Pressemitteilung

23.03.2016 12:06 Uhr in Europa und Verkehr

[Korrektur im 2. Absatz] Mietwagen und Hotel oft viel günstiger als Wohnmobilurlaub

(Mynewsdesk) Mobil sein auf Reisen liegt im Trend. Doch bereits bei der Reiseplanung stehen Urlauber vor einer wichtigen Frage: Ist der Urlaub mit dem Wohnmobil günstiger oder mit dem Mietwagen und Hotelübernachtung? Der "Reise im Campingbus" hängt oft noch das Image des Spar-Urlaubs an. Ob das tatsächlich so ist, hat billiger-mietwagen.de gemeinsam mit dem Schwesterportal CamperDays.de anhand von drei häufigen Reiseszenarien überprüft, unter Berücksichtigung der Kosten für Campingplatz und Hotelübernachtung:

- 3 Wochen Ostküste Australien, junges Paar, geringes Budget, 3.000 km
- 2,5 Wochen Westküste USA, Familie mit zwei Kindern, mittleres Budget, 3.000 km
- 2 Wochen Island-Rundreise, Paar, höheres Budget, 1.400 km

Wer mit dem Campervan in Australien unterwegs ist, bezahlt nur etwas mehr als Mietwagenreisende. In diesem Fall stehen den 2.233 € für die Camperreise rund 2.000 € für den Mietwagenurlaub gegenüber. Enthalten sind in der Rechnung Fahrzeugmiete und Spritpreise sowie Campingplatzgebühren bzw. Hotelkosten. Für den Preisvorteil von Mietwagen und Hotel waren neben den niedrigen Kosten für das Leihauto vor allem die vergleichsweise günstigen Hostelpreise in Australien ausschlaggebend. Die Kostenvorteile von Campingurlaubern, die die eingebaute Küche nutzen, statt essen zu gehen, sind hier und bei allen anderen Szenarien nicht berücksichtigt.

Bei der USA-Reise ergibt sich ein anderes Bild mit einem klaren Preisunterschied. Hier kostet die Wohnmobilreise 5.117 €, während für den Mietwagenurlaub nur 3.006 € anfallen. Hier gilt jedoch: Die Selbstverpflegung auf der Wohnmobilreise kann den Preisunterschied drastisch verringern.

Ein anderes Ergebnis zeigt sich für Island. Durch die hohen Hotelpreise und die gleichzeitig sehr günstigen Campingplatzgebühren ist der Urlaub mit dem Wohnmobil die günstigere Variante – wenn auch nur knapp. So kostet die Wohnmobilreise 4.534 €, der Mietwagenurlaub mit 4.575 € geringfügig mehr. Bezieht man hier die Verpflegungskosten mit ein, reisen Selbstversorger im Wohnmobil noch um einiges preiswerter.

"Man entscheidet sich hier nicht für ein bestimmtes Fahrzeug, sondern für eine von zwei ganz unterschiedlichen Urlaubsarten. Das sollte man neben dem Kostenunterschied bedenken“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. Größere Flexibilität, mehr Naturnähe und der Wegfall des ständigen Kofferpackens gehören für Wohnmobilreisende zu den entscheidenden Argumenten. Mietwagenurlauber schätzen hingegen den Komfort von Hotels und Restaurants. Damit entscheiden am Ende nicht das Budget, sondern vor allem die persönlichen Reise-Vorlieben.

Mehr Infos zum Vergleich erhalten Sie auf Anfrage bei billiger-mietwagen.de. (PM-ID: 200)

Über billiger-mietwagen.de:

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 13 Jahren Branchenerfahrung und über 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln, Freiburg und Leipzig sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote "sehr gut". Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als "bester Mietwagenvermittler".

<h1>[Korrektur im 2. Absatz] Mietwagen und Hotel oft viel günstiger als Wohnmobilurlaub</h1>
 
Weitere Pressemitteilungen
 

Flughafentransfer: Taxifahrt oft teurer als ganze Mietwagenreise

Wenn Urlauber am Flughafen ihren letzten Koffer vom Gepäckband heben, möchten sie so schnell wie möglich weiter zum eigentlichen Reiseziel – und das am liebsten günstig und ...

14.07.2016 12:45 Uhr in Europa und Verkehr
 

Bettensteuer auf Mallorca tritt in Kraft: Wie Urlauber trotzdem sparen

Das Parlament in Palma de Mallorca hat entschieden: Ab Freitag, 1. Juli 2016, muss jeder Balearen-Urlauber eine Bettensteuer bezahlen, die pro Übernachtung und Person berechnet wird. Davon ...

29.06.2016 09:12 Uhr in Europa und Verkehr
 

Abwechselnd fahren: Was Mietwagen-Urlauber über den Zusatzfahrer wissen müssen

Autofahren im Urlaub ist nicht nur praktisch, sondern bedeutet auch Spaß und Abenteuer. Wer zu zweit oder mit einer Gruppe unterwegs ist, kann sich beim Fahren abwechseln. Für den Urlaub ...

22.06.2016 09:36 Uhr in Europa und Verkehr