sieger Berufsschulen (FOS/BOS)

Journalistischer Einzelbeitrag
Schülerzeitung: BOSCOP

Schule: Städtische BOS für Wirtschaft München

Artikel: Der fremde Nachbar von Jana Machacek und Sebastian Franz

Jurybewertung:

  • - aktuelles, relevante Thema, das sogar durch räumliche Nähe Schulbezug hat
  • - unmittelbare Recherche, Gespräche mit Betroffenen, Reporter waren vor Ort
  • - ohne moralischen Zeigefinger, ausgewogene Darstellung des Lebens in der Kaserne
  • - journalistisch sauber
  • - Probleme vor Ort sprechen für sich und werden nicht als versteckter Kommentar verpackt

Informationsvielfalt
Schülerzeitung: eigenlebenSchule: Klara-Oppenheimer-Schule Würzburg

Jurybewertung:

  • - Jugendmagazin für Würzburg
  • - Themen vor Ort
  • - herunter gebrochen auf das Lokale, z.B. „Wie vegetarisch sind Würzburger Supermärkte?“
  • - persönlicher Südamerika-Reisebericht inkl. herausgehobener „Musts“ in den Ländern
  • - sehr nah an der Zielgruppe

Kreativität und Gestaltung
Schülerzeitung: paparazzi

Schule: Staatliche FOS/BOS Augsburg



Jurybewertung:

  • - konsequenter Stil von vorne bis hinten
  • - außergewöhnliche Zeichnungen, die nicht nur schmückendes Beiwerk sind, sondern eigene Aussagen enthalten
  • - insgesamt klares, übersichtliches Schwarz/Weiß-Layout

DIE RAUTE – Schülerzeitungspreis 2014

Sieger Haupt- u. Mittelschulen

Journalistischer Einzelbeitrag
Schülerzeitung: ZusZus 2014Schule: Mittelschule Zusmarshausen

Artikel: Als Obdachloser in Deutschland von Alina Leutenmayr

Jurybewertung:

- reflektierter Beitrag, durchaus emotional

- erzählerischer, plastischer Schreibstil

- Autorin schaut sehr genau hin, beschreibt in Bildern

- Leser kann mitfühlen

- Hin- und Hergerissenheit kommt gut zum Ausdruck

- hautnaher Journalismus

- mutiges Ende

- Artikel eröffnet das Thema des Heftes sehr gut

Informationsvielfalt
Schülerzeitung: Wallburg-Express

Schule: Georg-Göpfert-Mittelschule Eltmann

Jurybewertung:

- großes, vielfältiges Schwerpunktthema: „Ausgeschlossen“, facettenreich gedeutet

- man kann ins Heft eintauchen, will es nicht mehr weglegen

- unterschiedliche Textsorten

- Asylthematik umfangreich aufbereitet

- ungewöhnliche Zugänge: z.B. So schön kann islam. Mode sein

- spricht unterschiedliche Altersgruppen an

- gute Mischung aus Schwerpunkt- und schulischen Themen

Kreativität und Gestaltung
Schülerzeitung: SiefSchule: Haupt- Und Mittelschule Küps

Jurybewertung:

- modernes und frisches Layout mit einem Augenzwinkern

- illustrativer Stil zieht sich durchs Heft

- interessante reduzierte Farbgebung

- graphische Gestaltung dominiert

- Konzept jeder Seite ist dem Inhalt angepasst

- grafisch sehr aufwendig

- Kompliment für die 1. Seite

DIE RAUTE – Schülerzeitungspreis 2014

Sieger Realschulen

Journalistischer Einzelbeitrag
Schülerzeitung: kreativ

Schule: Dr.-Ernst-Schmidt Realschule Ebern

Artikel: Hosentaschencheck: Wie modern sind unsere Lehrer?

von Yannick Wich

Jurybewertung:

  • - neues Format, um Lehrer kennenzulernen – ganz ohne Interview mit den üblichen Fragen
  • - generationenübergreifendes Thema
  • - Schmunzelfaktor: Gute Fragen nach „Hipster“, „Swag“ und der Frage, ob man Abschlussprüfung oder Smartphone aus brennendem Haus rettet

Informationsvielfalt
Schülerzeitung: `s Viechtacher WoidschratzlSchule: Staatliche Realschule Viechtach

Jurybewertung:

Dossier Gerechtigkeit wird prämiert

  • - Ansatz, Behinderung unter dieser Überschrift zu betrachten, ist überraschend
  • - gute Mischung der Umfragen zum Thema bei Lehrern und Schülern mit Statistiken und einzelnen Statements
  • - Infokästen, z.B. zur Allegorie, vermitteln Wissen, das Leser im Deutschunterricht brauchen können
  • - Redakteure sind nah rangegangen: in Behinderteneinrichtungen, Selbstversuch als Rollstuhlfahrer
  • - Gerechtigkeit im Schulalltag: Welche Sanktionen sind gerecht?

