Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.

Der Verein Netzwerk gegen Darmkrebs wurde 2004 von Dr. Christa Maar1, Prof. Dr. Meinhard Classen2, Dr. Berndt Birkner3, Dr. Axel Munte4, Christian Bredl5, Gerhard Schulte6, Prof. Dr. Roland Schmid7 und Prof. Dr. Dr. Alexander Ehlers8 in München gegründet.

Das bundesweit aktive Netzwerk gegen Darmkrebs ist das wichtigste gemeinnützige und unabhängige Kompetenzzentrum für die Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Darmkrebs in Deutschland.
Sein Präsidium und sein breit aufgestellter wissenschaftlicher Beirat genießen in den relevanten Fachkreisen große Anerkennung und Wertschätzung. Sie fungieren als Vordenker und Wegbereiter von Innovation für alle Themen, die die Verbesserung und Weiterentwicklung der Darmkrebsvorsorge und -diagnostik betreffen.

Das Netzwerk pflegt einen engen Austausch mit seinen korporativen Mitgliedern, die als Freundeskreis die Finanzierung des Vereins gewährleisten.

Ziel des Vereins ist es, die Anzahl von jährlich 66.000 Neuerkrankungen im Verlauf der nächsten Jahre deutlich zu reduzieren und die Anzahl der Menschen, die pro Jahr in Deutschland an Darmkrebs sterben, von gegenwärtig 26.700 auf unter 20.000 im Jahr 2015 zu senken.

Um dieses Ziel zu erreichen, vernetzt der Verein Meinungsführer und Entscheider aus Medizin, Public Health, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und bündelt so die Kompetenz im Bereich der Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Darmkrebs. Das Netzwerk entwickelt in diesen Themenfeldern eigene Projekte, initiiert Studien und Fortbildungen und veranstaltet Symposien und Workshops zu praxisnahen Themen. Es befördert den Transfer von der Wissenschaft in die Praxis und setzt auf diese Weise auch neue gesundheitspolitische Standards.

Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.
Deutschlands Kompetenz in Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge



1 Dr. Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung und Präsidentin des Netzwerks gegen Darmkrebs
2 Prof. Dr. Meinhard Classen (em.), Gastroenterologe, ehem. Direktor der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der TUM Klinikum rechts der Isar
3Dr. Berndt Birkner, Gastroenterologe, Vizepräsident Netzwerk gegen Darmkrebs, Vorsitzender AG medizin. Qualitätsmanagement im Berufsverband Deutscher Internisten
4 Dr. Axel Munte, Gastroenterologe, Vorstand Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung, ehem. Vorsitzender Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)
5 Christian Bredl, Leiter bayerische Landesvertretung der Techniker Krankenkasse
6 Gerhard Schulte, ehem. Vorstand des bayerischen Landesverbands der Betriebskrankenkassen
7 Prof. Dr. Roland Schmid, Innere Medizin, Direktor der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der TUM Klinikum rechts der Isar
8 Prof. Dr. Dr. Alexander Ehlers, Arzt und Jurist, Ehlers, Ehlers & Partner, Rechtsanwaltssocietät

Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. im Internet:
www.netzwerk-gegen-darmkrebs.de