Pressemitteilung

29.05.2012 16:35 Uhr in Europa und Entertainment

9. TUI Marathon Palma de Mallorca mit neuen Attraktionen

Erster Walking-Day und Altstadtbesichtung auf der 10-km-Strecke


(Mynewsdesk) Der 9. TUI Marathon Palma de Mallorca wartet mit zwei neuen Attraktionen auf: Der Freitag vor dem Hauptlauf gehört erstmalig den Walkern und wird zum „Walking-Day“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Disziplinen Walking und Nordic-Walking können sich sowohl auf einen eigenen Starter-Tag, als auch eine neue Strecke entlang der Strandpromenade der Balearenmetropole freuen. Die Läuferinnen und Läufer, die sich beim TUI Marathon für die 10-km-Strecke entscheiden, erwartet ebenfalls eine Premiere: Die Route wurde neu konzipiert und vom Hafen in die Altstadt Palmas verlegt, vorbei an touristischen Attraktionen wie der Plaza Major und der berühmten Kathedrale „La Seu“.

Michael Lambertz, Direktor Group Marketing TUI Travel: „Mit der Verlegung der 10-km-Strecke in die Altstadt schaffen wir zusätzliche Anreize für diese Disziplin und sprechen noch mehr Fans des spanischen Stadtflairs an. Denn der historische Stadtkern Palmas ist einfach ein Fest für‘s Auge. Der erste Walking-Day soll ein zusätzlicher Höhepunkt für Walker und Zuschauer werden.“

Auch in diesem Jahr ist ATB, das Fremdenverkehrsamt der Balearen, als Partner beim TUI Marathon dabei. Carlos Delgado Truyos, Tourismusminister der Balearen-Regierung: “Wir sind stolz, dass TUI schon das neunte Jahr hier auf Mallorca den TUI Marathon veranstaltet. Besonders da die Teilnahme von Läufern aus über 50 Ländern beweist, dass Mallorca ein Urlaubsziel ist, das nicht nur Sonne und Strand für Urlauber bietet, sondern auch ein idealer Ort für ein Event dieser Größenordnung ist.”

Der Teamsportspezialist JAKO, in 2011 erstmalig Ausrüster des TUI Marathon Palma de Mallorca, geht ebenfalls in die Verlängerung. JAKO produziert auch in 2012 die Finisher-Shirts für die Läufer sowie die T-Shirts für ehrenamtliche Helfer und das Marathon Team.

Die Anmeldezahlen für den 9. TUI Marathon Palma de Mallorca am 21. Oktober 2012 liegen konstant auf Vorjahresniveau. Somit kann der „schönste Inselmarathon der Welt“ seine Stellung als Herbsthöhepunkt im internationalen Lauf- und Urlaubskalender behaupten.

Hintergrund: Der 9. Internationale TUI Marathon Palma de Mallorca findet am 21. Oktober 2012 statt. Der Veranstalter erwartet mehr als 9.000 Läufer aus über 50 Nationen, die in den Disziplinen Marathon, Halbmarathon, 10-Kilometer-Lauf und Walking/Nordic Walking antreten werden. Marathonis, Halbmarathonis und 10-km-Läufer starten zeitversetzt ab 9 Uhr. Die Walker und Nordic-Walker zieht es bereits am 19. Oktober 2012, auf die Panoramastrecke durch die Altstadt. Wie in den Vorjahren fällt der Startschuss für den beliebten UNICEF Kinderlauf am Samstag vor dem Hauptlauf.

Kontakt:
Kirsten Jacobi
Tel.: +49(0) 511 566 1489
kirsten.jacobi@tui.com
Mira Christine Mühlenhof
Tel.: +49(0) 172 902 70 76
presse@tui-marathon.com

<h1>9. TUI Marathon Palma de Mallorca mit neuen Attraktionen</h1><h2>Erster Walking-Day und Altstadtbesichtung auf der 10-km-Strecke</h2><br/>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Amazon: Expansion ist keine Verlagerung – Beschäftigte brauchen Schutz durch Tarifverträge

Mit Berichten über Pläne des Versandhandelsunternehmens Amazon, demnächst drei Logistikzentren in Polen und Tschechien aufzubauen, werden aktuell bei den Amazon-Beschäftigten ...

01.10.2013 15:42 Uhr in Unternehmen und Finanzen
 

W&W-Konzern kommt bei Stellenabbau voran

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) hat bei ihrem Stellenabbau deutliche Fortschritte erzielt. Wie bereits im Frühjahr 2013 bekannt gegeben, sollen bis Ende 2015 von ...

01.10.2013 15:30 Uhr in Unternehmen und Finanzen
 

Gesetzlicher Mindestlohn und Qualifizierungsoffensive müssen Vorrang für neue Bundesregierung haben

„Beschäftigte und Arbeitslose können sich ein langes Lavieren bei den Koalitionsverhandlungen nicht leisten. Derzeit arbeiten Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im ...

01.10.2013 15:21 Uhr in Wirtschaftspolitik und Finanzen