Kreativität und Gestaltung
Schülerzeitung: classic

Schule: Staatliche Realschule Geretsried

Jurybewertung:

  • - nicht zu überladen, klar und übersichtlich
  • - Layout zieht sich konsequent von vorne bis hinten durch, Kopfzeile bietet Orientierung
  • - richtiger Einsatz von Farbe und verschiedenen Schrifttypen, die miteinander harmonieren
  • - Layout in sich spannend und abwechslungsreich

DIE RAUTE – Schülerzeitungspreis 2014

Sieger Gymnasien

Journalistischer Einzelbeitrag
Schülerzeitung: BlickkontaktSchule: Von-Müller-Gymnasium Regensburg

Artikel: Ein Schweineleben: Der Bauernhofvergleich

von Agnes Kohlert

Jurybewertung:

  • - ungewöhnliches Thema Landwirtschaft, Vergleich konventioneller-& Bio-Bauernhof
  • - neugierig und vorurteilsfrei angepackt
  • - eigenständige Recherche
  • - ergänzt das Titelthema „Essen“ sehr gut
  • - regionaler Bezug
  • - Ganzes Titelthema „Essen“ sehr gut und vielfältig umgesetzt

Informationsvielfalt
Schülerzeitung: KONKRET

Schule: Gymnasium Beilngries

Jurybewertung:

  • - Vielfalt des Titelthemas „Perfektionismus“, breit umgesetzt
  • - tolle Balance zwischen Vielfalt und dennoch Übersichtlichkeit
  • - schulische und außerschulische Themen gut ausgeglichen
  • - WM-Sonderheft „Sport“

Kreativität und Gestaltung
Schülerzeitung: Et Cetera

Schule: Heinrich-Schliemann-Gymnasium Fürth

Jurybewertung:



  • - Inhaltsverzeichnis und Lehrervorstellung kreativ umgesetzt
  • - großzügig und lebhaft, gut lesbar
  • - Platz für Bilder und Bildstrecken
  • - gute Bilder
  • - große Überschriften und Zwischenüberschriften


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Hanns-Seidel-Stiftung.

Hanns-Seidel-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung


Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter http://www.hss.de

<h1>Schülerzeitungspreis DIE RAUTE verliehen / Hanns-Seidel-Stiftung zeichnet fünfzehn Schulen aus</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 
Ein klares „Ja“ für den Memminger: Gottfried Voigt einstimmig zum OB-Kandidat der Freien Wähler Memmingen nominiert (Pressemitteilung)

Ein klares „Ja“ für den Memminger: Gottfried Voigt einstimmig zum OB-Kandidat der Freien Wähler Memmingen nominiert

Ein klares „Ja“ für den Memminger Gottfried Voigt einstimmig zum OB-Kandidat der Freien Wähler Memmingen nominiert Memmingen (jm). Von hier für hier – unabhängig und bürgernah: Seit Samstag hat die Stadt Memmingen offiziell einen echten Memminger Kandidaten für die Wahl des Oberbürgermeisters im Oktober. Bei der Nominierungsversammlung im ...

19.07.2016 14:03 Uhr in Politik
Pressemitteilung enthält BilderBild
 

Gestalter der Energiewende: e-con AG erhält Umwelt-Auszeichnung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Worddownload: http://www.jensen-media.de/download/mueller/plakette.docx: http://www.jensen-media.de/download/mueller/... Gestalter der Energiewende e-con AG erhält Umwelt-Auszeichnung des ...

19.07.2016 13:51 Uhr in Vermischtes und Energie
 
Endlich Ferien! Endlich Sylt! (Pressemitteilung)

Endlich Ferien! Endlich Sylt!

In den Sommerferien freiwillig die Schulbank drücken? Den Klassenclown spielen und dafür auch von den Eltern Beifall bekommen? Bis zu den Knien im Schlick stecken und trotzdem alles im Griff haben? Ob als Schüler im Ocean Camp, als Clown im InselCircus, als Entdecker im Watt – auf Sylt dürfen Kinder `ne richtige Welle machen. Es muss ja nicht gleich die perfekte Welle ...

19.07.2016 11:36 Uhr in Reise
Pressemitteilung enthält BilderBild