Herzverband

Herzverband

Der Herzverband unterstützt eine komplementäre Herztherapie für Infarktgefährdete und/oder –betroffene vorbeugend und nach Operationen.

Forschung
Im Wesentlichen stütze ich mich dabei auf die Forschungsergebnisse von Dr. med. Dean Ornish, USA, der in seinem Buch „Revolution in der Herztherapie - der Weg zu vollkommener Gesundheit“ neue Möglichkeiten aufzeigt, wie man auf der Basis gesicherter Studien seinen „krankmachenden Lebensstil verändern kann und durch Verminderung der bekannten Risikofaktoren die Wahrscheinlichkeit einer Verschlechterung der Krankheit oder eines Neuauftretens zu vermindern.

Folgt man dagegen den medizinischen Richtlinien, so kommt ein Patient mit koronarer Herzkrankheit um die Einnahme von mindestens vier verschiedenen Medikamenten nicht herum.“

Ergebnisse aus der Forschung
Dean Ornish wies zum ersten Mal nach, dass ohne Einsatz von lipidsenkenden Medikamenten und nur durch Veränderung des Lebensstils sich die Gefäßsklerose signifikant zurückbilden kann und sich die Durchblutung des Herzmuskels, die Symptome sowie die Lipidwerte verbessern können.

In einer Vergleichsstudie von Dr.A.Brusis, Leiter der Albert-Schweitzer-Klinik in Königsfeld mit Untersuchern aus San Francisco wurde festgestellt, dass das Lifestyleprogramm auch in Europa akzeptiert wird.

„In fünf Jahren wurden über 500 Patienten nach der Methode behandelt und es konnten überwiegend gute und sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Viele Patienten waren und sind in der Lage, eine vom Kardiologen empfohlene Operation hinauszuschieben oder ganz zu vermeiden.“

Das Programm unseres Herzverbandes besteht aus den fünf wesentlichen Komponenten:
- Stressmanagement-Training
- Ernährung
- Körperarbeit
- Emotionale und seelische Begleitung
- Tabakabstinenz

Herzverband - Diplom-Psychologe Rudolf Thieme-Führer im Internet:
www.herzverband.com