Pressemitteilung

27.08.2013 11:00 Uhr in Europa und Verkehr

Kaum zu glauben: Geschichten rund um Mietwagen

(Mynewsdesk) Normalerweise dienen Mietwagen dazu, Urlaubern bequemes, flexibles und sicheres Reisen zu ermöglichen. Manche Mietwagen-Kunden nutzen das Auto jedoch zu anderen Zwecken oder müssen aus ungewöhnlichen Gründen Bußgelder und Reparaturkosten zahlen. billiger-mietwagen.de hat vier kuriose Geschichten zusammengestellt.

  • Polizeiwagen zum Mieten:
    In der Schweizer Stadt Sursee können Interessierte bei einem Autohaus einen täuschend echt wirkenden Polizeiwagen mieten und ihn sich per Transporter vor die eigene Haustür stellen lassen, denn fahren darf man die Attrappe nicht. Der Polizeischriftzug und das Blaulicht am Wagen sollen potenzielle Diebe abschrecken, in Abwesenheit der Bewohner in das Haus einzubrechen.

  • Mietwagen als Ersatzteillager:
    Ein Autohändler in Osthessen baute heimlich aus einem von seiner Mitbewohnerin gemieteten Transporter Teile wie Motor und Getriebe im Wert von 20.000 Euro aus. Da er den Wagen anschließend mit alten Autoteilen bestückte, meldete schon der nächste Kunde dem Vermieter die schwache Leistung des Transporters. Der Betrug flog auf und der Täter wurde zu zehn Monaten Haft auf Bewährung und 1.400 Euro Strafe verurteilt.

  • Mietwagen fährt von selbst:
    Ein koreanischer Tourist stellte seinen Mietwagen vor einer Würzburger Raststätte ab. Kurz danach setzte sich der Wagen von selbst in Bewegung, rollte dem Mann über den Fuß und anschließend in ein parkendes Auto. Der Tourist musste sich daraufhin nicht nur ärztlich behandeln lassen, sondern wahrscheinlich auch den entstandenen Schaden von 4.000 Euro selbst bezahlen. Die Handbremse im geparkten Mietwagen nicht anzuziehen gilt als grob fahrlässiges Handeln.

  • Mietwagen mit Chauffeur:
    Eine Kreispolizei am Niederrhein empfahl Feierlustigen in einer Pressemitteilung: "Fahren Sie Taxi oder Mietwagen oder gehen Sie zu Fuß, wenn Sie Alkohol getrunken haben." Die Ergänzung, dass in diesem Fall Mietwagen mit Chauffeur gemeint sind, fehlte allerdings, was beim ein oder anderen Leser für Verwunderung gesorgt haben dürfte.

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 13 Jahren Branchenerfahrung und über 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln, Freiburg und Leipzig sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote "sehr gut". Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als "bester Mietwagenvermittler".

<h1>Kaum zu glauben: Geschichten rund um Mietwagen</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Flughafentransfer: Taxifahrt oft teurer als ganze Mietwagenreise

Wenn Urlauber am Flughafen ihren letzten Koffer vom Gepäckband heben, möchten sie so schnell wie möglich weiter zum eigentlichen Reiseziel – und das am liebsten günstig und ...

14.07.2016 12:45 Uhr in Europa und Verkehr
 

Bettensteuer auf Mallorca tritt in Kraft: Wie Urlauber trotzdem sparen

Das Parlament in Palma de Mallorca hat entschieden: Ab Freitag, 1. Juli 2016, muss jeder Balearen-Urlauber eine Bettensteuer bezahlen, die pro Übernachtung und Person berechnet wird. Davon ...

29.06.2016 09:12 Uhr in Europa und Verkehr
 

Abwechselnd fahren: Was Mietwagen-Urlauber über den Zusatzfahrer wissen müssen

Autofahren im Urlaub ist nicht nur praktisch, sondern bedeutet auch Spaß und Abenteuer. Wer zu zweit oder mit einer Gruppe unterwegs ist, kann sich beim Fahren abwechseln. Für den Urlaub ...

22.06.2016 09:36 Uhr in Europa und Verkehr